WOA-25 Years Louder Than HellDie letzte „Dokumentation", die ich über das Wacken Open Air zum 25. Jubiläum zu erhalten schien, war leider gar nicht gemäß meinen Erwartungen, sondern lediglich ein Querschnitt des Festivalablaufs 2014, unkommentiert und unreflektiert. Dabei ist dieses Live-Ereignis mittlerweile zu einem historischen Meilenstein geworden, der auch zumindest in der Metal-Welt gar nicht mehr wegzudenken scheint.
Nun endlich kommt aber die offizielle Geschichte des Festivals in Form einer DVD zu uns ins Wohnzimmer, von den Anfangstagen 1990 bis zum Megaspektakel 2014, Jahr für Jahr berichtet und dokumentiert.

Wacken ist schon lange ein weltweites Phänomen, wenn auch nicht unbedingt nach all den 25 Jahren, aber zumindest das anfangs beschauliche Open Air dieser kleinen Gemeinde in der Nähe Hamburgs zu diesem Ruhm verholfen. Vor dem Festival und auch nach Jahren des Festivals hat niemand das Dörfchen auf der Karte geschweige denn auf seiner Route gefunden, mittlerweile ist es das Mekka für alle Metalheads und Festivalbegeisterten. Auf der ganzen Welt geht die Pommesgabel hoch, wenn man das Wörtchen „Wacken" erwähnt, und was anfangs ganz bedrohlich schnell zu kippen schien, schimpft sich heute das größte, bekannteste und beliebteste Metal Open Air der Welt!

Nach nun 25 Jahren kann man eigentlich auf Nummer sicher gehen, dass innerhalb weniger Tage nach Anlauf des Vorverkaufs die Karten für das Spektakel restlos ausverkauft sind. Ist das W:O:A selbst Ausverkauf oder stecken da immer noch die gleichen Ideale dahinter wie noch vor einem Vierteljahrhundert?
Solche Fragen bleiben bei der vorliegenden DVD unbeantwortet, aber dennoch vermittelt sie einen Eindruck, dass es trotz allen Wachstums und schier unüberblickbarem Aufwand immer noch ein Festival von Fans für Fans ist. Wenn man sich nostalgisch die alten Aufnahmen anschaut, als 1990 einige mehr oder weniger bekannte Bands auf einem Acker vor ca. 800 Leuten spielen, kann man gar nicht fassen, dass sich dieses Vorhaben so lange gehalten hat, zumindest schon nach wenigen Jahren die Pleite ins Haus stand. Diese Geschichte erzählt das erste Kapitel der DVD, in der sich die Gemeinde stellvertretend vorstellt sowie die beiden Hauptveranstalter und Initiatoren Thomas Jensen und Holger Hübner.
Das neue Millennium wird von Kapitel 2 eingeläutet, den Abschluss der letzten 5 Jahre bildet Kapitel 3. Jedes Kapitel hat seine Höhepunkte, die man sich am Besten selbst anschaut. Es werden nicht nur Bands und Veranstalter, sondern auch Dorfbewohner, Helfer, Crew und Fans befragt, die gerne und ausführlich über ihre Erfahrungen in Wacken berichten. Für alle, die der englischen Sprache nicht so mächtig sind, gibt es im DVD-Menü auch die Möglichkeit, Untertitel einzublenden.
„The W:O:A Documentary" hat eigentlich alles, was man über Wacken wissen sollte und wollte, wenn man auch wie ich dieses Festival noch nie besucht hat. Aber Lust bekommt man auf jeden Fall auf die kommende Festivalsaison, ob man nun persönlichere Festivals im kleinen Rahmen bevorzugt oder aber Riesenevents à la W:O:A.
Ich möchte hiermit abschließen, dass einem die Dokumentation nicht nur eine geballte Ladung Musik beschert, sondern auch ein gesellschaftliches Phänomen widerspiegelt, das auf Zusammenhalt, Gemeinschaft und ungebrochene Freude baut. History at its best! (Jochen)


Bewertung: 8 / 10

Spielzeit: 153 min
Label: UDR GmbH
Veröffentlichungstermin: 26.06.2015

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015