Jimi Hendrix Machine GunExperience Hendrix L.L.C. und Legacy Recordings, die Catalog Division von Sony Music Entertainment, veröffentlichen am 30. September mit „Machine Gun: The Fillmore East First Show“ vom 31.12.1969 eine ungekürzte Aufnahme des Debütkonzerts von Jimi Hendrix’ nur kurz existenter, aber ungebrochen einflussreicher Band of Gypsys. Die Gruppe spielte vier historische Konzerte im Fillmore East in New York City – zwei an Silvester 1969 und zwei an Neujahr 1970. Noch nie zuvor war das erste dieser Sets komplett verfügbar.

„Machine Gun: The Fillmore East First Show 12/31/69“ wurde von Janie Hendrix, Eddie Kramer und John McDermott produziert – demselben Team, das alle Audio- und audiovisuellen Releases der Experience Hendrix L.L.C. seit 1995 verantwortet. Kramer war Jimi Hendrix’ ganzes Leben lang sein wichtigster Toningenieur und hat das neu abgemischte „Machine Gun: The Fillmore East First Show 12/31/69“ von den original 1” 8-Track-Masterbändern erstellt. Gemastert wurde das Album von Grammy-Preisträger Bernie Grundman. „Machine Gun: The Fillmore East First Show 12/31/69“ erscheint simultan auf CD, Doppel-LP mit 180g Vinyl und digital.

Vier außergewöhnliche Jahre lang drückte Jimi Hendrix der Popmusik mit atemberaubendem Tempo seinen unauslöschlichen Stempel auf. In Anbetracht seiner triumphalen Erfolge beim Monterey Pop und bei Woodstock beschreiben die legendären Fillmore-Konzerte einen entscheidenden Wendepunkt in einer strahlenden Karriere, die unendliche Möglichkeiten zu bieten hatte. Der revolutionäre Einfluss, den Jimi Hendrix, Billy Cox und Buddy Miles auf die Grenzen und die Definition von Rock, R&B und Funk hatte, kann anhand der vier Konzerte nachvollzogen werden. Zum ersten Mal von der Öffentlichkeit gefeiert wurden die Performances auf Band Of Gypsys, das inklusive „Machine Gun“, dem dramatischen Herzstück des Albums, sechs Songs der Konzerte vom 1. Januar 1970 umfasste. Im April 1970 veröffentlicht, forderte und überraschte Band Of Gypsys die breite Gefolgschaft des Gitarristen mit reichhaltigen Arrangements und dem pulsierenden Mix aus Rock und Soul. Dennoch wurde das Album ein überragender kommerzieller Erfolg und war nach Hendrix’ Tod im September 1970 das letzte Album, das er selbst für eine Veröffentlichung freigab.

„Machine Gun: The Fillmore East First Show 12/31/69“ dokumentiert das erste der vier Fillmore-Konzerte. Das Set präsentiert eine Auswahl aufregender Songs wie „Earth Blues“, „Ezy Ryder“, „Stepping Stone“, „Burning Desire“ und „Machine Gun“ – keiner von ihnen war jemals auf einer Disk veröffentlicht worden. Darüber hinaus war fast das gesamte Material der Band vorher noch nie vor Publikum gespielt worden. „Wir beschlossen, dass wir keinen Song spielen konnten, der schon veröffentlicht worden war“, erzählt Billy Cox. „Wir wollten ihnen etwas anderes geben. Also gingen wir das Projekt auf eine verspielte, kreative Weise an und entwickelten so schließlich das Repertoire der Band of Gypsys.“

(Quelle: Promoteam Schmitt & Rauch)

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015