MaxCavalera160pxMax Cavalera ist jedem Metalfan seit mindestens zwanzig Jahren ein Begriff. Dieser Musiker, der mit SEPULTURA und SOULFLY zwei Bands in die Welt gesetzt hat, welche Musikgeschichte geschrieben haben, hat nun mit Hilfe eines Co-Autors eine erste offizielle Autobiografie veröffentlicht. Nachdem schon zahlreiche Rockstars ihre Biografie veröffentlicht haben, war es nur eine Frage der Zeit bis es auch eine von Max gibt, bevor er von der Bühne getragen wird.

 

Neben den Geschichten über seine, bis zum Tod seines geliebten Vaters, unbeschwerte Kindheit und das anschließend harte Leben in einer brasilianischen Großstadt, gibt es natürlich auch die Entstehungsgeschichte von SEPULTURA, SOULFLY und alle seine anderen Bandprojekte zu bewundern.
Es kommen auch viele Weggefährten zu Wort, für die Max große Bewunderung und Dankbarkeit hegt. Ehemalige Förderer, Manager und Bandmitglieder kommen entweder ausführlich zu Wort oder bekommen eine schriftliche Abreibung verpasst.
Es wird wirklich alles was mit SEPULTURA zu tun hat, von den chaotischen Anfängen bis zur Trennung 1996, abgehandelt. Hier auf Einzelheiten einzugehen würde den Rahmen sprengen und vor allem die Spannung auf die höchst interessanten Geschichten nehmen.
Lasst euch gesagt sein, dieses Buch ist flüssig zu lesen und wird niemals langweilig. Höchstens mal zu pathetisch aber immer mit viel Herzblut.
Max oder Massimiliano, wie er bürgerlich heißt, trägt mit den Geschichten aus seinem bewegten Leben zusätzlich zu seiner Legendenbildung bei, indem er schonungslos den Metalhead in sich präsentiert und auch seine Alkoholsucht zum Ende hin thematisiert. Das lässt den, von vielen Metalfans verehrten Brasillianer, menschlich und nahbar und sympathisch erscheinen.

Der Pressetext hält dazu folgende Informationen bereit:
"Roots, Karma, Chaos" ist der entwaffnend ehrliche Abriss eines Lebens in zwei der bekanntesten Heavy-Metal-Bands der Welt – SEPULTURA und SOULFLY – offengelegt von einem Musiker, den die Szene allerorts respektiert wie kaum einen zweiten.
Dies ist viel, viel mehr als eine weitere Aneinanderreihung von Ausschweifungen eines Rockstars, sondern eine Geschichte über Trauer, Verlust ... und letzten Endes die Überwindung von beidem. Max Cavalera legt eine schonungslose Lebensbeichte ab – über die Entbehrungen einer Jugend in Brasilien, das lange auf keiner Metal-Landkarte verzeichnet war, und die Millionenerfolge einer Band gegen alle Widrigkeiten, die er gemeinsam mit seinem Bruder Iggor gegründet hat: SEPULTURA Vor allem aber gibt Max erstmals die genauen Hintergründe seiner Trennung von der Band preis, in deren Zug jahrelang Funkstille zwischen ihm und seinem Bruder herrschte, ehe er auf die Gründung von SOULFLY eingeht, eine der unter Kritikern wie kommerziell erfolgreichsten Metal-Bands über die Jahrtausendwende hinaus.
Daneben spricht die Ikone unumwunden über die erschütternden Nachwirkungen der Tode seines Vaters, Stiefsohns und Enkels sowie seine Probleme mit Alkohol und anderen Drogen, nicht zu vergessen seine schlussendliche Aussöhnung mit Iggor in der Band Cavalera Conspiracy.
Max Cavalera hat eine einzigartige, außergewöhnliche Story zu erzählen, also bleibt diese Autobiografie ohne Beispiel. Mit der Unterstützung von Joel McIver, einem Szene-Kenner und Autor von über 25 Büchern über unter anderem METALLICA, SLAYER sowie BLACK SABBATH, ist so eine Pflichtlektüre für jeden Metal-Fan entstanden, nicht zuletzt dank Beiträgen von Freunden, Angehörigen und Mitarbeitern, darunter auch Dave Grohl, der das Vorwort schrieb.

Ich kann dieses Buch allen Fans von Max Cavaleras musikalischem Werk nur wärmstens empfehlen. Es sollten jetzt keine Fragen mehr offen bleiben und nun sollte man auch die Haltung der jetzigen SEPULTURA besser hinterfragen können. Max ging es nie um das große Geschäft, sondern darum eine große Familie mit allen Vor- und Nachteilen zu haben, so wie es zu Zeiten seines seligen Vaters war. Es möchte seinen Traum vom Metal leben und gute Freunde haben, die ihn auf seinem Weg unterstützen. Diese Herzenswärme und Leidenschaft erkennen auch die Besucher seiner Shows rund um den Globus und sie machen für Max die Familie komplett. (Andreas)

Bewertung: 8,5 / 10

Anzahl der Seiten: 224
ISBN: 978-3-940822-05-5
Verlag: I.P. Verlag (Iron Pages)
Erscheinungstermin: 27.02.2015

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015