Rose Tattoo Southern StarsAuch "Southern Stars", die vierte Platte von ROSE TATTOO, wird neu aufgelegt. Ähnlich wie bei den anderen Versionen überzeugt auch diese Neuauflage durch Sound, Aufmachung und natürlich die Musik. Auch wenn ROSE TATTOO 1984 etwas ruhiger zu Werke gehen.

Ruhiger ist aber nicht immer "weniger gut". Auch "Southern Stars" bietet gute Songs und zeigt einmal mehr, welch unterschätzter Sänger Angry Anderson ist. Bereits das Titelstück erinnert zuweilen sehr an die Stimmlagen von Kollege Brian Johnson. Trotzdem bleibt festzuhalten, dass das Album weniger dreckig und rotzig klingt. Etwas, das man von ROSE TATTOO so nicht gewohnt ist. Es wird viel mit Chören gearbeitet, und auch der Boogie-Rock ist nicht mehr so stark vertreten wie auf den Vorgängern. ROSE TATTOO lehnten sich 1984 also durchaus aus dem Fenster und passen sich dem Trend an. Geschadet hat es der Band dennoch nicht, "Southern Stars" ist ein sehr abwechslungsreiches Album und bietet viele hochkarätige Songs, die besonders durch ihre kleinen Details herausstechen. Die Slide-Gitarren sind nach wie vor vertreten, und man erkennt bei jedem Stück, dass es sich um ROSE TATTOO handelt. Wobei ich das nicht für "No Secrets" behaupten würde, hier hätte ich beim Beginn des Songs wirklich nicht damit gerechnet. Erst wenn Angry mit dem Gesang einsetzt, wird es wieder klar, zuvor könnte der Song auch von CHEAP TRICK stammen.

Die Aufmachung des Digi-Paks ist sehr gelungen und das Booklet bietet einiges zum Lesen. Der Sound ist ebenfalls klasse. "Southern Stars" ist übrigens das letzte Album, das von Vanda & Young produziert wurde. Als Bonus gibt es auf diesem Album mit "Freedom’s Flame" und "Wild One" zwei Single-B-Seiten.

Nach "Southern Stars" folgten für die Band einige magere Jahre, Angry Anderson widmete sich Solo-Projekten und stattete Hollywood mit einer Rolle in "Mad Max – Jenseits der Donnerkuppel" einen Besuch ab. Obwohl Tina Turner auch in dem Film zu sehen war, blieb ein Duett der beiden leider aus. Auf eine weitere Platte mussten sich ROSE TATTOO-Fans einige Jahre gedulden. Nach dem 1986 veröffentlichten Nachfolger zu "Southern Stars" dauerte es geschmeidige 16 Jahre, bis die Band für Nachschub sorgte.

"Southern Stars" ist ein etwas anderes ROSE TATTOO-Album, dem man die Ursprünge der Band zwar noch anmerkt, das aber deutlich zahmer klingt. Die Neuauflage ist für jeden geeignet, der die Platte bisher noch nicht zu seinem Besitz zählen kann. Alle anderen müssen sich selbst überlegen, ob sich eine Neuanschaffung lohnt, meiner Meinung nach tut sie es. (Pascal)


Bewertung:

Pascal0,0 - / -


Anzahl der Songs: 12
Spielzeit: 49:12 min
Label: Repertoire Records
Veröffentlichungstermin: 18.03.2016

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015