nightranger_somewhereincaliforniaAls Anfang des Jahres die Nachricht bekannt gegeben wurde, dass NIGHT RANGER nach Europa kommen werde, schlug mein Herz voller Freude Purzelbäume. Dass sie zusätzlich aber noch ein neues Album am Start haben werden, war mir bis dato vollkommen unbekannt. Wie dem auch sei, so ist es nun mal und selbstverständlich war ich sehr gespannt, was die Herren aus dem sonnigen Kalifornien auf ihre alten Tage aus dem Hut zaubern können.

Passenderweise wird die Scheibe von einem Stück eröffnet, dass sich „Growin' Up In California" nennt und was soll ich sagen? Bereits diese Nummer reißt mich absolut mit, weil es mit seinem eingängigen und recht flotten Rhythmus einfach keine Gefangenen nimmt. Aber auch im weiteren Verlauf präsentieren sich als verdammt geile Songs mit ganz wenigen Makeln. Da wäre beispielsweise „Bye Bye Baby (Not Tonight)" bei dem die Strophen großartig rocken und dafür im Refrain merklich abfällt. Genau andersrum verhält es sich mit der Ballade „Time of our Lives"; im Endeffekt hätte man hier wohl besser von beidem das Beste zu einem Lied geformt und es wäre ein Hammerorgasmus entstanden anstelle des ganz netten Pettings.

Aber trotzdem wollen wir nicht meckern, denn ansonsten wird in diesem Bericht Kritik eher klein geschrieben. Man kann nämlich den Laser an eben (fast) jeder Stelle spielen lassen und ist ob der Spielfreude und Vitalität der Gruppe schier begeistert. Vor allem aber auch deshalb weil die CD einfach ziemlich ausgewogen gestaltet erscheint. Zwei ruhige Momente, hohe Eingängigkeit, klasse Midtempo-Stücke, eben alles was ein gutes Hardrockalbum benötigt.
Somit fällt es mir am Ende unheimlich schwer DEN Höhepunkt festzulegen und möchte es glaube auch gar nicht. Allerdings sollte ich der Vollständigkeit auch noch das knallende „No Time To Lose Ya" erwähnen, dass ein wenig an UFO zu Zeiten von „Walk on Water" erinnert. Egal welche Nummern NIGHT RANGER bei ihren Auftritten von diesem Goldstück darbieten werden, ich werde mich freuen. Pflichtkauf! (David)

Bewertung: 8,5 / 10

Anzahl der Songs: 11
Spielzeit: 52:35 min
Label: Frontiers Records
Veröffentlichungstermin: 17.06.2011

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015