doro fuerimmerBest-Of-Alben erwecken nicht selten einen Eindruck von Geldschneiderei und es gibt auch nicht wenige Fälle, bei denen sich dieser Eindruck bei genauerem Hinsehen bestätigt. Im Falle von „Für Immer“, dem ersten deutschsprachigen Album von DORO verhält sich das definitiv anders. Hier findet man zum ersten Mal überhaupt alle deutschen Lieder der Düsseldorferin auf einer Platte. Klar kann man argumentieren, dass man sich eine solche Zusammenstellung auch selbst erstellen könnte. Allerdings dürfte dieses Unterfangen dann doch schwieriger werden als gedacht. Denn viele Platten, auf denen die auf dem vergangenen Freitag veröffentlichten Album enthaltenen Lieder ursprünglich veröffentlicht wurden, sind gar nicht mehr erhältlich, da entweder die Rechte abgelaufen sind oder das entsprechende Label gar nicht mehr existiert.

Von daher macht eine solche Zusammenstellung durchaus Sinn. Der zweite Grund ist natürlich, dass mit „Für Immer“ das Lied, welches Doro Pesch und ihrer früheren Band WARLOCK den endgültigen Durchbruch verschaffte, dieses Jahr genau 30 Jahre alt wird. Ein Song, der beinahe nie veröffentlicht worden wäre, weil er dem damaligen Label nicht genug „Metal“ war. Man muss hier bedenken, dass deutschsprachiger Rock oder Metal damals eigentlich gar nicht existierte und es noch 8 Jahre dauerte, bis RAMMSTEIN auf den Plan traten.

Heutzutage ist ein DORO Konzert ohne „Für Immer“ ebenso wenig vorstellbar wie zum Beispiel eine METALLICA Show ohne „Nothing Else Matters“.

Neben den bekannten Stücken wie „Für Immer“, „Tausend Mal Gelebt“ und „Herzblut“, welche allesamt neu abgemischt wurden und in einem Wahnsinnssound daherkommen, verfügt die Scheibe noch über vier mehr oder weniger neue Nummern.

Neben deutschen Versionen von „Give Me A Reason“ („Ein Stück Ewigkeit“), und „My Majesty“ („Jede Seele Tief“) finden sich hier mit „Helden“ noch eine deutsche Version des DAVID BOWIE Klassikers „Heroes“ sowie mit „Seelied“ ein noch nie zuvor veröffentlichter Titel.

Mit insgesamt 19 Songs ist „Für immer“ bis zum Rand vollgepackt. Einmal mehr muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er sich das Album zulegt. Wem jedoch die deutschen Stücke der Sängerin genauso wichtig sind wie Doro Pesch selbst, der wird an „Für Immer“ kaum vorbei kommen. (Matthias)

Bewertung:

Matthias0,0 - / -

Anzahl der Songs: 19
Spielzeit: 67:28 min
Label: Rare Diamond Records
Veröffentlichungstermin: 27.10.2017

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015