bodom insomniumn flyer-213x300Sie werden wohl als die "meiste Vorgruppe der Welt" in die Rockgeschichte eingehen. Bereits dreimal spielten INSOMNIUM in Saarbrücken, jeweils als Support, nun gastierten sie zum vierten Mal in der Saarmetropole. Dieses Mal als Vorband von CHILDREN OF BODOM, die es mit weniger Alben, als INSOMNIUM bislang veröffentlicht haben, an die Spitze der Szene geschafft haben. Da stehen sie nach wie vor, auch wenn sie ihre besten Zeiten schon seit zehn Jahren hinter sich haben. Auch der jüngste Streich "Halo Of Blood" konnte die Fans und Kritiker wieder nicht versöhnen. Ob es auf der Bühne anders aussieht, davon konnte man sich an dem Abend ein Bild machen. Dritte im Bunde bei dem reinen Finnenpackage waren die Todesmetaller von MEDEIA.

fish tourflyerAuf der Tour zum neuen Album wagt sich der Mann, den alle FISH nennen wieder in elektrische Gefilde vor, nachdem er die letzten Jahre live nur in akustischer Form zu erleben war. Dies war zwar auch interessant, zumal Derek William Dick auf der Bühne immer unberechenbar ist. Doch "A Feast Of Consequences" verlangt nach einer klar rockigen Umsetzung, so dass sich der ehemalige MARILLION-Frontmann auf eine ausgedehnte Tour mit seiner vierköpfigen Backingband begab. Dabei machte er im pfälzischen Landstuhl Station, nicht gerade der Nabel der Progwelt, doch auch hierfür ist der Künstler bekannt, nicht immer die Standardlocations zu wählen. An dem Abend wurde er von den Niederländern VanderLinde begleitet, die einen Teil der "The Movable Feast Tour" mit FISH absolvierten.

wolfsnaechte-2013-plakatEs war eine der großen Metalsensationen im sich zum Ende neigenden Jahr. Mit ihrem fünften Album "Preachers Of The Night" erobern POWERWOLF die Pole Position der deutschen Albumcharts. Nach zehn Jahren Bandgeschichte und diversen Formationen zuvor gelang den Protagonisten endlich der ganz große Wurf. Dabei war der Erfolg abzusehen, konnte die Truppe doch mit jedem Album mehr Zulauf verbuchen, so dass man schon lange als heißes Eisen galt. Nun machten sie im Rahmen ihrer "Wolfsnächte"-Tour in ihrer saarländischen Heimat Station. In der Saarbrücker Garage wurden sie an dem Abend von dem etatmäßigen Support MAJESTY und dem lokalen Opener HERALDER begleitet.

God is an astronaut 2013Könnte eine Woche denn schöner starten als mit einem vielversprechenden Post-Rock Konzert? Die Rockhal in Luxemburg lud am 23.09 zu GOD IS AN ASTRONAUT ein. Unterstützt wurden die Iren von den Luxemburger Jungs von NO METAL IN THIS BATTLE. Beides großartige Bands, die auf einen perfekten Abend hoffen ließen. Dennoch hielt sich der Ansturm stark in Grenzen. Sehr schade, denn die Bands hätten es definitiv verdient gehabt und die Tickets lagen keinesfalls in einem hohen Preissegment. Wer sich dieses Spektakel entgehen ließ ist schlichtweg selbst schuld.

Der Weg Einer FreiheitWieder einmal bescherte die Saarbrücker Garage Freunden der härteren musikalischen Gangart einen perfekten Start in das Wochenende. Die deutsche Blackmetalhoffnung DER WEG EINER FREIHEIT wurde für den kleinen Club der saarländischen Veranstalter gebucht. Spätestens der fulminante Auftritt auf dem Summer Breeze einen Monat zuvor ließen diesen Club-Gig zu einem absoluten Pflichttermin werden, zumal dieser auch für den kleinen Geldbeutel gut zu realisieren war. Mit an Bord hatten die Würzburger die Label-Kollegen NEGATOR, welche die Saarbrücker erst einmal wachrütteln sollten.

20131001 vorbericht powerwolfNachdem schon die Wolfsnächte-Tour 2012 ein Erfolg war, setzen die Wölfe dies im Jahr 2013 mit neuen Bands fort. Mit wachsendem Erfolg und Platz 1 der deutschen Charts im Rücken läßt es sich auch leicht in größeren Hallen als im letzten Jahr spielen, und die sind dann auch öfter mal ausverkauft. So auch das LKA in Stuttgart, das ausverkauft oder kurz davor ist, so kuschelig, wie es darin zugeht. Ich bin eigentlich ganz froh, mal wieder ein Konzert im LKA zu besuchen, immerhin war ich schon seit 7 langen Jahren nicht mehr. Dafür ist die Hinfahrt dank Nebel, Regen, Baustellen und diversen Staus die reinste Tortur, aber dafür können ja die Wölfe nix.

kvelertak tourplakatMontag Abend, 19 Uhr. Es ist Herbst. Die langsam-kriechende Dunkelheit macht sich bemerkbar, die Laune an sich ist möglicherweise etwas getrübt. Bloß was kann man dagegen machen? Ganz klar, ein norwegischer Themenabend in der Saarbrücker Garage. Thema heute: „Norwegischer Volkstanz". Die musikalische Begleitung erfolgt durch vier norwegische Kapellen namens HONNINGBARNA, GERILJA, ÅRABROT und KVELERTAK. Dieser Abend sollte eigentlich vom Arzt deines Vertrauens verschrieben werden, denn du wirst so schnell nichts anderes finden, was so dermaßen schnell und effizient und auch noch ohne Nebenwirkungen deine Laune hebt.

20131011FatesWarningFlyerSie ließen ihre Fans lange warten, zumindest was ein neues Studioalbum angeht, denn zwischen „FWX" und „Darkness In A Different Light" liegen geschlagene neun Jahre. Live waren FATES WARNING öfter präsent, so liegt das letzte Gastspiel im fränkischen Prog-Wohnzimmer nur achtzehn Monate zurück. Dennoch war der Colos-Saal wieder gut gefüllt, denn es gab ja das kürzlich erfolgte, und von Kritikern hoch gelobte Release zu feiern. Begleitet wurden die US-Proggies auf dieser Tour von ihren Landsleuten THE OMEGA EXPERIMENT und den Norwegern DIVIDED MULTITUDE.

20130927 vorbericht finntroll.jpgEs ist ein schöner warmer Spätsommertag (ok, eigentlich ist schon Herbst, aber ich weigere mich, das anzuerkennen); was kann man da schöneres machen als nach Speyer zu fahren um sich etwas Pagan Metal zu gönnen? Die Halle 101 ist für Metalkonzerte eigentlich ideal gelegen: Im Industriegebiet, direkt neben dem Flugplatz, so daß man keinem auf die Nerven geht und auch noch direkt vor der Tür parken kann. Und direkt neben der Halle gibt es auch noch ein Burgerrestaurant, so daß man auch nicht verhungern muß. Wobei man ja in der Halle selbst auch nochmal eine Kleinigkeit essen kann.

20130924 vorbericht orphanedlandDer Colos-Saal Aschaffenburg goes Garage Saarbrücken. Um 19:00 Uhr beginnt der Einlass, wie auf der Karte und der Homepage angekündigt. Laut Karte und Homepage soll der Beginn des Konzerts um 20:00 Uhr sein. Tatsächlich müssen THE MARS CHRONICLES jedoch schon zwischen 19:15 und 19:30 auf die Bühne, was dazu führt, dass die Band gerade mal vor einer Handvoll Leute spielen muss. Auch nicht grade die feine Art. Es sollte ja jedem klar sein, dass man bei vier spielenden Bands am Abend vielleicht etwas früher anfangen muss. Das kann man dann aber auch vorher drauf schreiben. So haben Bands und Fans darunter zu leiden. (Anne)

Def LeppardAuch DEF LEPPARD springen auf den Zug auf, ihre Konzertveröffentlichung vorab als Premiere der breiten Öffentlichkeit im Kino zu präsentieren. Wie ich selbst bereits bei der letzten Vorstellung dieser Art (Judas Priest - Epitaph (Weltpremiere, UCI-Kinowelt)) erwähnt habe, finde ich diese Idee sehr gut. Denn auch wenn es kein richtiges Konzert ist, hat man zumindest annähernd eine Art Konzertfeeling. Doch wie ist diese bei DEF LEPPARD's „Viva Hysteria!"?

disco ensemble pressEin grauer Dienstag Abend im September, in Deutschland fängt es langsam aber sicher an zu "herbsten". Wie schön, wenn man der ungemütlichen Witterung in Form eines Live-Gigs entfliehen kann - die finnischen Indie-Alternative-Punker DISCO ENSEMBLE boten sich als ein absolut probates Mittel an. Der Kleine Klub der Garage bot den perfekten Rahmen für gut 100 Nasen an diesem Abend - und ganz besonders für das "Vorgrüppchen" JAAKKO & JAY, ebenfalls aus Finnland, welches auch pünktlich um 20 Uhr beginnen sollte.

The Winery DogsÜber die aktuelle WINERY DOGS Scheibe habe ich ja bereits berichtet, und wie ich es da bereits vermutet hatte, kommen die Songs live wesentlich besser rüber. Für ihre erste Deutschlandshow gastierten THE WINERY DOGS am Samstag dem 08.09.2013 in der gut gefüllten Garage in Saarbrücken und rockten, was das Zeug hielt. Als Vorband wurden THE SIXXIS verpflichtet, die ebenfalls einen gelungenen Auftritt hinlegten.

newssweetasiaBis 2000 gab es in Rödelsee bei Kitzingen ein Zeltfestival, auf dem bereits namhafte Acts wie URIAH HEEP oder ALAN PARSONS auftraten. Zu ihrem 50-jährigen Jubiläum wollte die örtliche Burschenschaft dieses wiederbeleben. Dieser Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die traditionellen Feste in dem Winzerort aufrecht zu erhalten und das kulturelle Zusammensein zu beleben. So lud man in diesem Jahr mit ASIA und THE SWEET zwei britische Topacts ins Frankenland. Erstere sind eine Truppe aus renommierten Musikern, die vor allem in den Achtzigern Erfolge mit Hits wie „Heat Of The Moment" feiern konnten. Noch länger her sind die großen Zeiten von THE SWEET, die in den Siebzigern die Hitmaschine darstellten. Für Freunde des Classic Rock wurde da ein Paket geschnürt, da die beiden Bands ihr einziges Doppelheadliner-Konzert in Deutschland gaben.

AnvilGroße Ereignisse werfen oftmals ihren Schatten voraus und so auch im Vorfeld des Konzertes von AC ANGRY und ANVIL im Kleinen Klub in Saarbrücken. Schon lange vorher gab es an zahlreichen Stellen in der Stadt Plakate zum bevorstehenden Ereignis. Auch wurde im Freundeskreis darüber gesprochen, dieses einmalige Erlebnis, einer Legende zusehen zu können, nicht verpassen zu dürfen.
Meiner Meinung nach war am Konzertabend dann auch deutlich zu spüren, dass es diesmal ganz besonders sein würde. Ich hatte selten so viele Menschen vor Beginn eines Metal-Konzerts vor dem Kleinen Klub gesehen. Mir war auch aufgefallen, dass ich kaum einen von ihnen jemals gesehen hatte, geschweige denn Menschen mit ANVIL-Shirt.

Alice Cooper - LiveGott sei Dank sind die Temperaturen zum Konzert von ALICE COOPER in der Saarlandhalle in Saarbrücken wieder etwas gesunken. Ich kann mir kaum vorstellen, wie heiß es sonst bei der an sich schon heißen Show zugegangen wäre. Leider lässt sich dies nicht unbedingt für die Vorband NEONFLY behaupten.

live 20130713 0101Da ich ja schon zu den etwas erfahrenen Beobachter der Rockszene gehöre, habe ich die Gunst sowohl DEEP PURPLE noch mit Ritchie Blackmore an der Gitarre als auch RAINBOW live gesehen zu haben. Beim aktuellen Projekt des Saitengroßmeisters hatte ich dies bislang nicht geschafft, obwohl er mit BLACKMORE´S NIGHT auch schon mehr als 15 Jahre unterwegs ist. Nun gastierte er in Saarbrücken, im etwas ungewöhnlichen Ambiente der Congresshalle. Normalerweise hofiert die Truppe um Blackmore und Gattin Candice Night passend zu ihrem Renaissancefolk in Burgen und anderem historischen Ambiente. Das störte mich weniger, da mich eher das Spiel des Mannes als auch die musikalische Umsetzung des Stoffes auf der Bühne interessiert.

The_Ocean_BE_KlKlubSo kann´s kommen! Nicht nur, dass THE OCEAN kürzlich ein Kracheralbum rausgehauen haben, welches nicht nur konzeptionell seinesgleichen sucht, nein: Es gibt dann doch noch glückliche Fügungen auf dieser Welt!
Beispielsweise der Umstand, dass der neue ozeanische Live-Bassist Camillo Lloyd Petrov aka Christian Breuer aus der saarländischen Ecke stammt und THE OCEAN einen Tag später "nur" den Katzensprung nach Luxemburg zum Support von MASTODON machen mussten.
Dies konnte man in der Summe dazu nutzen, dem Kleinen Klub der Garage in Saarbrücken kurzfristig einen Besuch abstatten zu können - und das mit den lokalen Hopefuls BITTERNESS EXHUMED als Support. Und das Ganze dann auch noch an einem Samstag Abend.
Also wenn das keine rauschende Ballnacht werden würde!

live_20130517_0001„Thick As A Brick“ ist das große Konzeptalbum von JETHRO TULL. 40 Jahre nach seiner Entstehung, im Jahr 2012 hat IAN ANDERSON mit „Thick As A Brick 2“ den Nachfolger dazu veröffentlicht, in dem es um die mittlerweile 50 Jahre alte damalige Hauptperson, Gerald Bostock, geht. Zu diesem Album ist IAN ANDERSON schon im letzten Jahr getourt und auch in diesem Jahr geht es auf eine Rundreise. Das führt den wohl berühmtesten Flötisten auch nach Zweibrücken. Überraschungen wird das Konzert wohl keine zu bieten haben, denn hier weiß man, was einen erwartet – „Thick As A Brick“ und „Thick As A Brick 2“ in voller Länge. Oder?

judaspriest_epitaph_kinopremiereEin großer Aufschrei ging durch die Metalszene, als JUDAS PRIEST 2011 bekannt gaben, dass sie mit „Epitaph" ihre letzte Welttournee beschreiten werden. Bekanntlich sieht das mittlerweile etwas anders aus, so oder so wurde aber am 15.05.2013 das letzte Konzert der „Epitaph"-Tour als Weltpremiere, vor der regulären DVD-Veröffentlichung, in ausgewählten Kinos gezeigt. Aber funktioniert ein Konzert wirklich im Kino?


Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015