ayreonelected300.jpgRein zufällig erschienen am 25. Januar 2008 mit AYREON´s „01011001“ und „The Scarecrow“ von AVANTASIA zwei Alben die dem Genre der Rockoper zuzurechnen sind. Obwohl beide Scheiben sehr erfolgreich waren gerieten die beiden unbewusst zu Rivalen. Das wird dadurch verstärkt, dass die Hauptfiguren hinter den Projekten mit vielen ihrer Favoriten zusammenarbeiten, mit dem der andere auch gerne mal musizieren möchte. Aber sowohl Arjen Lucassen als auch Tobias Sammet sind Profi genug, die Leistung des anderen anzuerkennen. Und so setzte man auch den Plan um miteinander einen Song aufzunehmen, der jetzt als EP erscheint. Die Wahl fiel auf den 1973er ALICE COOPER – Hit „Elected“, der hier eine Veredlung erfuhr.

Die Geschichte mit der Rivalität könnte von der Presse natürlich aufgebauscht werden, weswegen ihnen das gemeinsame Projekt den Wind aus den Segeln nimmt. Stattdesssen scherzen die Herren Sammet und Lucassen damit und gestalteten das Cover der EP wie eine Tageszeitung, die vom „Krieg" der Komponisten erzählt. Beim Blick auf das Datum vom 1. April erkennt man sicherlich die Ernsthaftigkeit der Gerüchte. Geschickterweise hat man sowohl die Texte als auch die Credits auch ihren Platz im „Universal Ayreonaut" gefunden.

"Elected" erlebt vor allem eine soundmäßige Aufarbeitung, die sich in druckvollen Bläsersätzen zeigt. Die Rockinstrumente stehen dabei etwas hinter den orchestralen Parts zurück, wie auch schon beim Original. Beim Gesang duellieren sich die beiden Strophe für Strophe, um den Refrain gemeinsam anzugehen.
Weiterhin sind auf dem neuen Dreher alternative Versionen von bekannten AYREON-Songs zu finden. Lediglich „Ride the Comet" wurde in der Album-Abmischung übernommen.

Das ebenfalls vom aktuellen Opus stammende „E=MC2" wird komplett zerlegt, so dass am Ende nur noch die Melodie übrig bleibt. Diese präsentiert dann Marjen Welman live in einer Radioshow aufgenommen. Die spartanische Auslegung erinnert ein wenig an ihre Landsleute von THE GATHERING.
Vom letzten Silberling „Human Equation" wurde „Day Six: Childhood" ebenfalls von Fräulein Welman gesungen nur mit dem Piano begleitet. Auch wieder ein Beispiel wie viele Prog-Formationen in letzter zeit ihre Songs oft bis zum Grundgerüst herunterarrangieren.

Warum jetzt so kurz nach dem Release von „01011001" schon wieder ein Output von AYREON auf dem Markt ist, kann viele Gründe haben. Zum einen erhofft man sich weiteren Promotionsschub, aber auch der einfache Wunsch danach den Song „Elected" zu veröffentlichen ist denkbar. Der wichtigste Grund für das Nachziehen von EPs dürfte leider nicht gegeben sein, eine anstehende Tour. Baut dem hünenhaften Klangmagier doch mal einen Nightliner mit 2,30 m-Kojen, damit er mit seinen großartigen Scheiben den Globus bereisen kann. Die gesamte Rockwelt würde es danken. (MetalPfälzer)

 

Anzahl der Songs: 4
Spielzeit: 13:49 min
Label: Inside Out
Veröffentlichungstermin: 25.04.2008

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015