runrig raritiesDer letzte Vorhang ist schon aufgehängt, fallen wird er am 22. August im schottischen Stirling Castle im Rahmen von zwei riesigen Open Airs. Zuvor hat sich die schottische Folk Rocklegende schon von den Fans in ihren anderen Hochburgen Deutschland, Dänemark und England verabschiedet. Leider war der Verfasser dieser Zeilen da verhindert und konnte die großen Shows nicht miterleben. Doch so ganz ohne Geschenk verabschieden sich RUNRIG nicht, die Band öffnet noch einmal ihre Archive und wirft bislang nicht offiziell erhältliches Material sowie komplett unveröffentlichtes auf den Markt. „Best Of Rarities“ soll dann auch der Abschluss sein, der in verschiedenen Versionen erschienen ist.

Den ganz dicken Brocken gibt es mit der „Collector´s Box“, die auf 5.000 Stück limitiert ist. Darin enthalten sind 3 DVDs, 6 CDs, zwei große Booklets sowie ein exklusives Schlüsselband mit Backstagepass. Die erste DVD bietet ein Konzert aus den Albert Halls in Stirling von 1987, die zweite Aufnahmen von der letzten Tour und alle Promovideos, während sich auf der dritten ein paar rare Liveclips befinden. Bei den CDs handelt es sich um zwei Scheiben mit dem Titel „Archive Live“, dazu „Archive Live & Demos“, die „BBC Radio Scotland Documentary“, „Best Of Access All Areas“ und „The Ones That Got Away“. Letztere ist eine Best Of mit den persönlichen Lieblingssongs der Bandmitglieder, die in einem der beiden Booklets ausführlich von ihnen kommentiert werden.

In der abgespeckten Variante gibt es zwei CDs, wobei die erste mit „Best Of Acess All Areas“ identisch ist. Dabei handelt es sich um Auszüge aus jener Albumserie, die einst nur über den Fanclub vertrieben wurde. Dabei verbergen sich darin so Schätze wie das nie auf einem Studiodreher befindliche „Saints Of The Soil“, welches diesen Silberling auch eröffnet. Fast wie auf einer richtigen Liveaufnahme begrüßt Bruce Guthro die Fans mit „Hallo Mainz“, Schön auch, dass die einzelnen Aufnahmeorte vermerkt wurden, vielleicht erinnert sich der ein oder andere Fan an einen der jeweiligen Gigs.
Dabei sind es nicht die großen Hits, die hier präsentiert werden, sondern handverlesene Liveaufnahmen, in dem man auch Titel entdeckt, die einem bislang nicht so viel bedeutet haben. Mir persönlich wuchs die Livefassung von „One Thing“ mit ihrer tiefen Melancholie ans Herz. Interessant auch, wie mache Stücke zu Medleys verarbeitet werden, wobei Malcolm Jones bei „Travellers/In Scandinavia“ an der Leadgitarre brillieren kann. Sehr schön ist auch die Stimmung im Publikum in einigen Tracks wie „Every River“ eingefangen worden, während der Singalongklassiker „Hearts Of Olden Glory“ in den Südwestfunkstudios eingespielt wurde.

Auf der zweiten CD finden sich Ausschnitte aus den drei Archiv-CD der „Collector´s Box“ wieder, die zum Teil bis weit in die Zeit mit Donnie Munroe am Mikro zurück reichen. Von manchen Konzerten gibt es mehrere Titel, wobei in der Box natürlich noch längere Blöcke zu hören sind. Doch so richtiges Livefeeling will nicht aufkommen, da alles zusammen geschnitten wurde. Dafür entschädigen ein paar schöne Aufnahmen, vor allem von „Pride Of Summer“, bei dem die Publikumsinteraktion perfekt wiedergegeben wurde. Am Ende gibt es wie in der großen Ausführung Lieder vom letzten Album „The Story“.
Sehr interessant fallen „Road Trip“ und „The Engine Room“ aus, die live bei Radio Clyde aufgenommen wurden. Bei jenen Sessions experimentierte Brian Hurren, der ja zuletzt auch produziert hatte mit etwas Elektronik und Synthesizern. Diese Sounds, die stark an deutsche Acts der Siebziger erinnern, verleihen den Songs eine neue Klangfarbe ohne ihnen etwas von ihrem zugänglichen Charakter zu nehmen. Alleine schon deswegen lohnt sich die Überlegung zur großen Box, da darauf noch weitere Tracks daraus enthalten sind. Am Ende servieren RUNRIG noch eine Neuaufnahme von „Somewhere“, in der Julie Fowlis, die Stimme der „Merida“ im gleichnamigen Pixar-Film, sich ein Duett mit Guthro liefert. (Pfälzer)

 


Bewertung:

Pfaelzer0,0 - / -


Anzahl der Songs: 13 (CD1) / 13 (CD2)
Spielzeit:68:23 min (CD1) / 69:37 min (CD2)
Label: RCA/Sony Music
Veröffentlichungstermin: 01.06.2018

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015