Die ersten Alben von ANTIMATTER sind mir leider nicht bekannt. "Leaving Eden" stellt aber bereits die vierte Veröffentlichung von ANTIMATTER dar, hier aber nach dem Weggang von Duncan Patterson eher als Soloprojekt von Mick Moss. Wobei sich dieser aber zahlreiche Sessionmusiker ins Studio geholt hat. U.a. ist auch Danny Cavanagh (Anathema) an der Leadgitarre zu hören. Genau der richtige Mann wenn es, wie hier, eher ruhiger zu geht. Extrem ruhig, aber irgendwie auch rockig starten ANTIMATTER mit "Redemption" durch. Alles äußerst balladesk mit starkem Gitarrenspiel.
Etwas ruhiger und - gerade auch durch den tollen Einsatz der Geige - gefühlvoller zeigt sich die Formation bei "Another Face In A Window". Eine dezent rockige Note ist dennoch auszumachen, denn immer wieder wird auch Schwung aufgenommen.
"Ghosts" sticht mit seinem tollen Gitarrensolo heraus. In der zweiten Songhälfte geht es auch mal kraftvoller zur Sache.
Auch bei "The Freak Show" geht es mal rockiger zu. Stellenweise baut sich hier eine schöne Soundwand auf.
Durchgehend ruhig und sehr sanft geht es bei "Landlocked" zu. Dazu handelt es sich hierbei auch noch um ein instrumentales Stück.
"Conspire" setzt dann auch genau dort an und reduziert das alles nochmal. Der Song ist so ruhig, dass er fast gänzlich vom Gesang lebt.
Als Wachmacher beginnt der Titelsong für wenige Sekunden fast schon schwungvoll. Die ganz ruhigen Parts bleiben aber auch bei "Leaving Eden" nicht aus. Sehr melancholisch.
Das instrumentale "The Immaculate Misconception" kann man mit dem Einsatz der Violine durchaus als sphärisch bezeichnen. Sehr schön und gar nicht mal so düster.
"Fighting For A Lost Cause" ist dann wieder so ruhig, dass der Gesang hier im Mittelpunkt steht. Die Musik bleibt eher verträumt im Hintergrund.

Vor allem in der zweiten Hälfte ein sehr ruhiges Album. Die rockigeren Klänge sind eher in den ersten Songs zu finden. Um mit dem ganzen Album glücklich zu werden, sollte man durchaus ein Faible für sehr ruhige Klänge haben. Dann ist diese Scheibe aber auch genau richtig. (Tutti)

Bewertung: 7,5 / 10


Anzahl der Songs: 9
Spielzeit: 47:44 min
Label: Prophecy Productions
Veröffentlichungstermin: 13.04.2007
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015