kiss unsere AnfangsjahreMit „Die Geschichte von KISS – Unsere Anfangstage" wurde kürzlich ein Buch veröffentlicht, mit dem sogar eingefleischte KISS-Fans ihre Freude haben dürften. Auf den ersten Blick erscheint das knapp 700-seitige Buch zwar wie eine langweilige Aneinanderreihung von Interviews, doch beim genaueren Hinsehen versetzt einen das Buch sehr authentisch und hautnah in die Anfangstage einer Band zurück, die mittlerweile zu einer der größten im weltweiten Rock'n'Roll-Zirkus gehört.

Begonnen wird das extrem umfangreiche Buch mit dem Startschuss der Band im Jahr 1972, wo sich eines Tages Gene Simmons und Paul Stanley über den Weg laufen. Durch die vielen unterschiedlichen Augenzeugenaussagen aus dem näheren Umfeld der Band zeichnet sich bereits nach den ersten Kapiteln ein sehr deutliches Bild der einzelnen Charaktere der Musiker ab. Dabei kommen die Bandmitglieder auch selbst zu Wort und erzählen hier und da auch mal lustige Anekdoten. Die Übersetzung ist gelungen und erzeugt keinerlei Beschwerden. Obendrauf gibt es reichlich Bilder, von denen ich viele noch nicht kannte. Auch die ersten selbst gezeichneten Plakate und Konzerttickets werden gezeigt, was nicht nur für KISS-Fanatiker interessant sein dürfte. Zeitlich behandelt das Buch, wie es der Titel bereits sagt, die Anfangstage der Band, also von 1972 bis 1975, und lässt dabei kaum ein Detail aus. Anders wie bei den üblichen Biografien, kommt an keiner Stelle der Gedanke auf, es könnte etwas unwahr oder gar erfunden sein. Es gibt also keine allzu extremen Eskapaden und kein Thema wirkt so, als wäre es nachträglich verschönert worden, somit handelt sich das Buch einen weiteren Pluspunkt ein. Besonders interessant war für mich vor allem der sehr frühe Gedanke daran, die ultimative Rock 'n' Roll Band zu werden. Dieses Ziele verfolgte die Band sehr stark und arbeitete dazu mit einigen Tricks, die auch aus der Marketingsicht äußerst interessant sind. Denn neben ihrer Musik sind KISS auch für ihre Verkaufsstärke bekannt, da scheut die Band auch nicht davor zurück, Brotdosen oder Särge mit ihrem Logo zu bedrucken.

„Die Geschichte von KISS – Unsere Anfangstage" ist ein sehr gelungenes Buch, das für jeden, der das Phänomen KISS verstehen möchte, interessant sein dürfte. Der einzige Wermutstropfen, bleibt das Wissen, dass die Band in dieser Formation wohl nie wieder zusammenspielen wird. Zumindest in der Presse gibt es dazu nach wie vor eine zu große Schlammschlacht. Also abwarten, „Cold Gin" trinken und mit diesem Buch in die Anfangstage einer der größten Bands der Welt eintauchen. (Pascal)


Bewertung: 8 / 10

Anzahl der Seiten: 672
ISBN: 978-3854454434
Verlag: Hannibal Verlag
Erscheinungstermin: 02.05.2014

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015