Solstafir-Í Blóði og AndaWenn es eine Band in näherer Vergangenheit in meine persönliche "Hall-Of-Fame" geschafft hat, dann sind es zweifellos die Isländer von SÓLSTAFIR. Die letzten beiden Alben "Köld" und "Svartir Sandar" könnte ich mir noch mindestens zwei Millionen Mal reinziehen, ohne deren überdrüssig zu werden!
Von den genialen Live-Auftritten (vor allem beim SUMMER BREEZE im letzten Jahr...Mann Oh Mann, welch ein Trip!), die den exorbitanten Status dieser Band untermauerten, ganz zu schweigen.
Um die Wartezeit auf neues Material zu verkürzen, wendet das Label Seasons Of Mist den altbekannten Kniff, altes Material aufgepimpt neu aufzulegen, an. Es kommt zwangsläufig die übliche Frage bei einem Re-Release auf: Abzocke oder sinnvoll?

Nun, wer erst ab "Köld" zur Band hinzustieß, aber mit Black Metal wenig am Hut hat, wird seine Probleme mit "Í Blóði Og Anda" haben. Denn die sehr rohe Produktion, die oftmals recht schnellen Tracks und vor allem Aðalbjörn´s durchweg schreiendes Organ haben auf den ersten Blick wenig bis fast nichts mit den SÓLSTAFIR von heute zu tun. Aber, wie gesagt, nur auf den ersten Blick. Denn bei genauerem Hinhören werden im Verlauf der Platte durchaus für das Genre außergewöhnliche Elemente verwendet, die Szene-Polizisten entsetzt haben werden, jedoch bei offenen Ohren für das ein oder andere "Aha-Erlebnis" gesorgt haben werden.

Da wären zum Beispiel die psychedelischen, mit Piano-Klängen oder Samples angereicherten Parts in der zweiten Hälfte von "Ei Við Munum Iðrast" und "Í, Viking", "The Underworld Song", der von der Songstruktur und vom Riffing her auch gut und gerne auf den letzten beiden Alben hätte stehen können und die "Ballade" "Bitch In Black" mit klaren Gast-Vocals, sowie das zehnminütige "Arstídir Daudans"-Epos, indem gar weiblicher Gesang seinen Raum erhält.

Auf der beigefügten zweiten CD sind sämtliche Songs (bis auf den Letztgenannten) noch einmal in der Demo-Version enthalten; leider lag mir diese nicht zur Begutachtung vor. Dennoch: Meines Erachtens macht diese Wiederveröffentlichung Sinn und könnte auch den "neuen" Fans durchaus gefallen - sofern sie sich mit Geduld durch die roheren Stücke durchgekämpft haben. (Brix)

Bewertung: enfällt

Anzahl der Songs: 9 + 10
Spielzeit: CD 1 :57:10 min
Spielzeit: CD 2 :ca. 60 min
Label: Seasons Of Mist
Veröffentlichungstermin: 08.11.2013

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015