YesARW Apollo2016 vereinten Jon Anderson, Trevor Rabin und Rick Wakeman ihr außergewöhnliches Talent und feierten mit einer Reihe von Konzerten das musikalische Erbe von Yes – angefangen von den 1970er Jahren bis in die 1990er. Anfang 2017 präsentierten Yes, featuring Jon Anderson, Trevor Rabin, Rick Wakeman, ihre spektakuläre Liveshow in Großbritannien. Ihr ausverkauftes Konzert im Manchester Apollo wurde hier für die Nachwelt festgehalten. Am 7. September 2018 veröffentlicht Eagle Vision von Yes, featuring Jon Anderson, Trevor Rabin, Rick Wakeman: “50th Anniversary - Live At The Apollo” gefilmt in High Definition auf DVD, Blu-ray, 2CDs & 3LPs.

Auf der Setliste standen Songs aus ihrer gesamten Bandgeschichte, darunter Klassiker wie “Roundabout”, “Owner Of A Lonely Heart”, “And You And I”, “Hold On”, “Heart Of The Sunrise”, “Rhythm Of Love”, “I’ve Seen All Good People”, “Awaken” und viele weitere Titel. Die Band war in Topform: Keyboarder Wakeman schlug das Publikum in seinen Bann, Gitarrist Rabin glänzte mit Virtuosität und der einzigartige Gesang und die kraftvollen Texte von Gründungsmitglied Jon Anderson taten ein Übriges, um den Fans ein ganz besonderes Konzerterlebnis zu bereiten. Diese fantastische Show zeigt die enorme Kraft dieser legendären Band. Die Grammy-Gewinner und Rock and Roll Hall of Fame-Mitglieder Yes verkauften bis heute mehr als 35 Millionen Alben. Sie gelten als prägend für den Progressive Rock der 1970er Jahre und haben einige der herausragendsten Alben des Genres veröffentlicht.

Ihren aus kommerzieller Sicht größten Erfolg konnte die Band 1983 mit ihrem Album „90125“ feiern, das sich in den USA über ein Jahr in den Charts hielt. Über die Jahre und Jahrzehnte gab es zahlreiche Umbesetzungen bei Yes. Das einzige verbliebene Gründungsmitglied ist Jon Anderson. Allerdings waren Rick Wakeman und Trevor Rabin auch zuvor schon mehrmals und über lange Phasen Teil der Band gewesen – sowohl im Studio als auch live.

Im August und September 2018 sind Yes noch auf einigen Bühnen in Europa sowie Nordamerika unterwegs.

Besetzung:

Jon Anderson (Gesang, Gitarre, Harfe)
Trevor Rabin (Gitarre, Gesang)
Rick Wakeman (Keyboards)

Mit Lee Pomeroy (Bass) und Lou Molino III (Drums)

Audiomix: Paul Linford und Trevor Rabin

Titelliste:

1) Orchestral arr. Perpetual Change (Rabin) / Cinema (Rabin/Kaye/Squire/White) / Perpetual Change (Anderson/Squire)
2) Hold On (Rabin/Anderson/Squire)
3) I've Seen All Good People: (i) Your Move (ii) All Good People (Anderson/Squire)
4) Lift Me Up (Rabin/Squire)
5) And You & I (i) Cord Of Life (ii) Eclipse (iii) The Preacher, The Teacher (iv) Apocalypse (Anderson/Bruford/Howe/Squire)
6) Rhythm Of Love (Rabin/Anderson/Kaye/Squire/White)
7) Heart Of The Sunrise (Anderson/Bruford/Squire) (CD Disc 2)
8) Changes (Rabin/Anderson/White)
9) Long Distance Runaround (Anderson) / The Fish (Schindleria Praematurus) (Squire)
10) Orchestral Shade (Rabin) / Awaken (Anderson/Howe)
11) Make It Easy (Rabin) / Owner Of A Lonely Heart (Rabin/Anderson/Howe/Squire)
12) Roundabout (Anderson/Howe)

Quelle: Promo-Team.de

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015