Accept - Blind Rage

Mehr
3 Jahre 8 Monate her #14534 von Pfaelzer
Pfaelzer erstellte das Thema Accept - Blind Rage

 

accept blindragenb mehrfachwertungEs scheint also wirklich gut zu gehen mit der abermaligen Reunion der deutschen Metalinstitution, denn mit unverändertem Line-Up bringt man alle zwei Jahre neues Material auf den Markt. Die Pointe dabei ist, dass man nun einen amerikanischen Sänger hat, der genau wie Udo Dirkschneider singt. Dabei waren sich die Manager anno 1986, sicher, dass man es mit so einem Schreihals niemals weit bringen kann und verpassten ACCEPT mit David Reece und der "Eat The Heat"-Scheibe einen amerikanischen Kurs. Leider ging der Schuss kommerziell wie menschlich voll daneben, während die aktuelle Besetzung sehr gut harmoniert und auch hohe Chartpositionen einfahren kann. Da gibt es wenig zu ändern momentan, weswegen man auch für "Blind Rage" wieder auf die Dienste von Produzent Andy Sneap zurück griff.

Mehr lesen...

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 8 Monate her #14535 von Pascal
Pascal antwortete auf das Thema: Accept - Blind Rage
Welchen Legendenstatus ACCEPT haben brauchen wir vermutlich nicht zu diskutieren. Trotz der großen Klasse der bisherigen Alben, der "neuen" ACCEPT, ist mir das alles ein wenig zu routiniert. Auch bei "Blind Rage" werde ich dieses Gefühl nicht los. Es läuft an mir vorbei und es gibt kaum einen Song der mich richtig überzeugt.

Es sind keine schwachen oder gar schlechten Songs enthalten. Aber alles ist irgendwie so kalkuliert und routiniert. Dieses Problem hatte ich schon immer mit ACCEPT, der immer gleiche Rhythmus und die gleichen abgestoppten Teile in den Songs. Dabei kann ich gesanglich gar nichts bemängeln, mein Problem liegt viel eher an den recht "einseitigen" Gitarrenrhythmen, die mich einfach viel zu schnell langweilen. Dabei ist mir durchaus bewusst welchen Status Wolf Hoffmann als Gitarrist innehat.

Für mich ein wenig Schade, dennoch bin ich mir sicher, dass die richtigen ACCEPT-Fans ihren Spaß mit dem Album haben werden. Das bestätigt auch der Charteinstieg über den diese Woche bereits berichtet wurde. Eine gute Platte, für mich aber auch eine Platte ohne große Überraschungen.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 8 Monate her #14539 von Jochen
Jochen antwortete auf das Thema: Accept - Blind Rage
ACCEPT haben mich noch nie wirklich interessiert, aber dennoch habe ich sie all die Jahre als deutsche Antwort auf die NWOBHM geachtet und respektiert. Udo Dirkschneider war nie mein Fall, der neue Sänger Mark Tornillo kommt ihm nah, gefällt mir dennoch besser als sein Vorgänger. Die ganze Attitüde einer Band, die nun mal keine jungen Burschen mehr sind, geben sich hier musikalisch meiner Meinung nach schon fast die Blöße, mit 08/15-Riffs und Texten, die einfach nicht authentisch rüberkommen, einen auf einzigartigen Metal-Stil zu machen. Wenn man das nicht so plakativ handhaben würde, wäre es weniger "peinlich" , aber Cover und Albumtitel geben meiner Meinung nach einfach nicht das wieder, was die Scheibe hergibt. Dennoch gönne ich ihnen natürlich die Chartposition und bewundere die Fans, die der Band über all die Jahre die Treue bewiesen haben.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 8 Monate her #14540 von Pfaelzer
Pfaelzer antwortete auf das Thema: Accept - Blind Rage
Routiniert ja, aber wie ich schon schrieb, was sollen sie denn machen, nicht dass sie schon genug anderes probiert hätten. Und wenn man die Riffs als 08/15 empfindet, dann nur, weil sie mittlerweile von einer Million anderen Bands gebracht wurden. Aber bei ACCEPT ist das immer noch legitim, es ist einfach der Sound, der in ihrer DNA steckt.
Gegenüber der neuen JUDAS PRIEST haben sie klar die Nase vorn, weil sie auch wissen, wie man Metal produziert im Gegensatz zu deren lauem Lüftchen.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.480 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015