drone hammeredliveandboozedKaum zu glauben, dass DRONE mittlerweile auch schon seit 2004 am Start sind. Kommt es einem doch wie gestern vor, dass die Celler den Wacken Metal Battle 2006 für sich entscheiden konnten. Als nachträgliches Geschenk zum letztjährigen 10jährigen Jubiläum bringen Mutz Hempel (Gesang, Gitarre), Marcello Vasquez (Leadgitarre), Fabian Harms (Bass) und Felix Hoffmeyer (Schlagzeug) nun ihre erste DVD unter die Fans. Diese hört auf den Namen „Hammered Live And Boozed" und enthält den Live-Mitschnitt des 2014er Konzerts in ihrer Heimatstadt Celle.

Ich gebe offen zu, dass ich persönlich solchen Veröffentlichungen in der Regel ein wenig skeptisch gegenüberstehe, wird doch der eigentlich positive Sinn und Zweck einer Live-DVD, nämlich den Moment und die Atmosphäre des Konzerts in Bild und Ton festzuhalten, nur allzu oft durch nachträgliche Bearbeitung im Studio ins Negative verkehrt. Der Versuchung hier im Nachhinein mit Overdubs zu arbeiten sind DRONE jedoch zum Glück nicht erlegen. So bekommt der Zuschauer hier zunächst 77:16 Minuten die Niedersachsen live und unverfälscht geboten.

Bei einem Anlass wie dem zehnjährigen Bandjubiläum und der gleichzeitigen Veröffentlichung des noch aktuellen vierten Albums „Drone" dürfen natürlich Freunde und Wegbegleiter nicht fehlen und so gaben sich bei diesem Gig der Bremer Rapper STUNNAH bei „No Pattern", Florian Knigge von der Celler Band FIRE IN FAIRYLAND bei „Hung & Over" und CRIPPER Frontfrau Britta Görtz bei „Into Darkness" die Ehre. Vor allem mit „No Pattern" und „Hung & Over" zeigen DRONE, dass sie weit mehr als eine „normale" Thrash Metal Band sind. Besonders das nur von Mutz an der Akustikgitarre und Florian Knigge am Klavier vorgetragene „Hung & Over" sorgt für einen echten Gänsehautmoment. Doch obwohl die Truppe sich über die gesamte Länge des Konzerts wirklich müht, fallen die von der Kamera eingefangenen Publikumsreaktionen bis auf jeweils einen Circle-Pit bei „Into The Pit" und „Theopractical" und einen Stagediver im Superman-Kostüm bei „Boneless" eher spärlich aus.

An Extras bieten einem DRONE mit der 31:38 Minuten langen Dokumentation "10 Years – Hammered, Live And Boozed" und der Gesamtheit ihrer bisher veröffentlichten Videoclips eher das Standardprogramm.

Wobei es sich bei „10 Years – Hammered, Live And Boozed" weniger um eine Dokumentation als um ein längeres Interview mit den einzelnen Bandmitgliedern handelt, in dem diese die Geschichte der Gruppe Revue passieren lassen. Wegbegleiter oder befreundete Musiker kommen hier leider nicht zu Wort. Befremdlich wirkt außerdem der Umstand, dass das Interview komplett in Englisch ist, obwohl DRONE bekanntermaßen aus Deutschland stammen. Natürlich können die meisten heutzutage gut genug Englisch, um auch ohne Untertitel zu verstehen was gesagt wird, seltsam mutet es trotzdem an. Auch die 6 bisher gedrehten Videos kann man bis auf den Clip zu „Into Darkness" als Nicht-Fan eher ignorieren, zeigen sie doch großteils DRONE entweder live oder beim Feiern.

Letztendlich sollte man die DVD als das sehen was sie ist, nämlich ein Geschenk der Band an ihre langjährigen Fans. In puncto Klang- und Bildqualität gibt es hier auch absolut gar nichts zu meckern. Für Leute, die DRONE bisher nicht kennen und die sich einen Eindruck von den Livequalitäten der Band machen wollen, ist „Hammered Live And Boozed" durchaus als Einstieg zu empfehlen. Langjährige Fans erfahren jedoch in der Doku nichts wirklich Neues und auch die Videoclips dürften diese bereits kennen. Hier hätte es dann gerne ein wenig mehr an Infos sein dürfen. Über eine zu kurze Spieldauer kann man sich jedoch bei einer Länge von über 2 Stunden wahrlich nicht beklagen. (Matthias)

Bewertung: 7 / 10

Anzahl der Songs: 16
Spielzeit: 131:16 min
Label: Metalville
Veröffentlichungstermin: 30.10.2015

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015