Ghost BC - If You Have GhostsGHOST BC veröffentlichen mit "If You Have Ghosts" eine EP, die gerade mal einen Livesong enthält, der von der Band selbst geschrieben wurde. Alle anderen Songs sind Fremdkompositionen, welche allerdings perfekt zu GHOST BC passen.

Dass solche Coversongs in den eigenen Stil übernommen werden, findet man heute eher selten. Man denke zurück an die großartige Version von FLEETWOOD MACs „Green Manalishi (With The Two Prong Crown)", welche für JUDAS PRIEST fast zum eigenen Song wurde, solche Coversongs sind heute eher die Seltenheit. Trotz allem sind solche Songs letzten Endes Geschmackssache, für mich machen GHOST BC ihren Job aber sehr gut, und ich kann mich durchaus mit der Idee und dem Konzept der EP anfreunden. Aufgenommen und produziert wurde die EP im Übrigen von niemand Anderem als Dave Grohl, was mich zuerst ein wenig gewundert hat. Doch schon immer habe ich die Vielseitigkeit des FOO FIGHTERS und EX-NIRVANA-Drummers unterschätzt. Am Sound lässt sich jedenfalls nichts bemängeln, und somit hat auch Dave Grohl einen weiteren Stein bei mir im Brett. Nun aber zur eigentlichen EP „If You Have Ghosts".

Nach wie vor bin ich von GHOST BC, ehemals GHOST, noch nicht ganz überzeugt. Irgendwie verstehe ich zum Teil den ganzen Rummel um die vermummten Schweden nicht. Trotzdem bin auch ich schon ein wenig gespannt, wie die Jungs unter der Maske aussehen, mit „If You Have Ghosts" setzen sie ihre „Mission" jedenfalls weiter fort. Der Song, welcher ursprünglich von ROKY ERICKSON stammt, kommt sehr poppig daher und klingt mit dem etwas härteren Sound ziemlich gut. „I'm A Marionette" stammt eigentlich von ABBA, könnte aber glatt als Eigenkomposition durchgehen. Nicht weil der Song groß neu arrangiert wurde, merkwürdigerweise passt der Song einfach zu GHOST BC.

Im Gegensatz zum ABBA-Song ist mir das darauf folgende „Crucified" von ARMY OF LOVERS durchaus noch aus den Kindheitstagen bekannt. Denn im Jahre 1991 hörte ich nicht etwa „Painkiller", sondern war von den Eltern zu Radiomusik verdonnert. So oder so ist die Version von GHOST BC wesentlich interessanter und äußerst amüsant. DEPECHE MODE hingegen kenne ich nicht nur aus Kindertagen, der Song „Waiting For The Night" aus dem Jahre 1990 war mir dennoch nicht geläufig. Kommt der Song bereits im Original sehr düster und mysteriös daher, verstärken GHOST BC diesen Eindruck noch. Auch hier bleibt nur zu sagen, dass er wirklich überraschend gut passt. Den Abschluss macht die EP mit dem in Brooklyn live aufgenommenen „Secular Haze". Immerhin ein Song, welcher von der Band selbst stammt. Die Soundqualität ist gut und man kann sich die Liveatmosphäre gut vorstellen.

Auch das Cover der EP soll nicht unkommentiert bleiben, schließlich gibt es hier eine kleine Hommage auf den Filmklassiker „Nosferatu". Insgesamt kann man mit „If You Have Ghosts" nicht sehr viel falsch machen, die EP macht einfach Spaß. Dabei ist es egal, ob man nun Fan der Band ist oder noch Fan werden möchte. Klare Empfehlung! (Pascal)


Bewertung: - / - 

Anzahl der Songs: 5
Spielzeit: 24:41 min
Label: Caroline R (Universal)
Veröffentlichungstermin: 19.11.2013

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015