clovenhoof whomournsforthemourningstarDas Warten hat ein Ende und die einstigen NWOBHM-Helden CLOVEN HOOF enttäuschen auf keinen Fall. Vielmehr ist der Band wieder einmal gelungen, sich selbst neu zu erfinden. Natürlich (!) hat sich das Line-Up wieder einmal verändert und man hat mit Powerröhre George Call (ASKA, BANSHEE, VIOLENT STORM, WARRION, ex-OMEN ) einen neuen Mann am Mikro dabei, der HOOF gesanglich in ganz neue Sphären katapultiert. Dieser hat gleich den ASKA-Drummer Danny White mitgebracht. Geblieben ist das spitzenmäßige Gitarristen-Duo Luke Hatton/Chris Coss. Und natürlich Gründungsmitglied und Mr. CLOVEN HOOF himself Lee Payne.

dockerrock dockerrockWenn ich versuche einen positiven Ansatz zu diesem Album, es ist das erste der Band DOCKERROCK, dann ist es dieser. Als Musikliebhaber und Musikjournalist bei einem Onlinemagazin wird man quasi überhäuft mit guter Musik, man hat in der Tat die Qual der Wahl, und da tut es von Zeit zu Zeit wirklich gut, sich mit einem Haufen Müll auseinandersetzen zu dürfen, denn das schärft die Ohren und man kann hinterher wieder viel besser die gut gemachte Musik genießen.

extinction themonarchslavesEigentlich wurden EXTINCTION bereits 1995 im italienischen Puglia gegründet. Trotzdem muss sich niemand grämen, wenn er wie ich bisher noch nie etwas von der Band gehört hat. Denn mit „Progress Regress“ erschien zwar 1996 ein Demo mit 5 Songs, mehr tat sich damals aber auch nicht. Nachdem der ehemalige Sänger Massimo Muci jedoch 1997 ausstieg und Bandgründer Danilo Bonuso infolgedessen nach Turin zog, löste sich die Gruppe auf. Erst 2014, also ganze 17 Jahre später, gründete Bonuso EXTINCTION mit neuen Mitgliedern neu. Mit „The Monarch Slaves“ erscheint nun am 30.04. über 20 Jahre nach dem ersten Demo endlich das Debüt der Italiener.

harlott extinctionObwohl HARLOTT mit „Origin“ (2013) und „Proliferation“ (2015) bereits zwei Alben veröffentlicht haben, sind sie in unseren Breitengraden noch relativ unbekannt. Dies mag auch daran liegen, dass die meisten Hörer mit Australien eher Hardrock wie AC/DC und AIRBOURNE als Thrash Metal verbinden. Dabei hat der fünfte Kontinent bereits seit den frühen Achtzigern eine kleine aber feine Thrash Metal Szene zu bieten, deren bekannteste Vertreter wohl MORTAL SIN, HOBB’S ANGEL OF DEATH und vor allem DESTRÖYER 666 sein dürften.

Sewer Rats Heartbreaks and Milkshakes Cover„Heartbreaks and Milkshakes“ ist das dritte Studio-Album des umtriebigen Kölner Dreigespanns, produziert von Archie Alert, dem Frontmann der Punk-Band TERRORGRUPPE. Die letzten Jahre verbrachte die Band überwiegend „On The Road“: Ob die USA, China oder Japan – bei über 400 Shows vor teilweise mehr als 80.000 Menschen, brachten Chris Gin, Schorni Walker und Danny Dillinger unablässig ihren billyesken Pop-Punk unter das Volk. Nicht mehr mit dabei: Gründungsmitglied Puck Lensing (Ex-FRANTIC FLINTSTONES, Ex-THE BOOZEHOUNDS), der nun in Berlin lebt und derzeit den Kontrabass bei SAUDIA YOUNG (Noir Rockabilly Blues) slappt, jedoch der Band nach wie vor sehr verbunden ist.

sarischorr tourposterEs hatte lange gedauert, bis sich die New Yorkerin entschloss, sich weiter ins Rampenlicht zu stellen. Mit Mitte vierzig das Debütalbum zu veröffentlichen ist nicht unbedingt alltäglich, aber vielleicht will gut Ding Weile haben. Dabei war es nur der Zufall, dass sich der Verfasser dieser Zeilen mit dem wirklich starken "A Force Of Nature" beschäftigte, denn die Dame hatte ein Konzert im Ducsaal angekündigt. Da der altehrwürdige Club in den letzten Jahren zu einem meiner Lieblingslocations geworden ist, gab ich der Scheibe eine Chance und war sofort von seiner Qualität begeistert. Insofern war die Vorfreude auf das Konzert groß, auch bei meinem Kollegen Alex. Der war zum ersten Mal im Freudenburger Kultschuppen und schloss dessen einzigartige sowie tendenziell skurrile Atmosphäre schnell ins Herz. Die Frage war, wie SARI SCHORR ihre stimmlichen Qualitäten auf die Bühne übertragen konnte und wie man mit nur einem Longplayer ein ganzes Headlinerset bestreiten kann?

theunity theunityAls ob es nicht schon genügend Bands geben würde, gibt es seit einiger Zeit mit THE UNITY noch eine weitere, deren eigenbetiteltes erstes Album schon bald zum Kauf angeboten wird. Dabei greift auch hier wieder die alte Weisheit, dass es, ganz unabhängig von vorhandener oder nicht vorhandener Qualität, dieser Band gar nicht bedarf, denn das, was sie machen, liefern auch schon genügend andere Anbieter und die einzelnen Bandmitglieder sollten eigentlich mit ihren Hauptbands bereits ausgelastet sein.

mantar tour 2017Ein Konzert an einem Freitag Abend zieht schon einige Leute mehr an als mitten unter der Woche, zumal wenn es sich auch noch um ein solch ansprechendes Package handelt.
Das Neugäßchen war dementsprechend gut gefüllt, die Erwartungen wurden sogar übertroffen. Zum Glück hat nicht nur der Zeitplan nach der Arbeit hingehauen, auch die Parkplatzsuche erwies sich erstaunlich unproblematisch. So konnte man sich gelassen vor dem Eingang zum Kleinen Klub in die Menge mehr oder weniger bekannter Gesichter einreihen, auch wenn der Einlasstermin schon einige Minuten überzogen ist.

hathors panemetcircensesWenngleich mich das schweizerische Trio vor knapp zwei Jahren mit seinem Zweitling „Brainwash“ nur bedingt überzeugen konnte und in der Tat keinen bleibenden Eindruck hinterlassen hatte, bin ich dennoch gespannt, wie sich die Band weiterentwickelt hat und wie der dritte Streich nun klingen wird.

TREAT LIVE cover smallDas italienische Music Label Frontiers Music Srl plant dieses Jahr die Veröffentlichung einer Serie von Live-Aufnahme und macht mit den schwedischen Melodic-Rockern von TREAT den Anfang. Die Songs von „The Road More Or Less Traveled“ wurde beim Frontiers Rock Festival im Live Club in Trezzo sull’Adda nahe Mailand, Italien, am 23. April 2016 aufgenommen. Das Review bezieht sich auf die Audio-CD.

wolfpakk wolvesreignEigentlich hätte das Ganze ja eher ein Projekt werden sollen, schließlich hat vor allem Michael Voss noch andere Eisen im Feuer. Doch trotz schlechter Kritiken für ihr Debüt fanden er und Mark Sweeney Gefallen an der Zusammenarbeit mit vielen Gastmusikern. Wenn man sich die Geschichte der ähnlichen AVANTASIA betrachtet, entdeckt man da durchaus Parallelen, auch hier war es zuerst ein Spaßprojekt von Sammet, mittlerweile hat man es da auf eine stattliche Discography gebracht. Auch WOLFPAKK sind mit „Wolves Reign“ jetzt bei Nummer Vier angelangt, die prominenten Gäste gehen noch lange nicht aus, notfalls tauscht man bei AVANTASIA. Neben den zahlreichen Fremdbeiträgen ist auch wieder das komplette alte Team wie Drummer Geroen Homann an Bord.

Dirtbag Republic DowtownEastside CoverDIRTBAG REPUBLIC, das sind Sandy Hazard (Gesang/Schlagzeug), Mick Wood (Lead-Gitarre), Andrew Cairns (Rhythmus-Gitarre) und Kyle Richardson (Bass) aus Vancouver, Kanada. Mit „Downtown Eastside“ legten die vier nach ihrem Debüt im Jahr 2015 Anfang April ihr nunmehr zweites Studioalbum vor. Dieses wurde von der Band selbst produziert, von Stu McKillop bei Rain City Recorders abgemischt und im Chartbusters Studio in Espoo, Finnland von Svante Forsback gemastert. Dies dürfte einen ersten Hinweis auf das geben, was einen hier erwartet. So zeichnete sich Forsback in der Vergangenheit unter anderem verantwortlich für Alben von VOLBEAT, den BACKYARD BABIES und MICHAEL MONROE.

Unterkategorien


Neckbreaker präsentiert

Letzte Galerien

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Mammoth Mammoth

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015