interview 20171126 anapopovic 01In den letzten Jahren war die in Serbien geborene Gitarristin sehr viel unterwegs, bereiste viele Länder zweimal pro Jahr. Seit sie in den USA lebt, ist ihr Ansehen als Bluesmusikerin noch weiter gestiegen. Im Mai 2016 hat sie zudem mit „Trilogy“ ihr Meisterwerk als Studiokünstlerin abgeliefert, welches es nun ausgiebig live vorzustellen gilt. Wie schon öfter kommt ANA POPOVIC gegen Ende des Jahres in Deutschland vorbei, wobei sie auch wieder im Freudenburger Ducsaal Halt machte, in dem sie bereits öfter gastierte. Nach einem tollen Konzert hatte NECKBREAKER die Möglichkeit, mit der Sängerin und Gitarristin über das Tourleben und andere Dinge zu sprechen. Dabei traf der Verfasser auf eine lockere und gelöste Frau, die genau weiß, was sie will.

wildlies prisonofsinsMelodisches Newcomerfutter aus Großbritannien steht uns mit WILD LIES ins Haus. Klingt auf's erste Ohr schon mal ziemlich ausgereift, was die Songstrukturen, Vocals und die Produktion betrifft. Nennen wir es „Altbewährtes trifft auf Modernes“. Denn im Grunde spielen die Jungs erdigen Hardrock, der ziemlich fett und drückend produziert wurde. Dennoch muss man beim Hören automatisch an die Poserbands der Achtziger denken, was eindeutig am Sänger liegt.

MorbidAngel Kingdoms DisdainedNach dem sensationellen Debüt „Altars Of Madness“ im Jahr 1989 waren MORBID ANGEL aus der Death Metal Szene nicht mehr wegzudenken. Wenngleich auch haufenweise Todesblei zu diesem Zeitpunkt aus dem Boden sprießte und eine neue Ära in Sachen harter Musik am Entstehen war, so waren doch die Jungs aus Florida diejenigen, die hier klar die Messlatte anlegten, und das beileibe nicht zu niedrig.

MA Kingdoms NewsMorgen ist es soweit - MORBID ANGEL kommen zurück mit ihrem brachialen neuen Album. Gründungsmitglied Trey Azagthoth hat sich erneut mit Bassist und Sänger Steve Tucker zusammengetan und elf neue Hammersongs eingezimmert. Als kleine Kostprobe hat die Band nun die erste Songauskopplung veröffentlicht. Lest dazu den Bericht der Presse.

beastinblack berserkerBereits an Anton Kabanens ehemaliger Band BATTLE BEAST schieden und scheiden sich die Geister. Während manche die Gruppe abfeiern ohne Ende, dreht deren teilweise stark an eine härtere Version von ABBA erinnernde Musik anderen regelmäßig den Mageninhalt auf links. Und auch die neue Gruppe des 2015 von BATTLE BEAST geschassten Musikers polarisiert erneut, wie man nicht zuletzt daran sieht, dass „Berserker“, das Debüt der vom Finnen nach seinem Rauswurf bei seiner Stammkapelle gegründeten BEAST IN BLACK es zum „Streitfall“ in der Novemberausgabe des Metal Hammer schaffte.

news 20171129 matapalozAuch 2018 laden die BÖHSEN ONKELZ wieder zum Matapaloz Festival ein. Der Hockenheim Ring ist jedoch nun Geschichte. Verbesserungsvorschläge wurden erhört und die Caravanen ziehen weiter. Der neue Veranstaltungsort befindet sich auf dem 99 Hektar großen Leipziger Messegelände, das für seine einzigartige Glashalle und seinem zeitgenössischen Kunstkonzept bekannt ist. Adios Hockenheim, viva Leipzig!

cavaleraconspiracy psychosisMit „Pandemonium“ (2014) rissen mich CAVALERA CONSPIRACY seinerzeit nicht gerade zu Begeisterungsstürmen hin. Ehrlich gesagt fand ich die Scheibe damals ziemlich enttäuschend. Dies lag nicht nur am ziemlich suboptimalen Klang, welcher von Max und Iggor Cavalera jedoch genauso gewollt war, sondern auch am Songwriting. Im Nachhinein blieben mir dann mit „Babylonian Pandemonium", „Not Losing The Edge" und dem vom damaligen Bassisten Nate Newton gesungenen „The Crucible" nur 3 Songs überhaupt im Gedächtnis. Die damalige Intention der Band, ein möglichst raues und ungeschliffenes Album aufzunehmen, kann ich zwar stellenweise nachvollziehen, doch das Ergebnis war einfach erschreckend schwach.

dieapokalyptischenreiter derrotereiterDIE APOKALYPTISCHEN REITER sind zurück, obwohl sie nie wirklich weg waren. Zwar haben sie vor einigen Jahren eine Pause auf unbestimmte Zeit angekündigt, jedoch konnten die REITER doch nicht so lange stillhalten. Denn die Pause begann erst Ende 2015, schon 2016 trat man vereinzelt wieder auf Festivals auf und 2017 scharrte die Band dann schon wieder mit den Hufen und veröffentlicht nun ihr neues Album. Und das gerade mal 3 Jahre nach dem letzten – andere Bands wären froh, wenn sie diese Schlagzahl einhalten könnten.

Tyketto Live from MilanBei der vorliegenden Veröffentlichung handelt es sich um ein Package aus CD und DVD, aufgenommen in Mailand auf dem Festival des Labels Frontiers. TYKETTO, die (mit langer Unterbrechung) seit 25 Jahren im Biz sind spielen hier ihr Debütalbum „Don`t Come Easy“ aus dem Jahre 1991, in umgekehrter Reihenfolge. Auf der CD finden sich zusätzlich „Rescue Me“ („Strength in Numbers“, 1994) und „Reach“ („Reach“, 2016). Als Bonus bietet die DVD zusätzlich dazu noch „Dig In Deep“ (Dig In Deep, 2012).

spocksbeard snowliveSo richtig verstand das damals keiner, vermutlich nicht mal der Künstler selbst, aber manchmal geht das Leben seltsame Wege. Nachdem SPOCK´S BEARD wie kaum eine andere Band den progressiven Rock aus seinem Dornröschenschlaf geweckt und mit dem Doppeldecker „Snow“ ihr Opus Magnum veröffentlicht hatten, verließ Mastermind Neal Morse die Truppe. Die kam mächtig ins Schlingern, während einige Epigonen an den Vorreitern vorbei zogen. Erst später sollte der tiefgläubige Morse als Solokünstler in Erscheinung treten, dazu ist er auch wieder mit seiner Zweitband TRANSATLANTIC aktiv. Mit seinen früheren Kollegen tritt er mittlerweile auch wieder gelegentlich auf, dann vor allem wenn es darum geht das Meisterwerk von 2002 auf die Bühne zu bringen, was seinerzeit leider nicht geschah. Neben einer Aufführung beim der Night Of The Prog auf der Loreley führte es die Formation auch beim Morsefest 2016 auf, von dem nun der Mitschnitt „Snow-Live“ vorliegt.

The Casting Out Cover

Throwback into 2007 - BOYSETSFIRE haben sich gerade aufgelöst und Nathan Gray nimmt sich vor ein Solo-Album aufzunehmen. Fast 10 Jahre später und zeitgleich mit dem Re-Release der ersten, selbstbetitelten EP von THE CASTING OUT, hat er nun auch das geschafft. Mehr dazu findet ihr hier.

Dollhazard Transatlantic MeltdownWenn wir uns die Entwicklungen in der Rockszene im Speziellen und der Musikindustrie im Allgemeinen anschauen, dann gibt es zweifelsohne viel zu beklagen, Kommerzialisierung, Digitalisierung, Authenzitätsverluste (tatsächliche und auf Mythen beruhende) wären drei Stichworte, die mir auf Anhieb einfallen. Allerdings bieten die neuen technischen Entwicklungen auch Möglichkeiten, die noch vor wenigen Jahren als „nette Idee, aber unrealisierbar“ gegolten hätten. Zum Beispiel, dass zwei Menschen an völlig unterschiedlichen Orten auf diesem Planeten Erde sitzen - 7200 Kilometer um genau zu sein - und gemeinsam ein Album aufnehmen. Ein solches Ergebnis liegt mit „Transatlantic Meltdown“ aktuell in unseren Händen. UND WAS FÜR EINS.

Unterkategorien


Neckbreaker präsentiert

Letzte Galerien

live 20171116 0213 wasp

W.A.S.P.

live 20171116 0212 wasp

W.A.S.P.

live 20171116 0211 wasp

W.A.S.P.

live 20171116 0210 wasp

W.A.S.P.

live 20171116 0209 wasp

W.A.S.P.

live 20171116 0208 wasp

W.A.S.P.

live 20171116 0207 wasp

W.A.S.P.

live 20171116 0206 wasp

W.A.S.P.

live 20171116 0205 wasp

W.A.S.P.

live 20171116 0204 wasp

W.A.S.P.

live 20171116 0203 wasp

W.A.S.P.

live 20171116 0202 wasp

W.A.S.P.

live 20171116 0201 wasp

W.A.S.P.

live 20171116 0110 rain

Rain

live 20171116 0109 rain

Rain

live 20171116 0108 rain

Rain

live 20171116 0107 rain

Rain

live 20171116 0106 rain

Rain

live 20171116 0105 rain

Rain

live 20171116 0104 rain

Rain

live 20171116 0103 rain

Rain

live 20171116 0102 rain

Rain

live 20171116 0101 rain

Rain

live 20171124 0325 testament

Testament

live 20171124 0324 testament

Testament

live 20171124 0323 testament

Testament

live 20171124 0322 testament

Testament

live 20171124 0321 testament

Testament

live 20171124 0320 testament

Testament

live 20171124 0319 testament

Testament

live 20171124 0318 testament

Testament

live 20171124 0317 testament

Testament

live 20171124 0316 testament

Testament

live 20171124 0315 testament

Testament

live 20171124 0314 testament

Testament

live 20171124 0313 testament

Testament

live 20171124 0312 testament

Testament

live 20171124 0311 testament

Testament

live 20171124 0310 testament

Testament

live 20171124 0309 testament

Testament

live 20171124 0308 testament

Testament

live 20171124 0307 testament

Testament

live 20171124 0306 testament

Testament

live 20171124 0305 testament

Testament

live 20171124 0304 testament

Testament

live 20171124 0303 testament

Testament

live 20171124 0302 testament

Testament

live 20171124 0301 testament

Testament

live 20171124 0215 annihilator

Annihilator

live 20171124 0214 annihilator

Annihilator

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015