Desultory_-_Counting_Our_ScarsSchlappe 14 Jahre ließen sich die Herren aus Schweden Zeit, um zu erkennen, dass der Schwedentod weltweit noch immer zu Begeisterung führen kann. Auch wenn ihr damaliges Abtreten eher in rockigen Maßen stattfand, besinnt man sich nun wieder zum Ursprung zurück und zeigt, wo der Elch begraben liegt.

Was ENTOMBED mit ihrem Death'n'Roll mittlerweile zur Perfektion ausgebaut haben, spielt für DESULTORY keine Rolle mehr, 2011 gibt es nur wie früher waschechten schwedischen Death Metal vom Feinsten, mit Melodieläufen, trägen Passagen, hämmerndem Schlagzeug, feinstem Geschraddel und einem feinen hassgespickten Gesang.

DESULTORY waren trotz einiger Veröffentlichungen nie zu bekannt, der erhoffte Durchbruch kam auch nicht nach einer Anpassung der Mucke an zeitgemäße Rockeinlagen. Aber jetzt ist der Rock ab, der Death Metal regiert wieder, und das Schwedenquartett bietet einem auf „Counting Our Scars" neben einschlägigem Old-School-Stoff auch einige Einstreuungen aus anderen Bereichen, wie Horrorpunk, Black Metal oder ähnlichem.

Schon gleich beim dritten Song „Ready To Bleed" wird der Blasthammer ausgepackt, der sich in den nachfolgenden Songs immer wieder gerne mal zwischendurch zeigt. Brutal und dennoch schön kommen die insgesamt neun Songs rüber, viel Hass und Tod, aber auch melodische, wenn auch nicht ruhige Parts sorgen für Abwechslung und eine hohe musikalische Messlatte.

Das schöne Gedudel expandiert zwar manchmal schon fast zu einer Farce, aber dennoch macht es den Kern von DESULTORY aus und bietet neben der rohen Gewalt auch mal Schönes zum Mitsummen.

DESULTORY sind zurück mit einem Paukenschlag aus der Hölle und setzen direkt nach ihrer langjährigen Abstinenz wieder mal einen sehr hohen musikalischen Standard, an den andere Newcomer- oder auch Reunionbands sich mitunter vorerst die Zähne ausbeißen werden. Dranbleiben. (Jochen)


Bewertung: 8 / 10

Anzahl der Songs: 9
Spielzeit: 41.41 min
Label: Pulverised Records
Veröffentlichungstermin: 17.01.2011

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015