mr-death_deatachedfromlife.jpgHach, so mag ich das, super geiles DEATH-like Comicartwork auf dem Cover, das einen ganz alten Horroschinken suggeriert (inklusive VHS- und 18+ Rated Symbol), ein gerade noch so lesbares, ausgewaschenes Logo und genau die Musik hinten dran, die man sich beim Anblick dieses Schmankerls vorstellt: Fucking Old School Death Metal from Sweden!! Manchmal kann es so einfach sein!

Der Extrapunkt für das schlichtweg sauschweinegeile Cover wird mich wahrscheinlich so schnell nicht loslassen, seid also gewarnt... Back to topic: MR.DEATH feuern mit „Detached from life“ ihr Debüt mit voller Wucht in die Massen. Fans von GRAVE, ENTOMBED oder DEATH BREATH sollten jetzt mal ganz schnell ihre Lauscher auf vollen Empfang schalten: Das Album wurde in den berüchtigten Sunlight Studios aufgenommen, hier sind ehemalige Mitglieder der TIAMAT Vorgänger TREBLINKA am Start und (*Überraschung*) das Coverartwork is einfach SAU GEIL!! Die reine Anwesenheit in den Sunlight Studios sichert eigentlich bereits den typischen schwedischen Death Metal Sound der alten Schule. Mächtig hämmernder Bass, bis zum Boden tief gestimmte, fette Gitarren und trotzdem alles differenziert abgemischt, ready for take off!

„Detached from life“ klingt ein wenig wie die Vertonung eines 70er Splatterfilmes. Nicht zu krass, keine übertriebenen Porno-Elemente, die komplett die gruselige Stimmung zerstören, aber eine konstante Gefahr, von irgendetwas angegriffen oder überrollt zu werden! Alle Trademarks des Schwedentods werden hier gezogen, wenn auch das skandinavische Melodieverständnis eher unbeachtet bleibt und man sich in aller erster Linie auf das Prügeln konzentriert. Eine Menge Blastbeats, viel herrlich fetter, unbarmherziger Groove und feistes Gekreischgrunze. Es lebe die Wortneuschöpfung!

Natürlich erfinden MR.DEATH hier weder das Rad neu, noch den Old School Schwedendeath! Gegen Genregrößen wie DEMONICAL oder die alte Riege a la DISMEMBER und vor allem die großartigen GRAVE kommen die Kollegen hier nicht an. Was hier zählt, ist das Gesamtbild, das eine unnachahmliche Atmosphäre erschafft. Angefangen vom Cover - das, falls ich es noch nicht erwähnt habe, absolut FANTASTISCH geworden ist - bis hin zu den kleinen Details im Bandkonzept Richtung alter Gruselschinken, bis schließlich zur Musik, die das Konzept perfekt abrundet. 

Natürlich hätte man hier und da ein wenig mehr auf Eingängigkeit achten können, schauen, dass man auch musikalisch ein Alleinstellungsmerkmal entwickelt und ausbaut. Vielleicht wird uns das beim nächsten Langeisen erfreuen. Wenn nicht, auch nicht schlimm. MR.DEATH liefern hier eine gute Death Metal Scheibe ab, die, eingebettet ins Konzept, sauber und flüssig ins Ohr geht! „Detached from life“ wird jedem GRAVE-Fan Spaß machen, die sollten hier also ruhig bedenkenlos zugreifen! Als besonders interessant wird sich sicherlich das DIN A 5 Digi herausstellen, dass aufgrund des GROßARTIGEN Covers natürlich in besonderem Maße zu empfehlen wäre ;-) (Bernie)


Bewertung: 7 / 10

Anzahl der Songs: 11
Spielzeit: 31:37 min
Label: Agonia Records/Twilight
Veröffentlichungstermin: 06.11.2009  

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Letzte Galerien

live 20180509 0230 monstermagnet

Monster Magnet

live 20180509 0229 monstermagnet

Monster Magnet

live 20180509 0228 monstermagnet

Monster Magnet

live 20180509 0227 monstermagnet

Monster Magnet

live 20180509 0226 monstermagnet

Monster Magnet

live 20180509 0225 monstermagnet

Monster Magnet

live 20180509 0224 monstermagnet

Monster Magnet

live 20180509 0223 monstermagnet

Monster Magnet

live 20180509 0222 monstermagnet

Monster Magnet

live 20180509 0221 monstermagnet

Monster Magnet

live 20180509 0220 monstermagnet

Monster Magnet

live 20180509 0219 monstermagnet

Monster Magnet

live 20180509 0218 monstermagnet

Monster Magnet

live 20180509 0217 monstermagnet

Monster Magnet

live 20180509 0216 monstermagnet

Monster Magnet

live 20180509 0215 monstermagnet

Monster Magnet

live 20180509 0214 monstermagnet

Monster Magnet

live 20180509 0213 monstermagnet

Monster Magnet

live 20180509 0212 monstermagnet

Monster Magnet

live 20180509 0211 monstermagnet

Monster Magnet

live 20180509 0210 monstermagnet

Monster Magnet

live 20180509 0209 monstermagnet

Monster Magnet

live 20180509 0208 monstermagnet

Monster Magnet

live 20180509 0207 monstermagnet

Monster Magnet

live 20180509 0206 monstermagnet

Monster Magnet

live 20180509 0205 monstermagnet

Monster Magnet

live 20180509 0204 monstermagnet

Monster Magnet

live 20180509 0203 monstermagnet

Monster Magnet

live 20180509 0202 monstermagnet

Monster Magnet

live 20180509 0201 monstermagnet

Monster Magnet

live 20180509 0118 ipendejo

Ipendejo

live 20180509 0117 ipendejo

Ipendejo

live 20180509 0116 ipendejo

Ipendejo

live 20180509 0115 ipendejo

Ipendejo

live 20180509 0114 ipendejo

Ipendejo

live 20180509 0113 ipendejo

Ipendejo

live 20180509 0112 ipendejo

Ipendejo

live 20180509 0111 ipendejo

Ipendejo

live 20180509 0110 ipendejo

Ipendejo

live 20180509 0109 ipendejo

Ipendejo

live 20180509 0108 ipendejo

Ipendejo

live 20180509 0107 ipendejo

Ipendejo

live 20180509 0106 ipendejo

Ipendejo

live 20180509 0105 ipendejo

Ipendejo

live 20180509 0104 ipendejo

Ipendejo

live 20180509 0103 ipendejo

Ipendejo

live 20180509 0102 ipendejo

Ipendejo

live 20180509 0101 ipendejo

Ipendejo

live 20180517 0229thundermother

Thundermother

live 20180517 0228thundermother

Thundermother

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015