Nachdem es lange Zeit still um die Jungs von TWISTED SISTER war, befinden sie sich spätestens seit ihrem umjubelten Auftritt beim Bang Your Head-Festival 2003 wieder druckvoll auf dem Weg nach oben.
Grund genug, eines ihrer bekanntesten Werke mit einer Portion Bonustracks neu zu veröffentlichen.
Das 1984er Scheibchen "Stay Hungry" ist nun zu einem "Still Hungry" geworden - mit einem kleinen Facelift in Form von neu eingespielten Songs und eines härteren, schwereren Sounds. "Stay Hungry - wie es eigentlich klingen sollte" - produziert von Bassist Mark Mendoza.

Das Songmaterial von "Stay Hungry" bedarf kaum großer Erklärungen - absolute Kultnummern wie der Titeltrack oder die Hymne "We're Not Gonna Take It", das mächtige "Burn In Hell" oder das epische düstere "Horror Teria" sprechen für sich. Der Gassenhauer "I Wanna Rock" fehlt natürlich auch nicht - und mit dem etwas modifizierten Sound können die Songs auch heutigen Produktionen das Wasser reichen - Dee Snider & Co. haben nichts von ihrer Power eingebüßt.

Zu den neun Originaltracks gesellen sich noch mal sieben weitere hinzu - mit "Never Say Never" - einer rasanten punklastigen Nummer - und dem treibenden "Blastin' Fast & Loud" finden sich zwei weitere Titel von den original 1984er-Sessions wieder.
Weiter geht es mit vier brandneuen Titel aus 2004 - die sich ebenfalls nahtlos in das Album einfügen - "Come Back" rockt genauso wie "Plastic Money" und das im Mittelteil ungewöhnlich leichtfüßige "You Know I Cry". "Rock'n Roll Saviors" gibt dann noch einmal mächtig Gas um danach einem Titel von 1998 Platz zu machen: "Heroes Are Hard To Find" ist ebenfalls ungewohnt melodisch und hat regelrechten Ohrwurmcharakter.

Mit den vielen Zusatztracks hat das Re-Release mehr als nur eine Daseinsberechtigung - auch die neu eingespielten "Original"-Songs werten das ursrpüngliche Kultalbum tatsächlich noch ein wenig auf.
Nicht nur für TWISTED SISTER-Fans ein Pflichtkauf.

Anspieltipps: alles (Naglagor)

Bewertung: 8,0 / 10



Anzahl der Songs: 16
Spielzeit: 71:32 min
Label: Drakkar / BMG
Veröffentlichungstermin: 25.10.2004
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015