nuclearwarfare empoweredbyhateDie Stuttgarter NUCLEAR WARFARE existieren bereits seit 2002. In den letzten 15 Jahren haben sich die Schwaben im deutschen Untergrund einen Namen gemacht und bisher vier Alben veröffentlicht. Mit „Empowered By Hate“ erscheint nun am 04.08. das fünfte Album der Band. Seit der letzten Veröffentlichung „Just Fucking Thrash“ (2014) hat sich im Lager von NUCLEAR WARFARE einiges getan. So tourte man 2014 erstmals durch Brasilien. Leider verlies aber auch mit Miri die damalige Schlagzeugerin nach 11 Jahren die Truppe. Mit dem Brasilianer Alex hat man jedoch einen gleichwertigen Ersatz gefunden.

antichrist sinfulbirth„Forbidden World“, das Debüt von Schwedens ANTICHRIST erschien vor 6 Jahren und ist in Retro-Thrash-Kreisen so etwas wie ein kleiner Klassiker. Mit seiner gefälligen Hommage an old SLAYER, DARK ANGEL, DESTRUCTION oder SACRIFICE traf man (regelrecht) ins Schwarze. Das Ding war sehr primitiv, null abwechslungsreich, aber sehr effektiv. Leider kann man das vom neuen Rundling „Sinful Birth“ nicht behaupten. Obwohl die Marschrichtung eigentlich beibehalten wurde und eine weitere Retro-Thrash-Scheibe in die Umlaufbahn geschossen wurde.

news 20170805 everydaycircusDie saarländische Rockband EVERYDAY CIRCUS konnte im vergangenen Jahr nicht nur mit ihrem Debütalbum "Mirrors" (Review) überzeugen, sondern die vier jungen Burschen aus Merzig machen auch live ordentlich Spaß. Das habe ich selber erlebt bei einer der Releaseshows zum Album (Live-Review).

Dabei ist "Mirrors" inzwischen Vergangenheit, "Golden" soll die Zukunft werden und die Band veröffentlicht eine Reihe von neuen Livedaten für Deutschland, Österreich, Niederlande und Luxemburg.

all41 theworldsbesthopeLange war es still um Ausnahmesänger Terry Brock, der einst als Kandidat für DEEP PURPLE gehandelt wurde, als er in Diensten der Schotten STRANGEWAYS stand. Doch in den letzten Jahren hat er mit seiner damaligen Formation, GIANT, dem ROTH BROCK PROJECT oder solo einige Scheiben auf den Markt geworfen. Natürlich hat er bei seinem Label Frontiers da auch freie Hand für, denn die Italiener sind immer für neue Projekte offen. Nun hat er mit ALL 4 1 ein Quartett aus dem Hut gezaubert, bei dem er wieder einige bekannte Gesichter zusammen getrommelt hat. THREE-Bassist Robert Berry dürfte noch der unbekannteste sein, dessen Rhythmuspartner Matt Starr rührt bei Ace Frehley die Kessel und übernahm bei MR. BIG den Drumschemel vom erkrankten Pat Torpey. Und mit Gary Pihl konnte Brock einen echten Hochkaräter verpflichten. Einst treuer Gefolgsmann von SAMMY HAGAR schloss er sich nach dessen Einstieg bei VAN HALEN BOSTON an. Damit ist man gut gewappnet, um die Hoffnungen an das Debüt "World´s Best Hope" auch zu erfüllen.

def leppard hysteria 30th anniversary edition31. Dezember 1984. Fast ein Jahr ist es her, dass DEF LEPPARD mit ihrem Album „Pyromania“ durch die Decke schossen. Ein Hard-Rock Album par excellence, das bereits vermuten ließ, wohin sich die Band entwickeln würde. Durch die extreme Produktion und den Einfluss von Mutt Lange sollten DEF LEPPARD eine Weltmacht werden. Kurzzeitig müssen diese Pläne aber auf Eis gelegt werden, als Schlagzeuger Rick Allen an jenem verheißungsvollen Silvester-Abend einen schrecklichen Autounfall hat und dabei seinen linken Arm verliert.

david gilmourAm 7. und 8. Juli 2016 spielte DAVID GILMOUR zwei Aufsehen erregende Shows im Schatten des Vesuvs, 45 Jahre nach seinem ersten Auftritt in der süditalienischen Stadt für „Pink Floyd Live At Pompeii“. Es waren die ersten Rockkonzerte in der altrömischen Spielstätte, die neunzig Jahre vor Christi gebaut und 169 Jahre später beim Ausbruch des Vesuvs unter Asche begraben wurde. „Es ist ein magischer Ort und hierher zurück zu kommen, die Bühne und die Arena zu sehen, war einfach überwältigend“, erklärt er, „es ist ein Ort der Geister…“.

rex brown smokeNach DOWN, KILL DEVIL HILL und natürlich seiner ehemaligen Hauptband PANTERA bringt der Bassist REX BROWN in diesem Jahr endlich seine erste Soloplatte raus. Darauf ist der Bassist sogar selbst am Gesang zu hören.

BCC BCIVV smallDie anglo-amerikanische Rockgruppe BLACK COUNTRY COMMUNION, bestehend aus Sänger und Bassist Glenn Hughes (Deep Purple, Trapeze), Schlagzeuger Jason Bonham (Led Zeppelin, Foreigner), Keyboarder Derek Sherinian (Dream Theater, Alice Cooper, Billy Idol) und Bluesrock-Gitarrist und Sänger Joe Bonamassa, veröffentlicht am 22.09.2017 ihr lang erwartetes, viertes Studioalbum „BBC IV“ via Mascot Records.

broadside paradiseBei der momentanen Wetterlage in Deutschland kann man schon fast in Depressionen verfallen. Da kommt alles, was die Stimmung hebt, und sei es auch nur in musikalischer Form, gerade Recht. Mit „Paradise“ schicken sich die eigentlich aus Richmond, Virginia stammenden, jedoch mittlerweile ins sonnige Los Angeles übergesiedelten, BROADSIDE nun an ein wenig gute Laune bei ihren Hörern zu verbreiten. Dabei geht die Truppe den bereits auf ihrem 2015er-Debüt „Old Bones“ eingeschlagenen Weg konsequent weiter.

Airbourne boxset smallUm das zehnjährige Jubiläum von AIRBOURNEs Debütalbum "Runnin' Wild" zu feiern veröffentlichen die Australier ihre "Diamond Cuts", ein Deluxe Box Set das als LP und CD Set erhältlich sein wird.

thetangent slowrustmachineryEs scheint, als habe sich ein zwei-Jahres-Rhythmus bei den Retroproggern eingestellt, zumindest erschienen die letzten Alben immer gegen Mitte ungerader Jahre. Mit mittlerweile 58 Lenzen hat Mastermind Andy Tillison noch nicht so viele Alben auf dem Buckel, weswegen er seine Kreativität ungebremst strömen lässt. Seine Hintermannschaft hat er hingegen weiter verjüngt, Luke Machin hat die dreißig noch nicht voll, ist aber immer stärker bei THE TANGENT integriert. Auf dem neuesten Werk "The Slow Rust Of Forgotten Machinery" übernimmt er die Rolle des Produzenten und hat Marie-Eve De Gaultier, die Keyboarderin seiner eigenen Formation MASCHINE, mit in die Band gebracht. Das eröffnete Tillison die Möglichkeit, sich anderweitig auszutoben und für einen fehlenden Schlagzeuger in die Bresche zu springen. Zwar spielt er Drums schon seit dreißig Jahren, doch nun zum ersten Mal auf einem Album seiner Canterbury-Formation.

inthismoment ritualDass Theorie und Praxis zwei Paar Schuhe sind, dafür ist das neue Album der Amis von IN THIS MOMENT ein Paradebeispiel. Angekündigt wird es seitens der Band damit, dass „Ritual“ organischer, weniger elektronisch und bluesiger klingen soll als der erfolgreiche Vorgänger „Black Widow“. Das klingt erst einmal prima, denn man kann es drehen und wenden wie man will, die Band, die 2007 bei „Beautiful Tragedy“ im Metalcore gestartet ist, um dann mit „The Dream“ (2008) und zum Teil auch mit „A Star-Crossed Wasteland“ (2010) nicht ganz unerfolgreich typischen amerikanischen modernen Alternative Rock zu machen, ist künstlerisch in eine Sackgasse geraten. „Blood“ war eine Vollkatastrophe, „Black Widow“ habe ich danach aus Überzeugung ignoriert, die eingangs erwähnte Theorie ("Blues" etc.) hat mich dann neugierig gemacht und wieder an die Band zurückgeführt, damit ich beim ersten Hören von „Ritual“ dann feststellen kann, dass das Album so ziemlich alles ist, nur nicht organisch und auch nicht bluesig.

Unterkategorien


Neckbreaker präsentiert

Letzte Galerien

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Brutus

Wucan

Wucan

Wucan

Wucan

Wucan

Wucan

Wucan

Wucan

Wucan

Wucan

Wucan

Wucan

Wucan

Wucan

Wucan

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015