Die erste Scheibe von FRAMESHIFT hörte auf den Titel "Unweaving The Rainbow" und als Sänger wirkte dort ein gewisser James La Brie (DREAM THEATER) mit. Auch für "An Absence Of Empathy" hat Mastermind Henning Pauly mit Sebastian Bach wieder einen prominenten Sänger anheuern können. Henning Pauly ist eindeutig der Kopf von FRAMESHIFT, der gute Mann spielt nicht nur bis auf das Schlagzeug alle Instrumente ein, sondern komponiert auch die Songs und hat das Album produziert.

1991 wurde die Band MIDGARD gegründet und ein erstes komplettes Line-Up konnte erst drei Jahre später vermeldet werden. Nachdem 1996 das erste Album "Between Heaven And Hell" eingespielt wurde gab es die ersten Besetzungswechsel. Mit neuer Besetzung konnte 1998 das zweite Album "From Demons and Angels" veröffentlicht werden. Anschließend verließ einer der Gitarristen die Band und die Österreicher waren von da an nur noch als Trio aktiv. Aber aktiv nur bis 2001, denn dann folgte eine zweijährige Pause und im Herbst 2003 begann dann das Schreiben neuer Songs die dann aber unter dem Namen MIDGARD.UPGRADED erscheinen. Das Material von "Dismembered" ist härter als die der alten Scheiben und geht jetzt durchaus in Richtung Death Metal.

Eine Split-CD ist mir ins Haus geflattert. Vertreten sind die Bands SCREAMIN' SILENCE aus dem westfälischen Raum und die ostdeutsche Band LAST DAY EVER. Während SCREAMIN' SILENCE sich eher dem Hardcore verschrieben haben, gehen LAST DAY EVER ist die Metalcore-Richtung.

Die 1997 gegründetet deutsch-schweizerische Black Metal-Band UNLIGHT schmeißt nach einigen Line-Up-Wechseln und zwei Alben mit "Inferno" ihr drittes Album auf den Markt. Mal sehen ob hier der Albumtitel auch Programm ist...

HEARTCRY entstand bereits in den 80er Jahren als ein gewisser Anders Johansson der seinerzeit in der Band GREEN SLEEVES aktiv war ein Solo-Projekt starten wollte. Zusammen mit Dan Tibell und Kjell Lundstrom wurde das erste HEARTCRY-Album ("Come Back Home") aufgenommen und veröffentlicht. Zwischenzeitlich wurden noch die Alben "Heartcry" und "Ökenland" veröffentlicht und nun nimmt Herr Johansson die Sache etwas ernster in die Hand und will mit HEARTCRY als richtige Hardrock-Band durchstarten.

Die Melodic Death-Band BITTERNESS ging Anfang 2001 aus der Thrash Metal-Band STEEL TORMENTOR hervor. Nachdem das Line-Up vervollständigt werden konnte, veröffentlichte die Band Jahr für Jahr mit schöner Regelmäßigkeit Alben in Eigenregie. Eine talentierte Band bleibt auf Dauer (natürlich?) nicht unentdeckt und so landete die süddeutsche Formation bei Heavy Horses Records und nun gibt es endlich das Labeldebüt von BITTERNESS.

Tribuzy - ExecutionMit dem Namen MUSS man hierzulande einfach Aufhorchen – Renato Tribuzy. Nun, bislang ist der gute Herr noch nicht wirklich bekannt, aber mit seinem Album „Execution“ wird sich das womöglich ändern – denn was Tribuzy hier an hochkarätigen Stars auffährt, kann sich sehen – und im Ergebnis vor allem auch hören lassen. Angefangen bei ANGRA´s Kiko Loureiro über die ehemaligen HELLOWEEN-Recken Michael Kiske und Roland Grapow bis hin zu einem gewissen Bruce Dickinson (IRON MAIDEN) reicht die Liste. Da liegt die Analogie des Namensgebers zu „Tribut“-Album doch recht nahe… zumal Renato mit Mat Sinner und Ralf Scheepers von PRIMAL FEAR auch noch den SINNER-Titel „Nature Of Evil“ covert.

Irgendwann um 2002 wurde die Band UNCHAIN gegründet, agierte aber zunächst unter dem Namen MINES. Bei zahlreichen Auftritten (u.a. im Vorprogramm von KROKUS) konnte die Hardrock-Band ihre Qualitäten unter Beweis stellen. Da wird es natürlich auch mal Zeit für ein Album unter den Namen UNCHAIN. Das selbstbetitelte Debüt der Eidgenossen ist jetzt endlich erschienen.

Mitte 2000 wurde die Formation BRAINDEADZ in Limburg gegründet. Gleich zu Beginn folgten die üblichen Besetzungswechsel bis dann mal ein stabiles Line-Up stand mit dem dann 2002 das Demo "Open Up Wide, We're Coming Inside" aufgenommen werden konnte. Es folgte ein Wechsel an der Schießbude und 2004 wurde dann das zweite Demo "Dr. Pain's Medicine" veröffentlicht. Dies brachte den Thrashern einen Plattenvertrag ein und so erscheint jetzt auch das erste vollständige Album.

Na das ist doch mal eine fleißige Band. Ende 2003 gegründet, schießen NOVEMBERS FALL aus Neukirchen-Vluyn bereits ihre zweite(?) Veröffentlichung von der Startrampe. Schon zwei Monate nach der Bandgründung konnte das Demo "Shadows In The Twilight" veröffentlicht werden und nun gibt es mit "Broken Memories" Demo Nummer Zwei. Auch wenn die Band ihren Stil selbst als Melodic Death Metal angibt, bietet die Platte doch ein wenig mehr.

Die aus Dinslaken stammende Death Metal-Band EXECRATE dürfte einigen noch bekannt sein. Immerhin schon 1994 gegründet, wurde vier Jahre später das Album "Weeping Angel" auf die Menschheit losgelassen. Es gab noch einige starke Auftritte und plötzlich wurde es still um die Band. Ein paar Jahre gab es Probleme mit dem Line-Up bis die Band mit Sängerin Masae wieder voll durchstarten konnte. Das bereits 2003 produzierte Album "Aggressor" wurde zwischendurch mal wieder auf Eis gelegt und mit der neuen Frontfrau Masae 2004 neu produziert. Jetzt ist es endlich da...

Complex 7 - Process Mit "Process" haben die Hessen COMPLEX 7 ein weiteres Stück Prog Metal abgefeuert. Nach dem bereits in der Presse gut bewertetem Debut-Album "Water" ist dies nun ihr zweites Album und bietet eine knappe Dreiviertelstunde lang recht harten Prog Metal.

Downscape - Under The Surface Wer mit dem Namen DOWNSCAPE nichts anfangen kann, sollte in seinem Gedächtnis mal nach Obscurity wühlen. So hieß die Band nämlich, bevor sie sich wegen einer anderen gleichnamigen Band umbenannte. DOWNSCAPE präsentieren nach zwei vorangegangenen 3-Track-Demos in 2001 und 2002 nun endlich ihr erstes Full-Length-Album "Under The Surface", vollgepackt mit überwiegend heftig groovendem Death Metal.

Loits - Vere Kutse Kohustab LOITS sind eine Black Metal Band aus Estland und veröffentlichen mit "Vere Kutse Kohustab" nach einem Full-Length-Album und einer 7"-EP-Triolgie nun ihr zweites Album. Die Übersetzung des Albumtitels "Durch Blut verbunden" ist auch schon ein Wink mit dem Zaunpfahl hinsichtlich des Images, mit dem die Band spielt. LOITS stellen sich auf ihrer Webseite und den Promofotos als knallharte Patrioten dar, die sich als Soldaten in 2. Weltkrieg-Szenarios ablichten lassen und mit ihrem ganzen Drum und Dran einen Drahtseilakt vollziehen, der (gerade wenn es sich um Black Metal handelt) für einige schnell ins Auge gehen dürfte.

Die 1988 gegründetet und aus Hilden stammenden Power Metal-Band INSANIA wirft mit "Face Your Agony" bereits ihr siebtes Album auf den Markt. Trotzdem ist die Band nach wie vor noch nicht aus dem Underground nach oben geschwommen. Ob mit dem aktuellen Werk ein Auftauchen erreicht wird bleibt abzuwarten...

Gorerotted - A New Dawn For The Dead GOREROTTED haben in der Vergangenheit einige Veränderungen durchgemacht: Nachdem sie das vergangene Jahr fast ausschließlich auf Tour verbracht haben, warf der zweite Sänger Mr. Gore das Handtuch und die Truppe macht seitdem zu fünft weiter. Auswirkungen auf den Sound hatte das scheinbar auch. Auf ihrem neuen Album "A New Dawn For The Dead" verzichten GOREROTTED größtenteils auf ihre bisherigen Gore- und Grind-Wurzeln, zugunsten von brachialem Death Metal.

Schon der vor drei Jahren veröffentlichte Vorgänger "Red Ocean" hat mir ausgesprochen gut gefallen und jetzt endlich stellt die Band aus dem Ruhrgebiet mit "One Second Eternity" einen Nachfolger auf die Beine. Überraschend neue Wege schlägt die Band dabei nicht ein, wieder gibt es einen Mix aus Gothic und Doom mit ein wenig Folk ... den sie selbst übrigens Atmospheric Metal nennen ...

Battlelore - Third Age Of The Sun Battlelore sorgten in der vergangenen Zeit hauptsächlich durch Besetzungswechsel für Schlagzeilen. Doch diese Frischzellenkur mit einem neuen männlichen Sänger und neuen Bassisten hat der Band sichtlich gut getan und so veröffentlichen die Finnen um Front-Elbin Kaisa ihr drittes Studio-Album "Third Age Of The Sun", auf dem es sich wieder einmal mehr um das Lieblingsthema der Band dreht: die Geschichten aus Mittelerde.

SYMBIONTIC dürfte jedem, der ein wenig im NRW-Underground bewandert ist, ein Begriff sein, immerhin sind die Jungs aus dem Großraum Dortmund schon seit Jahren live äußerst aktiv und konnten 2002 mit „BioConstruct“ ein äußerst überzeugendes Demo veröffentlichen. Das ist nu schon etwas her, höchste Zeit also, endlich mal eine neue Scheibe nachzulegen. Und die kommt schon optisch äußerst opulent daher, angefangen beim schmucken Artwork, über ein 24-seitiges Booklet bis zum edlen CD-Schuber. Und das beste ist: der Inhalt kann mit der Verpackung locker mithalten.

Cyrcus - Nu Entertainment CYRCUS sind schon seit ein paar Jahren musikalisch unterwegs, tourten sich in Deutschland bisher den Hintern ab und teilten sich dabei die Bühne mit namhaften Bands wie Knorkator, Crosscut, Stone The Crow, Shitheadz, Leaf, Superfly69 oder Nail. Im Dezember 2004 präsentierte der sympathische Vierer aus dem Rheinland schließlich das erste Album "Nu Entertainment", das sich schon in den ersten paar Minuten als eine geballte Ladung Spielfreude entpuppt...Vorhang auf!


Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015