elinborg sporElinborg Pálsdottir ist, wie der Name schon vermuten läßt, die kleine Schwester von Eivør Pálsdottir. Noch vor ein paar Jahren wurde sie, gemeinsam mit ihrer Schwester Elisabet Maria von ihrer großen Schwester besungen, jetzt ist die „kleine süße“ ELINBORG zu einer jungen Frau herangewachsen. Und die veröffentlicht nun ihre erste EP. Ein verdammt mutiger Schritt. Denn Vergleiche mit ihrer großen, berühmten Schwester werden wohl kaum ausbleiben.

Da braucht es schon ein gutes Selbstbewusstsein. Erwarten würde man dann vielleicht, dass sie musikalisch in eine ganz andere Richtung geht. Aber mitnichten. „Spor“ (deutsch: Spur) ist schöner, romantischer Pop, der entfernt an EIVØRs Balladen erinnert. Natürlich hört man, dass die Stimme deutlich jugendlicher und auch weniger ausgebildet ist.

Auch die Songs an sich sind – ELINBORGs Alter entsprechend – unschuldige, romantische Teenagerherzschmerznummern, womit auch die Zielgruppe ziemlich klar umrissen ist: färöische Teenagermädchen. Mit so einer zahlenmäßig geringen Zielgruppe kann man natürlich nicht die ganz großen Erfolge feiern, aber es reicht, um ins Gespräch zu kommen und mal einen Fuß in der Tür zu haben. Und ELINBORG ist ja noch jung.

Die vier Stücke auf der EP sind sehr gefällig, leider wenig innovativ, einzig bei „Saknur“ wird man gegen Ende etwas experimenteller. Als erster Schritt ins Musikbusiness aber auf keinen Fall verkehrt. Da bleibt es spannend, zu beobachten, wo die Karriere der jungen ELINBORG noch hinführt. (Anne)


Bewertung:

Anne6,0 6 / 10

Anzahl der Songs: 4
Spielzeit: 14:15 min
Label: Tutl
Veröffentlichungstermin: 21.08.2015

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015