Marky RamoneAuch wenn man sich selbst vielleicht nicht zu den größten RAMONES-Fans zählt, sollte man sich die Biografie des letzten lebenden Mitglieds der RAMONES nicht entgehen lassen. Denn Marky Ramone bietet eine ganze Menge lesenswerter Anekdoten aus seinem aufregenden Leben und weiß darüber hinaus, wie er sie zu erzählen hat.

Doch es sind nicht nur die Anekdoten und lustigen Momente, die dieses Buch ausmachen, an vielen Stellen gibt sich Marky sehr nachdenklich und geht durchaus kritisch mit sich selbst und der Band ins Gericht. Darüber hinaus habe ich nur selten eine derart bedrückende Stimmung beim Lesen eines Buches bekommen, wie an der Stelle, wo er über seine Alkoholabhängigkeit berichtet. Diese und andere Dämonen hat der Schlagzeuger mittlerweile überwunden und ist tatsächlich das letzte noch lebende Mitglied der Kult-Punkrocker RAMONES. Dabei reitet er selbst auf dieser Tatsache nicht wirklich herum. Natürlich geht es in dem Buch überwiegend um die RAMONES, aber Marky Ramone scheint ein sehr gutes Selbstbild von sich zu haben und wirkt überhaupt nicht abgehoben.

Bevor der Drummer bei den RAMONES einstieg, tummelte er sich noch in einigen anderen Bands wie etwa WAYNE COUNTY oder THE VOIDODS. Kennt man sich in der Szene ein wenig aus, weiß man, dass all diese im Kult-Schuppen CBGB in New York zuhause waren. Der Laden, in dem auch die RAMONES über siebzig Mal live zu sehen waren. Mit dem Einstieg bei ebenjener Band änderte sich das Leben des Drummers schlagartig, er lebte den Traum eines jeden Musikers und zog mit der Band um die Welt. Dabei überraschen die Marotten, die er über die RAMONES zu berichten hat. Dass sich die Jungs den Drogen nie ganz abgewendet hatten, ist hinlänglich bekannt, dass aber zum Beispiel Joey an einer Zwangsneurose litt und sich Joe und Johnny bitterböse hassten war zumindest mir nicht bekannt. Neben den vielen Erzählungen zur Band berichtet Marky auch von den interessanten Aufnahmesessions mit der Produzentenlegende Phil Spector, welchen er zuletzt in einem Gerichtssaal traf. Und natürlich berichtet er aus seinem eigenen Leben noch weit mehr als nur von seiner Alkoholsucht, und das zu jedem Zeitpunkt sehr direkt und unverblümt. Der Schreibstil und die Übersetzung machen dabei einen sehr guten Eindruck, viele der Geschichten laufen wie Filme im Kopf ab.

„Punk Rock Blitzkrieg Mein Leben mit den Ramones“ hält, was der Titel verspricht, und Marky Ramone präsentiert dem Leser eine schonungslos offene Biografie, die zu keinem Zeitpunkt an ihrer Integrität zweifeln lässt. Ein gelungenes Buch für alle Fans von Musiker-Biografien und natürlich von den RAMONES. (Pascal)


Bewertung:

Pascal8,0 8 / 10


Anzahl der Seiten: 334
ISBN: 978-3-940822-06-02
Verlag: I.P. Verlag
Erscheinungstermin: 25.09.2015

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015