Freedom & Pain - Freedom & Pain

Mehr
3 Jahre 5 Monate her #15819 von Maik
Maik erstellte das Thema Freedom & Pain - Freedom & Pain

freedomandpain freedomandpainWenn man als Band Musik an die Öffentlichkeit bringt und diese zum Verkauf anbietet, dann muss man auch darauf gefasst sein, dass es Menschen gibt, die sich kritisch mit ihr auseinandersetzen. Diese Kritik kann positiv oder negativ ausfallen, oder irgendwo dazwischen liegen. Betrachte ich das Debütwerk der süddeutschen Heavy Metal Band FREEDOM & PAIN (ehemals NOCTURNAL CADENCE) mit offenen und objektiven Augen, dann bleibt mir eigentlich keine andere Wahl, als diese Platte überwiegend negativ zu beurteilen.

Mehr lesen...

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
3 Jahre 5 Monate her #15820 von Anonym
Anonym antwortete auf das Thema: Freedom & Pain - Freedom & Pain
So einen Scheiß hab ich schon lange nicht mehr gelesen! Hey Leute, ihr habt schon die gleiche CD wie ich gehört??!! Die Scheibe ist mal ganz anders als dieser Einheitsbrei, den man heutzutage zu kaufen kriegt! Die läuft bei mir im Auto rauf und runter und hat bestimmt schon Rillen. Fett aufreißen und genießen! Die Songs werden von Mal zu Mal besser. Und nur, weil Freedom&pain auf einen teuren Produzenten verzichtet hat, sind sie bestimmt nicht schlechter! Die werden halt nicht so den fetten Geldbeutel haben wie die Bands, denens in die Analen geblasen wird! Die Mukke ist geil, der Gesang passt auch und die Songs sind alles andere als langweilig! Und wohlwollend beurteilt....tz. Quatsch! Mindestens 7 oder 8 Punkte sind das! Habe die Ehre.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 5 Monate her #15822 von Maik
Maik antwortete auf das Thema: Freedom & Pain - Freedom & Pain
Nachtrag::
Die Band macht im Nachgang der Veröffentlichung darauf aufmerksam, dass es sich bei vorliegender Veröffentlichung lediglich um eine auf 1000 Stück limitierte Demo CD handelt.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Andrea
  • Andreas Avatar
  • Besucher
  • Besucher
3 Jahre 5 Monate her #15826 von Andrea
Andrea antwortete auf das Thema: Freedom & Pain - Freedom & Pain
Demo hin oder her! Die Mukke macht verdammt Laune!!! Ihr Schreiber seid so auf euren Mist eingefahren, daß ihr nur noch diesen heutigen Mainstreamscheiß hört! Das ist handgemachte Mukke mit Texten, mit denen man sich identifizieren kann! Wenn man liest, welchem produzierten Dreck ihr gute Reviews schreibt und euch bei ehrlicher Mukke zu so nem Scheiß verleiten lasst! Hab mir die Songs geholt, nach dem ich das hier lesen musste. Daß Review ist echt diese von daneben! Sorry, könnt echt kotzen!!!!

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Anonym
  • Anonyms Avatar
  • Besucher
  • Besucher
3 Jahre 5 Monate her #15827 von Anonym
Anonym antwortete auf das Thema: Freedom & Pain - Freedom & Pain
Mir gefällt die CD! Man darf nicht vergessen, dass es sich um ein Demo-Album handelt, aufgenommen im eigenen Proberaum. Die Kritik am Gesang ist meiner Meinung nach unberechtigt. Mit einer professionellen Aufnahme und Rat eines erfahrenen Produzenten ist da sicher mehr rauszuholen. 10 echt gute Songs. Macht weiter so.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 5 Monate her #15829 von Andreas
Andreas antwortete auf das Thema: Freedom & Pain - Freedom & Pain
Ich bin durch die zahlreichen Kommentare hier, sehr neugierig auf die Platte geworden und habe mir bei Youtube das verfügbare Material angehört. In einem Video sieht man das es scheinbar im Proberaum aufgenommen wurde, was aber nicht weiter schlimm ist, denn das machen viele Bands so. Was hier jedoch vermurkst wird, kann beim Mastering nicht repariert werden! Die Aufnahme klingt dünn und wie gewollt und ich gekonnt. An Technik sieht man im Video alles was man zu einer Aufnahme braucht, jedoch benötigt man eine Menge Erfahrung diese Technik auch sinnvoll einzusetzen!
Leute, ich höre mir mittlerweile fast nur noch Newcomer bzw. unbekannte Bands an, weil mir alles andere zu glattgebügelt ist! Ich kann aber Scheiße von Gold unterscheiden! Es gibt Musik, die gefällt mir nicht! Trotzdem ist diese gut gemacht und das lernt man im Laufe der Jahre zu unterscheiden!

Die Songs wirken leider unfertig und uninspiriert. Der Gesang ist gelinde gesagt eine Quälerei, denn Der Mann kann keine Töne halten. Die Stimme schwankt stark und wirkt angestrengt. Guter und interessanter Gesang ist fast das wichtigste in der Rockmusik, ausser man will Instrumentalmusik machen!
Hätte man mich gefragt, Ich hätte der Band geraten, dieses Album so nicht zu veröffentlichen. Hier wurde auch zu viel Augenmerk auf das Erscheinungsbild gelegt. Ich vermute, dass es im Umkreis der Band zu viele Leute gibt, die keine Ahnung haben und aus purem Egoismus und Geltungssucht die Musiker falsch beraten haben.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 5 Monate her #15836 von Pfaelzer
Pfaelzer antwortete auf das Thema: Freedom & Pain - Freedom & Pain
Es gibt wichtigere Dinge auf der Welt derzeit, über die man sich die Köpfe heiß diskutieren kann als diese Undergrounddiskussion. Es langweilt mich einfach nur noch, wenn ich lese, dass Bands nur gut sind, wenn sie nicht bekannt sind. Das ist der größte Humbug, der in der Unterhaltungsbranche je verbreitet wurde. Kann es aber kann es auch nur sein, dass AC/DC, PINK FLOYD oder LED ZEPPELIN einfach besser sind/waren als manch andere. Es steht jedem zu etwas zu mögen oder auch nicht zu mögen, aber ein bisschen Objektivität wäre echt wünschenswert.
Gerade wir bei NECKBREAKER haben absolut nichts davon, wenn wir große Bands über Gebühr loben, deswegen tun wir es auch nicht. Wir entscheiden - unabhängig - was wir unseren Lesern empfehlen können und was nicht. Und wenn jemand wenig Wert auf eine gute Produktion legt, dann ist das seine Sache, dann darf er auch die Punkte dafür gerne aus der Wertung nehmen. Für mich und auch für den Redakteur hier gehört das unbedingt dazu und wird dementsprechend gewertet.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Basti
  • Bastis Avatar
  • Besucher
  • Besucher
3 Jahre 5 Monate her #15840 von Basti
Basti antwortete auf das Thema: Freedom & Pain - Freedom & Pain
Hier gehts ja richtig rund! Ich habe mir jetzt alle Kommis durchgelesen und die zwei Videos der Band auf Youtube angesehen.
Kurz erwähnt: Es gibt bestimmt wichtigere Dinge auf der Welt - aber wie sagt man so schön, Musik verbindet. Und ich beteilige mich lieber an solch einer Diskussion, als daß ich ein Wort über Pegida oder über irgendwelche durch ihre Religion Durchgeknallten verliere.
Ich habe in den ganzen Kommentaren auch nirgends gelesen, daß Bands nur gut sin, wenn sie NICHT bekannt sind. Diese Behauptung kann wirklich nur aus der Luft gegriffen sein.
Was ich aber ganz klar herauslese ist die Tatsache, daß viel Wert auf die Qualität der Produktion gelegt wird. Je höher die Qualität einer Produktion, umso mehr Geld wurde im Vorfeld investiert. Und das das stimmt sieht man oft anhand unserer Schlagerbarden. Das lässt sich auf alle Musikrichtungen übertragen. Da wird aus Scheiße Gold gemacht!
Wenn man bei den Songs aber aufs wesentliche achtet wiederfährt einem die Inspiration, die die Musiker hatten. Ob die Songs unfertig sind lässt sich drüber streiten. Mag sein, wer weiß was noch nachkommt. Wenn das wirklich nur eine Demoaufnahme ist, war die Band sehr mutig, um damit ins Haifischbecken zu springen. Wenn ich mir vorstelle was ein Produzent bei einer professionellen Produktion damit machen würde - da würden die ganzen Miesmacher hier ganz schön die Ohren anlegen. Ich für meinen Teil werde mir die CD bestellen. Da es eine limitierte CD ist ist es zumindest mal gut, diese bei mir zu wissen. Wenn jetzt noch in absehbarer Zeit ein fett produziertes Album hinterher kommen würde, würde ich mich freuen. Bin gespannt, über was dann gemeckert wird.
Unterm Strich finde ich das bisher gehörte klasse und ja - es stimmt: Wenn ich das über meine Notebooklautsprechen höre, dann klingt es ziemlich dünn. Über meine Anlage klingt es gar nicht verkehrt. Ich kauf mir das Ding, egal wer irgendwas darüber schreibt. Und ein zum Schluß: Wenn eine gute Produktion (also viel Geld das zuvor fließen muß) über den Inhalt der Songs bzw. der gemachten Musik geht, dann könnt ihr eure Seite zumachen! Dann werd ich mir das hier nicht mehr antun oder zumindest weiß ich, wie hier bewertet wird! Und versucht euch jetzt nicht mit irgendwelchen blöden Kommentaren rauszureden!

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Basti
  • Bastis Avatar
  • Besucher
  • Besucher
3 Jahre 5 Monate her #15841 von Basti
Basti antwortete auf das Thema: Freedom & Pain - Freedom & Pain
Ich nochmal.Hab gerade das Review von Rocktimes gelesen. Die schreiben über Musik! Nicht über den ganzen Quatsch drum herum! Ach ja, der Sänger ist der Schwachpunkt? So ein Schwachsinn! Hört doch mal die sogenannten "guten" Bands live an! Ich könnte viele Bands aufzählen, deren Sänger wirklich grottig sind. Der hier hat Potential! So, jetzt ist aber genug.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 5 Monate her #15842 von Andreas
Andreas antwortete auf das Thema: Freedom & Pain - Freedom & Pain

Basti schrieb: Und versucht euch jetzt nicht mit irgendwelchen blöden Kommentaren rauszureden!


Mit diesem Plattmacher-Kommentar kommst du hier aber auch nicht davon - so billig wird's nicht!
Ich habe geschrieben:

An Technik sieht man im Video alles was man zu einer Aufnahme braucht, jedoch benötigt man eine Menge Erfahrung diese Technik auch sinnvoll einzusetzen!


Hier reitet auch NIEMAND auf der Qualität der Produktion herum, sondern auf der Machart. Wenn der Gesang fehlerfrei vorgetragen wäre, würde das Album und die Lieder um Welten besser klingen!
Video - Soul Corrosion

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 5 Monate her #15843 von Pfaelzer
Pfaelzer antwortete auf das Thema: Freedom & Pain - Freedom & Pain

Basti schrieb: Hier gehts ja richtig rund! Ich habe mir jetzt alle Kommis durchgelesen und die zwei Videos der Band auf Youtube angesehen.
Kurz erwähnt: Es gibt bestimmt wichtigere Dinge auf der Welt - aber wie sagt man so schön, Musik verbindet. Und ich beteilige mich lieber an solch einer Diskussion, als daß ich ein Wort über Pegida oder über irgendwelche durch ihre Religion Durchgeknallten verliere.
Ich habe in den ganzen Kommentaren auch nirgends gelesen, daß Bands nur gut sin, wenn sie NICHT bekannt sind. Diese Behauptung kann wirklich nur aus der Luft gegriffen sein.
Was ich aber ganz klar herauslese ist die Tatsache, daß viel Wert auf die Qualität der Produktion gelegt wird. Je höher die Qualität einer Produktion, umso mehr Geld wurde im Vorfeld investiert. Und das das stimmt sieht man oft anhand unserer Schlagerbarden. Das lässt sich auf alle Musikrichtungen übertragen. Da wird aus Scheiße Gold gemacht!
Wenn man bei den Songs aber aufs wesentliche achtet wiederfährt einem die Inspiration, die die Musiker hatten. Ob die Songs unfertig sind lässt sich drüber streiten. Mag sein, wer weiß was noch nachkommt. Wenn das wirklich nur eine Demoaufnahme ist, war die Band sehr mutig, um damit ins Haifischbecken zu springen. Wenn ich mir vorstelle was ein Produzent bei einer professionellen Produktion damit machen würde - da würden die ganzen Miesmacher hier ganz schön die Ohren anlegen. Ich für meinen Teil werde mir die CD bestellen. Da es eine limitierte CD ist ist es zumindest mal gut, diese bei mir zu wissen. Wenn jetzt noch in absehbarer Zeit ein fett produziertes Album hinterher kommen würde, würde ich mich freuen. Bin gespannt, über was dann gemeckert wird.
Unterm Strich finde ich das bisher gehörte klasse und ja - es stimmt: Wenn ich das über meine Notebooklautsprechen höre, dann klingt es ziemlich dünn. Über meine Anlage klingt es gar nicht verkehrt. Ich kauf mir das Ding, egal wer irgendwas darüber schreibt. Und ein zum Schluß: Wenn eine gute Produktion (also viel Geld das zuvor fließen muß) über den Inhalt der Songs bzw. der gemachten Musik geht, dann könnt ihr eure Seite zumachen! Dann werd ich mir das hier nicht mehr antun oder zumindest weiß ich, wie hier bewertet wird! Und versucht euch jetzt nicht mit irgendwelchen blöden Kommentaren rauszureden!


Ganz ehrlich, Du erklärst zu Beginn, dass hier niemand jetzt wortgenau geschreiben hat, dass nur unbekannte Bands gut sind. Aber Du argumentierst dann ewig mit denau den selben Argumenten, wie jene, die die Undergroundlüge verbreiten.

Eine gute Produktion ist keine Frage der Geldmittel, ich habe Demos aus den Achtzigern, die klingen besser, als vieles, was heuzutage auf den Hörer losgelassen wird. Vielleicht waren da die Studios bezahlbarer, was weiß ich. Ich weiß nur, dass MANOWAR weit mehr Flocken im Säckel haben als FREEDOM CALL, die ja auf einem ähnlichen Dampfern schiffen. Nur warum ist dann deren Produktion um Längen schlechter als die der Franken?

Und Du findest die Produktion von Schlagerhupfdohlen wie der Fischerin von Krasnojarsk gut? Ich nicht, weil mich alles komprimierte ankotzt, für mich muss ein Klangbild vor allem differenziert sein. Und das ist mit ein Kriterium bei der Bewertung einer Scheibe, ebenso wie die Songs, die Interpretation und der Hörspaß. Und nicht wie Du uns vorwirfst, die Produktion alleine.
Und Hörspaß scheint bei einigen das einzige Kriterium zu sein, evtl. neben der Stilzugehörigkeit. Denkst Du nicht, dass genau das Verhalten auch manche Bands dazu veranlasst, nicht mehr viel in die Produktion zu investieren, weil es ja sowieso einen Markt dafür gibt?

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 5 Monate her - 3 Jahre 5 Monate her #15844 von Anne
Anne antwortete auf das Thema: Freedom & Pain - Freedom & Pain
Hab' mir jetzt auch mal das von Andreas gepostete Video angesehen.

Also ich hab' die Tage 'ne CD mit schlechterem Sound und schlechterem Sänger bewertet.
Was diesen Song jetzt aber auch nicht (viel) besser macht. Ich finde den Sound einfach zu dumpf und unterdrückt, der Sänger ist jetzt nicht sooo schlecht, ich würde aber mal ein paar Stunden Gesangsunterricht empfehlen, insbesondere die hohen Töne werden nicht so wirklich getroffen.

Das Argument, daß unbekannte Bands ja gar keinen guten Sound haben können, da sie kein Geld haben, ist - sorry - Bullshit.

Ich kenne Dutzende "Underground"-Bands, die einen geilen Sound haben, obwohl sie die Sachen z.T. zu Hause im Wohnzimmer mixen. Das muß man auch können und lernen. Gitarren spielen lernt man auch nicht von heute auf morgen.

Und wer das nicht kann, der muß sich jemanden nehmen, der das kann. Und wenn jetzt jemand jammert, daß das ja so teuer ist und die armen Bands und überhaupt: Hobbies können teuer sein. Wenn ich radfahre und will ein neues Rennrad, muß ich auch 1000 € hinblättern. Will ich fotografieren und ein tolles Objektiv, bin ich mit 400 € minimum dabei, das kann aber auch bis zu 10.000 € gehen.

Man muß sich halt überlegen, was man will und was man bereit ist, dafür auszugeben. Das gilt für CD-Produktionen genauso wie für Kameraobjektive, Sportzubehör oder Autoteile.
Letzte Änderung: 3 Jahre 5 Monate her von Anne.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Basti
  • Bastis Avatar
  • Besucher
  • Besucher
3 Jahre 5 Monate her #15845 von Basti
Basti antwortete auf das Thema: Freedom & Pain - Freedom & Pain
Pfaelzer, lies mal was du geschrieben hast und dann lies, was ich drauf geschrieben hab.Und ja, die Fischerin gefällt mir - obwohl ich das so nicht gemeint hab. Lies doch nochmal. Übrigens wollt ich hier niemand angreifen. Ich find es aber gut, wie hier diskutiert wird und wie verschieden die Meinungen sind

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Ricki
  • Rickis Avatar
  • Besucher
  • Besucher
3 Jahre 5 Monate her #15862 von Ricki
Ricki antwortete auf das Thema: Freedom & Pain - Freedom & Pain
Also was in dieser "Review" steht, ist teilweise ja schon dermaßen an den Haaren herbeigezogen. Hauptsache der Text kriegt bisschen Aufmerksamkeit. Armselig.
Jede große Band hat mal klein angefangen. Kleine Unstimmigkeiten sind sicher kein Grund, sone "Kritik" abzuliefern.
Das Album taugt, so viel zu meiner Meinung. Und diese Meinung werden viele haben, die das mal wirklich anhören und nicht nur anskippen.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 5 Monate her #15863 von Pfaelzer
Pfaelzer antwortete auf das Thema: Freedom & Pain - Freedom & Pain
Ich glaube ganz sicher nicht, dass unser Maik die Alben nur anskippt, wenn er sie reviewt.

Und ja, jede Band hat mal klein angefangen und viele haben auch eher schwächere Alben zum Auftakt abgeliefert, das haben hierzulande schon die SCORPIONS und ACCEPT nicht anders vorgemacht. Aber wenn man sich nicht der Kritik stellt, kann man die Mängel nicht abstellen und dann geht die Sache eh nach hinten los. Darf sich aber ruhig jeder alles schönreden, hat bei Boris Becker auch geklappt.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • RB
  • RBs Avatar
  • Besucher
  • Besucher
3 Jahre 5 Monate her #15897 von RB
RB antwortete auf das Thema: Freedom & Pain - Freedom & Pain
„Derelict" hat man auch noch eine Nummer parat, die wirklich aufhorchen lässt und einen aus seinen Tagträumen reißt, weniger weil der Song so geil ist, sondern weil der Groove fast eins zu eins von einem der bekanntesten Rocksongs der Musikgeschichte übernommen worden ist, zu finden auf „Nevermind" von NIRVANA. Wer jetzt noch nicht weiß, um was es geht, sollte eine Bildungslücke schließen.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • RB
  • RBs Avatar
  • Besucher
  • Besucher
3 Jahre 5 Monate her #15898 von RB
RB antwortete auf das Thema: Freedom & Pain - Freedom & Pain
Das Album von Freedom&Pain ist eines der wenigen Alben, welche einem nie langweilig werden und die man fast in Endlosschleife im Auto hören kann. Die Meinung des Autors kann man nicht teilen. Das Album verdient 9 von 10 Sternen.

Bis auf die Kritik an Derelict, welche ich eingeschränkt gelten lasse, ist an dem Kommentar nichts dran. Für den 10. Stern gibt es bestimmt noch etwas Luft nach oben - als Debutalbum wird das aber sicherlich einschlagen! Gitarre und Schlagzeug sind super und der Sänger ist verdammt gut - mal nicht so 0/8/15 Standard-Radio-Mainstream-Stimme, sondern eine echte Rockröhre.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 4 Monate her #16201 von Andreas
Andreas antwortete auf das Thema: Freedom & Pain - Freedom & Pain
Diese Leserkritik hat Methode! Manchen Menschen ist scheinbar nichts zu peinlich!

www.metal.de/heavy-metal/review/freedom-...05-freedom-and-pain/

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Schmagges
  • Schmaggess Avatar
  • Besucher
  • Besucher
3 Jahre 2 Monate her #16470 von Schmagges
Schmagges antwortete auf das Thema: Freedom & Pain - Freedom & Pain
Methode, oder einfach nur Fans denen die Rezession nicht gefällt. Geschmäcker sind eben verschieden. Mein Fall ist Musik der Band auch nicht gerade, wobei es bestimmt Leute gibt die das mögen. Denn so schlecht wie beschrieben sind sie dann doch nicht

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.662 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015