hopelezz therising160pxTurbulent ging es im letzten Jahr im Hause HOPELEZZ zu. Nach dem Weggang von Sänger Fabio, Basser Bastian sowie Gitarrero und Gründungsmitglied Sebastian, musste die Band sich erstmal neue Mitstreiter suchen, um das Erreichte fortführen zu können. Fündig wurden sie letztendlich bei Gitarrist und Jetzt-Auch-Sänger Adrian und Neu-Basser Marcel, welche recht zügig eingearbeitet wurden um die anstehenden Konzerte zu spielen.
Außerdem arbeitete man weiter an neuen Songs, von denen sich nun drei auf der vorliegenden EP wiederfinden.

"The Rising" erscheint als Vorgeschmack zum kommenden Album "Sent To Destroy", welches am 04. September diesen Jahres veröffentlicht wird und gefällt durch Kontinuität sowie Weiterentwicklung.
Wie immer hervorragend Produziert, knallt HOPELEZZ dem geneigten Fan ihre Version von Melodic-Death-Metal um die Ohren. Dabei erinnert der Gesang von Adrian oft an TRIVIUM und die Melodien sowie die Songstrukturen an MACHINE HEAD, jedoch ohne sich anzubiedern. Meiner Meinung nach würde es der Band gut tun, weniger auf brachialen Sound 1zu setzen sondern auf eher rohen unpolierten und organischen Sound, um der Masse der Veröffentlichungen in diesem Sektor zu entkommen.
Die drei Songs reihen sich problemlos in die bekannten Muster vom letzten Album "Black Souls Arrive" ein. Allerdings fehlt es leider etwas an Wiedererkennungswert und Eigenständigkeit, sodass die Band gut dran täte beim Songwriting zum kommenden Album mehr Augenmerk auf frische Ideen und Überraschungsmomente zu legen, um das Album dauerhaft im Gedächtnis der Fans zu verankern. "We Are The Fire" von dieser EP ist da schon mal ein guter Anfang. (Andreas)

www.hopelezz.de 

Bewertung: 7 / 10

Anzahl der Songs: 3
Spielzeit: 13 min
Label: Soniscars Records
Veröffentlichungstermin: 09.01.2015

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015