U2 TheJoshuaTree CD deluxe editionZum Jubiläum ihrer erfolgreichen Platte „The Joshua Tree“ veröffentlichen U2 eine „30 Years Deluxe Edition“ des Albums. Die 2-CD-Version dieser Edition enthält neben dem Studioalbum eine Bonus-CD mit einem Konzert aus dem Madison Square Garden aus dem Jahre 1987.

Der Re-Release-Wahn kennt kein Ende, und nur allzu leicht wäre es zu sagen „Ich verzichte und bleibe bei meinen Original-Alben!“. Für Sammler sicherlich schwierig und für Musik-Liebhaber auch, da diese oft auch im Bonus-Material Schätze entdecken. Das ist aber nicht immer der Fall, und den Überblick zu behalten fällt von Monat zu Monat schwerer. Im Falle von „The Joshua Tree“ kann ich jeden Musik-Fan beruhigen, Fans von Live-CDs kommen hier voll auf ihre Kosten.

Über die Qualität und Hitdichte des Studio-Albums muss eigentlich nicht viel gesagt werden. Die Platte katapultierte U2 1987 auf Platz 1 der weltweiten Charts und sie verkaufte sich über 25 Millionen mal. Mit "With Or Without You", "I Still Haven’t Found What I’m Looking For" und "Where The Streets Have No Name" sind gleich drei Hitsingles enthalten, die mitunter für den Charterfolg gesorgt haben. Darüber hinaus bescherte das Album der Band damals ihren ersten Grammy.

Wann ist eine Live-Platte gut? Wenn die Band wie auf Platte klingt? Wenn der Sound zu 100% passt und der Sänger zu 100% bei Stimme ist? Wenn kein Publikum zu hören ist? Wenn fast nur das Publikum zu hören ist? Fragen an denen sich die Geister scheiden, doch eines ist sicher, ein Live-Album ist immer dann gut, wenn man beim Hören Gänsehaut bekommt, wenn man das Publikum und die Band vor Augen hat und wenn man sich ein genaues Bild davon machen kann wie es wäre vor Ort zu sein. Wie es sich anfühlt in der Menge zu stehen und der Musik zu lauschen, dem Gitarristen dabei zuzuhören, wie er sich die Riffs aus dem Arm schüttelt, den treibenden Rhythmus von Schlagzeug und Bass zu fühlen und völlig in dem Geschehen aufzugehen. Genau dann, und da dürften sich alle einig sein, ist ein Live-Album gut. Ich kann zwar nicht genau sagen woran es bei der vorliegenden Bonus-CD liegt, wie es die Band oder der Mixer/Produzent geschafft haben dieses Gefühl zu erzeugen, aber sie haben es geschafft.

Ab der ersten Minute treten eben erwähnte Momente ein, und man fühlt sich zurückversetzt zu dem Auftritt im Madison Square Garden 1987. An zwei Tagen rockten U2 vor mehr als 39.000 Fans in New York City, dabei hört man nicht die Weltstars U2, sondern eine hungrige Band, denen es wichtig ist, mit ihrer Musik eine Aussage zu treffen. Dabei ist der Sound nicht immer perfekt, aber das muss er auch nicht. Wenn hier und da ein Ton mal nicht zu 100% sitzt, ist es halt wirklich live, denn solche Dinge passieren bei Livekonzerten. U2 präsentierten an diesem Abend insgesamt acht Songs von „The Joshua Tree“, und live wird nochmals klar, welche Zeitlosigkeit die Stücke besitzen.

Oftmals sieht man sich als Fan mit einer schier endlosen Menge an Re-Releases und Neuauflagen konfrontiert. Nicht alle muss man haben, aber es gibt hier und da Glanzlichter, auf die man weder als Fan der Band noch als Musik-Fan verzichten sollte. Die hier vorliegende Version von „The Joshua Tree“ gehört zu Letzterem. Die enthaltene Bonus-CD mit dem Konzert aus New York ist schlichtweg fantastisch, zuletzt hatte ich diese Begeisterung bei der Deluxe Edition von DEF LEPPARDs „Pyromania“. U2-Fans müssen hier zuschlagen, allen anderen kann ich die Version wärmstens empfehlen. Ähnlich wie bei den Re-Issues von LED ZEPPELIN veröffentlichen U2 noch weitere Konfigurationen, so zum Beispiel auch eine mit einem sehr umfangreichen Fotobuch. (Pascal)


Bewertung:

Pascal0,0 - / -


Anzahl der Songs: 11 (CD1) / 17 (CD2)
Spielzeit: 50:05 min (CD1) / 76:36 min (CD2)
Label: Universal Music
Veröffentlichungstermin: 02.06.2017

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015