chateaubeaufort plakatAlljährlich findet auf dem Chateau Beaufort im gleichnamigen luxemburgischen Örtchen ein Rockfestival über mehrere Tage statt. Dabei werden an mehreren Tagen jeweils einzelne Konzerte angeboten, in diesem Jahr von Sonntag, den 26. Juli bis Freitag, den 31. Juli. Freunde progressiver Klänge sollten sich vor allem den Dienstag, 28.07. dick im Kalender anstreichen, denn an dem Tag gastiert dort ein Package der Extraklasse. Niemand Geringeres als die Prog Metalfürsten DREAM THEATER werden den Abend headlinen und dabei von ihren Kronprinzen QUEENSRYCHE, sowie dem ehemaligen MARILLION-Sänger FISH begleitet. Ein Hammerprogramm, welches dazu noch in einem überragenden Ambiente stattfindet.

Jenes Chateau Beaufort wurde 1192 erbaut und im 17. Jahrhundert um eine Renaissanceschloss erweitert und bietet von Wäldern umgeben eine geradezu magische Kulisse für gepflegte Rockklänge. Seit 1928 wurde das Schloss für den Publikumsverkehr hergerichtet und präsentiert sich heute in vollem Glanz. Die Konzerte finden auf der Wiese vor dem nachts in wunderschönen Tönen angestrahlten Gemäuer statt. Die weiteren Programmpunke sind:

Sonntag, 26. Juli SABATON

Montag, 27. Juli STATUS QUO

Dienstag, 28. Juli DREAM THEATER & QUEENSRYCHE & FISH

Freitag, 31. Juli CLUESO

chateaubeaufort photo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Über die drei Acts am Dienstag muss man nicht mehr viele Worte verlieren:

DREAM THEATER
Eigentlich waren andere Bands früher dran mit der Verquickung von Prog Rock und metallischen Klängen, doch mit ihrem zweiten Album "Images And Words" hoben die Berkeley-Absolventen 1992 das Genre auf eine neue Stufe. Die Symbiose zwischen den zwei Welten funktionierte hier erstmals auf Augenhöhe, ihr Stil wurde danach von ganzen Generationen an Musikern nachgeahmt. Drüber hinaus retteten sie damit die progressiven Klänge durch die Niederungen der unsäglichen Neunziger. Heute sind DREAM THEATER eine der größten Rockbands weltweit, die ihre Stilistik immer weiter verfeinert haben und nach wie vor mit unglaublicher Klasse zu überzeugen wissen, wie auf ihrem letzten Album deutlich zu hören.

QUEENSRYCHE
Bereits 1983 erschien der erste Output der Mannen aus Seattle, wobei die EP noch deutlich nach den traditionellen Einflüssen klang. Doch mit den nächsten drei Alben gerieten sie zu den Mitinitiatoren des Prog Metal und heimsten für ihr Manifest "Operation: Mindcrime" überragende Kritiken ein. Nach dem Höhenflug mit "Empire" 1990 versuchte sich die Truppe zu sehr am Zeitgeist und verzettelte sich dadurch, was viel Kredit kostete. Interne Querelen wie der Weggang von Songschreiber Chris DeGarmo verschlechterten die Situation zusehends und gipfelten in der Schlammschlacht mit Ex-Sänger Geoff Tate. Mit dessen Nachfolger Todd La Torre besannen sich QUEENSRYCHE auf ihre Stärken und liefern Topkonzerte ab.

FISH
Bereits mit den Neo Progübervätern MARILLION feierte der Hüne in den Achtzigern Riesenerfolge, "Misplaced Childhood" wurde 1985 zum Referenzwerk eines ganzen Genres. Nach seinem Ausstieg 1988 ist er auf Solopfaden mit einer hohen künstlerischen Integrität unterwegs. Auf der Bühne weiß der gebürtige Derek William Dick um sein unglaubliches Charisma, mit welchen er sein Publikum in den Bann zieht. Auch wenn der Schotte heute noch großartige Musik komponiert, wie zuletzt auf "Feast Of Consequences" so nimmt er das dreißigjährige Jubiläum seines Erfolgsalbums als Anlass, um dieses komplett auf die Bühnen zu bringen.


Beginn der Veranstaltung ist 19 Uhr.

Die Tickets für den Abend kosten 57€ im VVK, Kinder bis 12 Jahre zahlen die Hälfte.

Weitere Informationen erhaltet ihr bei Kultopolis.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015