Pink-Floyd-The-Endless-River-PF-CDfrontcover-PF3.5-px400 SMALLEs sei zu 99,9 % das letzte PINK FLOYD-Album, so verkündete David Gilmour zum Erscheinen des neuen Albums "The Endless River". Und die PINK FLOYD-Geschichte verabschiedet sich mit einem triumphalen Paukenschlag: "The Endless River" katapultiert sich auf Platz 1 der deutschen Charts. Mehr als das: Allein durch die realen Verkäufe in der ersten Woche hat "The Endless River" schon nach wenigen Tagen Goldstatus erreicht! Ein mehr als ehrenwerter Abschied einer der größten und innovativsten Bands aller Zeiten.

Mit dem Einstieg auf #1 ist "The Endless River" damit nach "Animals" (1977), "The Wall" (1979), "The Final Cut" (1983) und "The Division Bell" (1994) das fünfte Album, das PINK FLOYD auf der Top-Position der deutschen Albumcharts platzieren konnte. Auch in UK, Irland, den Niederlanden, Norwegen, Belgien, Frankreich, Dänemark, Polen, Kroatien und Portugal schaffte "The Endless River" den direkten Sprung auf die #1.

Ein Sprecher der Band sagte: "PINK FLOYD sind überrascht und überwältigt von dem Grad des internationalen Interesses an ihrem letzten Album. Sie möchten allen Fans für ihre Unterstützung danken und hoffen, dass 'The Endless River' für alle eine kleine Erinnerung an die altmodische Freude daran ist, ein ganzes Album in seiner vollen Länge durchzuhören."

Das Album, das am 7. November bei uns erschien, basiert auf unveröffentlichten Aufnahmen der Sessions zu "The Division Bell" aus dem Jahr 1993 und ist für Gilmour und Nick Mason zugleich eine Ehrung des 2008 verstorbenen Keyboarders Rick Wright.

"The Endless River" ist ein fast reines Instrumentalalbum; nur der abschließende Song "Louder Than Words" hat einen Text, der von Polly Sampson geschrieben wurde. Ein sehr berührender und mit beeindruckenden Bildern gedrehter Video-Clip von Po Powell begleitet "Louder Than Words", der erschütternde Szenen aus dem ausgetrockneten und versalzenen Aral-See zeigt - die Folge einer der schlimmsten Umweltkatastrophen, die von Menschen verursacht wurde.

(Quelle: Networking Media)

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden


Pfaelzers Avatar
Pfaelzer antwortete auf das Thema: #15492 2 Jahre 10 Monate her
Ich mein, darauf zu wetten hätte einen Geld gekostet, weil die Quoten die Steuer nicht gedeckt hätten.

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015