TwistedSisterMovieAuch TWISTED SISTER erhalten endlich ihren Dokumentarfilm. Die auffällige Band um Frontmann Dee Snider erzählt darin ihren sehr harten Aufstieg in der Musikszene. Wie man sich bereits im Vorhinein denken kann, war dieser Weg absolut nicht einfach, was nicht nur am Haarspray und dem Lippenstift lag.

Der Film selbst beginnt ganz am Anfang und erzählt Stück für Stück anhand von Interviews und Archivaufnahmen, wie es TWISTED SISTER von einer kleinen Hinterzimmer-Band zu einer der größten Live-Attraktionen Amerikas schaffte. Dabei wird mehr als deutlich, wie einzigartig diese Band und ihr Frontmann Dee Snider sind. Allein schon die Tatsache, dass dieser auf den Konzerten die Leute anschnauzte, die nicht mitmachen wollten, sagt alles. Diese Jungs standen und stehen immer noch zu einhundert Prozent hinter dem was sie tun. Diese Aufrichtigkeit verleiht dem Film das gewisse Etwas, das alles sehr authentisch wirken lässt. Die Anzahl der Rückschläge, die diese Band einstecken musste, ist fast so dramatisch wie bei DEF LEPPARD, allerdings erlebten TWISTED SISTER auch viele Momente, die gut in einen zweiten Spinal Tap-Film gepasst hätten. Als Beispiel könnte man hier ihren ersten Promoter für Europa nennen; nachdem sie diesen endlich gefunden hatten, starb er bei einem Flugzeugunglück auf der Rückreise aus den U.S.A. – Europa war danach erst mal kein Thema mehr.
Die Band nimmt zudem kein Blatt vor den Mund und trägt ihren ewigen Kampf mit Atlantic Records sehr offen vor der Kamera aus. Die Doku selbst wirkt nach heutigen Standards an manchen Stellen ein wenig steif, doch das stört aufgrund des hervorragenden Inhalts kein bisschen. Der Film endet ein wenig plötzlich, als die Karriere der Band in Europa doch noch ins Rollen kommt; wie es dazu kam, wird ebenfalls auf sehr amüsante Weise dargestellt. Wie es danach weiterging, ist laut dem Film eine andere Story, was ganz nach einer Fortsetzung klingt – ich bitte darum.
„We Are Twisted Fucking Sister!“ zeigt auf beeindruckende Weise, wie viel Energie und Herzblut in dieser Band steckt. TWISTED SISTER-Fans werden den Film lieben und all die, die sich bisher über diese Band lustig gemacht haben, werden es nach diesem Film sicherlich nicht mehr tun. Eine sehr sehenswerte Doku, die einmal mehr zeigt, was Dee Snider schon lange erzählt: „I Wanna Rock!“ (Pascal)


Bewertung:

Pascal8,5 8,5 / 10


Anzahl der Songs: -
Spielzeit: 134:08 min
Label: Monoduo Films
Veröffentlichungstermin: 11.03.2016

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015