swedenrock2013Zum Jahresende wartete das ohnehin schon wieder sehr stark besetzte SwedenRock-Festival mit weiteren Hochkarätern auf. Bei den Schwedendoomern CANDLEMASS ist die Teilnahme schon länger sicher, sie werden am Auftaktmittwoch den Headlinerspot bekleiden. Nach eigenen Angaben will die Truppe keine weiteren Alben mehr machen, daher steht ihre Zukunft in den Sternen, es könnte also ihr letzter Auftritt auf dem Festival sein. Ebenfalls ein Heimspiel haben die ehemaligen Teenie-Idole, die mit ihrem letzten Opus "Bag Of Bones" endgültig im Erwachsenenfach angekommen sind. Dennoch kommt der Spaß bei den Fünf nicht zu kurz, live lassen sie es immer noch ordentlich knallen. Zu ihrem dreißigsten Bandgeburtstag werden wohl wieder ein paar alte Perlen ausgepackt werden. Die übrigen Neubestätigungen sind ebenfalls zum Teil gewichtige Kaliber im Hard´n´Heavy-Business.

Dem klassischen schwedischen Rockfan dürfte mit seinem Faible für Hairmetal, vor allem bei der Bestätigung von SURVIVOR vor Freude der Laptop runtergeflogen sein. Die AOR-Helden, die sich in den Achtzigern mit den Soundtrack-Hymnen für die "Rocky"-Filme einen legendären Status erspielten, sind wieder aktiver denn je. Freunde des Bombastischen dürfen sich vor allem über das deutsche Rock-Oper-Projekt AVANTASIA freuen. Von EDGUY-Frontmann vor mehr als zehn Jahren aus der Taufe gehoben, haben sie heute einen ähnlichen Status wie seine Hauptband und veröffentlichen im Frühjahr ihr sechstes Album "The Mystery Of Time".

 

Für weitere klassisch rockende Klänge sorgen mit CRAZY LIXX und SISTER SIN gleich zwei der hoffnungsvollsten schwedischen Sleaze-Acts. Melodischer geht es da bei HARDLINE zu, dem Nebenbetätigungsfeld von AXEL RUDI PELL-Goldkehlchen Johnny Gioeli. Mit runderneuerter Mannschaft stellt er das aktuelle Album "Danger Zone" vor, welches die Truppe wieder klar verbessert zeigt.
Auch die Freunde des klassischen Metals kommen beim SwedenRock 2013 zum Zuge. Deutschlands Vorzeigefräulein DORO ist seit fast 30 Jahren eine sichere Bank und eine der Identifikationsfiguren der Szene. Noch ein wenig länger dabei sind die NWOBHM-Veteranen von SATAN, während mit BULLET die Jungspunde ein Heimspiel haben. Das hat auch das All-Star-Konglomerat CIVIL WAR, welches erst kürzlich ihr Debüt veröffentlichte.

Für Freunde der ganz harten Gangart ist ebenfalls bestens gesorgt im Billing, allen voran das deutsche Thrash-Urgestein KREATOR, welches immer noch jedes Areal problemlos zerlegt. Noch derber geht es bei zwei weiteren einheimischen Bands zu, HYPOCRISY prägten den Deathmetal, während NAGLFAR im schwarzen Stahl zuhause sind. Mittlerweile vom ganz extremen Bereich etwas weg gekommen sind PARADISE LOST, die zwischen Metal, Elektronik und Gothic seit Jahren ihre eigene Nische gefunden haben und immer noch zu den relevantesten Acts zählen. Eine Spur moderner gehen die Amis von FIVE FINGER DEATH PUNCH zu Werke, welche zu den Aushängeschildern der neuen US-Szene gehören.

Modern sind auch die Norweger von AUDREY HORNE, welche sich aus Musikern, die eher im extremen Bereich zu Hause sind rekrutieren. Hier frönen sie ihrer Vorliebe für hitverdächtigen Alternativerock. Ebenfalls sehr zeitgemäß sind die Schweden RAUBTIER, deren stampfende Rhythmen bisweilen an RAMMSTEIN erinnern. In eine völlig andere Richtung gehen derweil NINE BELOW ZERO, die Engländer pflegen traditionellen Bluesrock.

Damit bleiben die Macher des SwedenRock ihrer Linie treu und bieten ihren Zuschauern ein weites Spektrum an Bands, auch wenn man nie wirkliche Experimente eingeht, um nicht die eigenen Gluabwürdigkeit zu untergraben. Damit hat sich das Event zu einem der mächtigsten in Europa gemausert. Das liegt aber auch an der tollen, relaxten Atmosphäre, einem aufgrund des Ticketlimits nie zu vollen Gelände und vielen Vorzügen wie kurzen Wegen oder einer guten Verpflegungs - und Sanitärsituation. Ein muss für den geschmacksbewussten Metaller! Aber nicht mehr allzu lange warten, denn bis das Frühjahr nahte, waren die letzten Ausgaben bereits ausverkauft! (Pfälzer)

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015