robert-plant-lullaby-ceaseless-roarNachdem ich bereits bei LED ZEPPELINs "Celebration Day" hin und weg von ROBERT PLANTs nach wie vor großartiger Stimme war, hatte ich so meine Erwartungen an seine neue Platte „Lullaby And...The Ceaseless Roar ". Bedenken hatte ich eigentlich wenige, allerdings war ich mir nicht ganz sicher, ob ich mich mit dem etwas "anderen" Stil anfreunden kann. Nach mehrmaligem Hören konnte ich dann beruhigt feststellen, dass mir dieser etwas „andere" Stil sogar extrem gut gefällt. Was ROBERT PLANT mit seinem neuen Album präsentiert, ist pure musikalische Magie, kein Wunder, dass er vorerst wohl keine weiteren LED ZEPPELIN-Konzerte geben wird.

Der Vorbote in Form des Songs „Rainbow" überzeugte mich bereits auf Anhieb, nur selten wird man von einem Song so unmittelbar aus der Realität entführt. Ähnlich verhält es sich auch mit den restlichen Stücken des Albums. Die insgesamt elf Songs leben von ihrer Magie und sind alle auf ihre eigene Weise außergewöhnlich. Damit ist ROBERT PLANT nicht nur ein außergewöhnliches Album gelungen, sondern auch eines der abwechslungsreichsten der letzten Jahre. Beinharte LED ZEPPELIN-Fans werden unter Umständen nicht allzu viel Spaß an dem Album haben, da die Songs überwiegend ruhigerer Natur sind und keine richtigen Hardrock-Songs im Stile von LED ZEPPELIN enthalten sind. Viel eher beugt sich ROBERT PLANT weit aus dem Fenster und experimentiert hier und da sehr ausgiebig mit Sounds und verschiedenen Instrumentalisierungen. Anstelle einer Überladung trägt dies für mich aber eher zum Hörgenuss des Albums bei. Dennoch hätte ich mir zumindest einen richtig fetzigen Rocksong gewünscht, das ist aber auch wirklich das Einzige, was es zu bemängeln gibt.

„Lullaby And...The Ceaseless Roar "ist ein Album zum Abtauchen aus dem Alltag. Ein musikalisches Erlebnis, das man so schnell nicht wieder vergisst. Was ROBERT PLANT da aus dem Boden stampft, ist schlichtweg fantastisch und zieht jeden Zuhörer sofort in seinen Bann. Würde es in der heutigen Zeit doch nur mehr solche Musik geben. Das Album ist sehr experimentell geworden, was sicher nicht bei jedem gut ankommt. Legt man aber die Scheuklappen ab und lässt sich voll und ganz darauf ein, wird man diese Entscheidung nicht bereuen und seine wahre Freude an dem Album haben. (Pascal)


Bewertung: 8 / 10

Anzahl der Songs: 11
Spielzeit: 49:58 min
Label: Nonesuch (Warner)
Veröffentlichungstermin: 05.09.2014

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015