doro strongandproudÜber die Auftritte von DORO in diversen Talk- und Chartshows und ihre Teilnahme am RTL Promi Boxen 2002 kann man denken, was man will. Es steht jedoch außer Frage, dass die Düsseldorferin den Frauen im Metal so manche Tür geöffnet und in ihrer langen Karriere so manche Mauer, die vor allem in den Köpfen mancher männlicher Protagonisten, als sie Anfang der Achtziger die ersten Shows mit WARLOCK spielte, noch bestand, eingerissen hat. Bedenkt man außerdem, dass es vor drei Dekaden außer DORO PESCH im deutschen Metal eigentlich nur SABINA CLASSEN gab, dann wird einem schnell klar, dass besonders der „Female Fronted Metal“ dieser Frau unendlich viel zu verdanken hat und man kann nur den Hut vor ihr ziehen.

2013/2014 feierte DORO dann ein komplettes Jahr ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum. Vor einigen Tagen erschien nun mit „Strong And Proud – 30 Years Of Rock And Metal“ das passende Souvenir zu den Feierlichkeiten und der dazugehörigen Tour, die die Sängerin und ihre Band rund um die Welt führte.

Die mir vorliegende Version kommt als 3 DVD-DIGI im Schuber und verfügt über ein fettes Booklet mit zahlreichen Fotos. Und die 3 DVDs haben es wirklich in sich und lassen so gut wie keine Wünsche offen.

DVD1 beginnt mit der Show zum 30 jährigen Jubiläum beim Wacken Open Air und zeigt Doro Pesch (Leadgesang), Harrison Young (Keyboards, Hintergrundgesang), Luca Princiotta (Gitarre, Keyboards, Hintergrundgesang), Nick Douglas (Bass, Keyboards, Hintergrundgesang), Johnny Dee (Schlagzeug, Hintergrundgesang) und Bas Maas (Gitarre, Hintergrundgesang) in Topform. Bild und Ton sind wirklich hervorragend und die Band spielt sich durch eine bunte Mischung aus Klassikern, neuerem Material und Covern. Leider ist dieses Konzert mit 10 Songs inklusive Intro etwas kurz vertreten. Mit CHRIS BOLTENDAHL (GRAVE DIGGER) bei „East Meats West“, PHIL CAMPBELL (MOTÖRHEAD) beim JUDAS PRIEST Cover „Breaking The Law“ und ERIC FISH (SUBWAY TO SALLY), JOAKIM BRODEN (SABATON) und CORVUS CORAX bei der DORO – Hymne schlechthin, besser bekannt als „All We Are“, sind dann auch die ersten der zahlreichen prominenten Gastmusiker am Start. Lustig ist dabei die Tatsache, dass sowohl FISH als auch BRODEN „All We Are“ grandios verkacken. Fast ebenso belustigt ist man von der von DORO bereits bekannten Angewohnheit einen Großteil ihrer Ansagen auf Englisch zu machen, obwohl sie auf einer deutschen Bühne steht.

Als nächstes kommen die beiden Shows in Düsseldorf, die an zwei aufeinanderfolgenden Tagen stattfanden und aus einem Auftritt mit einem 40köpfigen Orchester am ersten und einer reinen Rock Show am zweiten Tag bestanden. Hier ist es etwas schade, dass man das Orchester stellenweise kaum hört, weil die Band unglaublich laut ist. Auch hier bot man erneut eine Mischung aus eigenem Material und Covern und mit BLAZE BAILEY, UDO DIRKSCHNEIDER und LORDI äußerst prominente Gäste. Hier gibt es anzumerken, dass diese nicht alle überzeugen konnten. Denn während einem bei „Princess Of The Dawn“ und „Dancing With An Angel“ mit Udo schier die Kinnlade ob der Leistung des Mannes runterfällt, wünscht man sich beim IRON MAIDEN Klassiker „Fear Of The Dark“, das DORO erneut mit BLAZE BAILEY sang, nur, dass die Nummer schnell vorbeigeht. Es sei noch erwähnt, dass DIRKSCHNEIDER und BAILEY bereits beim 25jährigen Jubiläum von DORO mit am Start waren.

Den krönenden Abschluss der ersten DVD bildet dann der zweite Tag in Düsseldorf, an dem eine klassische Rock Show gezockt wurde. Hier fuhr man mit SABINA CLASSEN (HOLY MOSES) bei „East Meets West“, HANSI KÜRSCH (BLIND GUARDIAN) bei „Rock Till Death“, erneut LORDI bei „Bad Blood“, BIFF BYFORD (SAXON) bei „Denim And Leather“ und nochmals UDO DIRKSCHNEIDER bei „Balls To The Wall“ nochmal die richtig schweren Geschütze auf. Hiermit endet die erste DVD und der Zuschauer bleibt begeistert über den glasklaren Sound und das gestochen scharfe Bild der Aufnahmen zurück. Über die Performance von DORO und ihren Jungs noch große Worte zu verlieren, wäre wie Eulen nach Athen zu tragen. Trotzdem versetzen einen die Bühnenpräsenz und die gesangliche Leistung des kleinen Energiebündels immer wieder in Staunen.

DVD2 trägt den Titel „Behind The Curtain Inside The Heart Of Doro“ und bietet über 2 Stunden einen detaillierten Einblick in den Tour Alltag der Band. Wobei hier nicht nur die Truppe selbst, sondern auch Crewmitglieder und musikalische Weggefährten zu Wort kommen. Manchen mag es wie leeres Gerede vorkommen, wenn DORO immer wieder betont, dass ihr die Fans über alles gehen, wenn man sie aber im Umgang mit ihnen sieht und hört wie sich ebenjene, ihre Mitmusiker und ihr gesamtes Umfeld über die Frau äußern, erkennt man schnell, dass die Sängerin keine Show für Reporter oder Kameras abzieht sondern ihre Worte auch so meint. Und genau das macht sie mir extrem sympathisch. Das einzige Manko ist hier, dass die Untertitel recht häufig dem Bild hinterherhinken. So spricht häufig bereits eine andere Person während im Bild noch die Untertitel des Vorgängers laufen. Wohl dem, der gut genug Englisch kann um auch so mitzukommen.

Auf DVD 3 gibt es dann noch 23 Songs Bonusmaterial mit Szenen von Classic und Rock Night, dem 2013er Auftritt in Wacken, dem Rock Hard Festival 2015 und der Russland Tour 2015. Hier findet man dann auch die Auftritte mit CHIS CAFFERY (SAVATAGE), ANDY BRINGS (BRINGS) und ULI JON ROTH. Damit gehen unglaubliche 7 Stunden und 52 Minuten DORO zu Ende.

Fazit: Für Fans ist „Strong And Proud – 30 Years Of Rock And Metal“ ein wahres Festmahl. Bietet es doch wortwörtlich „Value for Money“ und die amtliche Vollbedienung in Sachen der deutschen Metal-Queen. Man ist sogar schon fast geneigt zu sagen, dass es beinahe schon zu viel des Guten ist. Wer bei den Konzerten anwesend war, kann hiermit wunderbar seine Erinnerungen nochmals aufleben lassen. Alle anderen bekommen hier unglaubliche 472 Minuten beste Unterhaltung. Besser kann man eine solche Veröffentlichung kaum machen. (Matthias)


Bewertung: 

Matthias8,5 8,5 / 10

Anzahl der Songs: 61
Spielzeit: ca. 472 min
Label: Nuclear Blast
Veröffentlichungstermin: 24.06.2016

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015