brainstorm_onthespurofthemomentWo BRAINSTORM draufsteht, da ist auch BRAINSTORM drin – das gilt auch für das neunte Studioalbum der Schwaben. Und das merkt man auch schon an den ersten Tönen auf „On The Spur Of The Moment“. Da erkennt man wirklich innerhalb von Sekunden, welche Band hier zugange ist. Und hier könnte man das Review auch eigentlich schon enden lassen. Im Südwesten nichts Neues. Trotzdem will ich mal versuchen noch ein paar Worte zum Album zu verlieren (sonst wäre das Review ja auch reichlich albern).

Die „Schwobe“ starten ihren neuesten Output gleich mit einem starken Song, der jedoch erst nach mehrmaligem Hören richtig zündet. Doch dann entwickelt sich „Below The Line“ zu einem schönen typischen BRAINSTORM-Midtempo-Song. BRAINSTORM erfinden mit „On The Spur Of The Moment“ weder das Rad, noch sich selber neu. Man bekommt exakt das, was man erwartet: Ein gutes Power Metal-Album mit Thrash-Einschlägen. Etwas nervig sind nur die Soundsamples bei einigen Songs, die öfter eher stören und fast wie unbeabsichtigt dazugeraten klingen.

 

Beim ersten Hören klingt die Scheibe eigentlich recht belanglos und fast langweilig, entwickelt sich nach mehreren Durchläufen aber zu einem wirklich guten Album. „On The Spur Of The Moment“ erreicht nicht ganz die Klasse der grandiosen „Downburst“, ist aber deutlich besser als sein Vorgänger „Memorial Roots“. Und enthält doch die ein oder andere Perle, z.B. „Still Insane“ oder „Where The Actions Lead You To Live“, das herrlich thrashig ist. Oder „A Life On Hold“, auch wieder ein harter, schneller, wirklich cooler Song.

Einen richtigen Knaller sucht man auf dem Album jedoch vergeblich. „On The Spur Of The Moment“ macht Spaß, haut aber nicht aus den Socken. Fans von BRAINSTORM werden aber sicher Freude an dem Album haben. Wer mit den Schwaben noch nie etwas anfangen konnte, wird auch mit dieser Scheibe nicht vom Gegenteil zu überzeugen sein. BRAINSTORM sind eben einfach BRAINSTORM und klingen im Grunde immer gleich.

Immer gleich ist auch die geniale Gesangsleistung von Sänger Andy B. Franck, die einen großen Anteil an der Qualität der Songs hat. „On The Spur Of The Moment“ könnte etwas abwechslungsreicher sein, aber im Grunde erwartet man das auch gar nicht wirklich. So ist die Scheibe denn ein wirklich gutes, solides Album in bester Bandtradition, das sich jeder Sympathisant bedenkenlos zulegen kann. Es fehlen eben nur die herausragenden Hits. (Anne)


Bewertung: 7,5 / 10

Anzahl der Songs: 10
Spielzeit: 45:51 min
Label: AFM Records
Veröffentlichungstermin: 30.09.2011
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015