BlackSabbath CoverDie mittlerweile 20. Ausgabe des Sonderheftes „Rock Classics“ von den Machern des SLAM-Magazins steht ganz unter dem Stern des Heavy Metal. Und daher geht es auch um die Urväter dieser musikalischen Richtung: BLACK SABBATH.
Auf knapp über 100 Seiten wird alles rund um die bahnbrechende Karriere dieser Band bis zum heutigen Jahr erzählt. Wer meint, er weiß schon alles über diese Formation, sollte trotzdem hier sicherheitshalber mal nachblättern.

Tony Iommi, Geezer Butler, Ozzy Osbourne und Bill Ward haben sich 1968 mehr oder weniger zwanglos zum Musizieren getroffen und aus der Liebe zur Musik etwas erschaffen, das auch nach gut 50 Jahren einen kaum überblickbaren Einfluss auf die musikalische Entwicklung hatte und immer noch haben wird. Auf die Riffs von Iommi baut so gut wie alles, was mit harten Gitarren zu tun hat, auf. Die okkulte und düstere Atmosphäre, die die Band dabei umgab, sorgte für zahlreiche kontroverse und teils lächerliche Reaktionen, die man heutzutage auch gar nicht mehr ernst nehmen will.

In diesem Sonderheft kommt den Helden der Heavy-Metal-Bewegung nicht nur jede Menge Ehre zuteil, sondern auch jede Menge Infos und Bildmaterial werden bereitgestellt. Auch wenn sich der Vierer zwischenzeitlich mal anders gestaltete als die Urversion, so ist diese dennoch für den Kern der Bedeutsamkeit verantwortlich. Dennoch werden auch die anderen fantastischen Musiker, die sich über all die Jahre die Klinke in die Hand gaben, ausführlich behandelt in Interviews und Sonderseiten.

Wer wissen möchte, was sich im Birmingham der späten Sechziger Jahre abspielte und wie sich die Szene im Laufe des Jahres geändert hat, und wer den Rest über BLACK SABBATH auf den Punkt gebracht zusammengefasst nachlesen möchte, der ist mit diesem Magazin bestens bedient. Durch die ausführlichen Interviews der einzelnen Mitwirkenden und den inhaltsreichen Besprechungen sämtlicher Alben in chronologischer Reihenfolge kommt hier ein kompaktes Nachschlagewerk in die Läden, das ich jedem, der nur im Entferntesten mit dieser Musik was anfangen kann, nur ans Herz legen kann. So gut kann man 50 Jahre Musik kaum zusammenfassen. (Jochen)

 

Bewertung:

Jochen9,0 9 / 10


Anzahl der Seiten: 102
Verlag: Slam Magazin
Veröffentlichungstermin: 06.12.2017

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015