rose tattoo live brunswick 10854Wann ist ein Live-Album richtig gut? Meiner Meinung nach immer dann, wenn es ein Gefühl für das Konzert vermittelt, und genau das trifft für die nun erscheinende Archiv-Aufnahme der Australier ROSE TATTOO zu.

„Live At Brunswick“ beinhaltet eine Aufnahme aus dem Bombay Bicycle Club aus dem Jahre 1982 und wurde nun zum ersten Mal gemastert. Hört man sich die Platte an, kommt unweigerlich die Frage auf, weshalb die Fans so lange darauf warten mussten. Denn „Live At Brunswick“ klingt, als wäre es in Bier und Pisse eingetaucht worden, anschließend vollständig durch eine Bierdusche gereinigt und dann drei mal mit Whiskey übergossen worden – eben einfach fantastisch. Beim Hören kann man die australische Pub-Szene richtig spüren, und man bekommt einen sehr authentischen Einblick in die sagenhaften Live-Qualitäten dieser Band.

Diese Authentizität liegt mitunter an dem sehr rohen Sound. Diesen haben ROSE TATTOO zwar auch auf ihren Platten, live legen die Jungs aber in der Regel noch eine Schippe drauf. Im Falle des hier vorliegenden Mitschnitts sogar gleich mehrfach, bei „Rock And Roll Outlaw“ fliegt einem das Blech weg, und bei „The Butcher And Fast Eddie“ möchte man, dass Angry Anderson die Story niemals beendet. Die Band, damals bestehend aus Angry Anderson, Pete Wells, Rob Riley, Geordie Leach und Dallas ‚Digger’ Royall, befand sich auf ihrem Zenit und präsentierte eine knallharte Setlist. Es sind alle Ansagen enthalten, alle Spielfehler, und hier wurde definitiv nachträglich nicht nachgebessert. So und nicht anders sollte das sein, und genau damit wird „Live At Brunswick“ zu einem absoluten Pflichtkauf für alle ROSE TATTOO Fans.

„Live At Brunswick“ ist für mich eine ziemliche Überraschung geworden, ebenso die Meldung, dass die Band 2018 auf Tournee kommt und ein neues Album veröffentlichen wird. Bis dahin werde ich mir meine Zeit mit den unglaublich coolen Live-Versionen dieses Albums vertreiben. Absolute Empfehlung. (Pascal)


Bewertung:

Pascal9,0 9 / 10


Anzahl der Songs: 14
Spielzeit: 65:31 min
Label: Golden Robot Records / Soulfood Music
Veröffentlichungstermin: 24.11.2017

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015