LetzZep 2013Als Robert Plant einmal eine Show der Tribute-Band LETZ ZEP besuchte, wurde er mit den Worten „I came in, and I saw me" zitiert. Welche Schlüsse ziehen wir daraus? Erstens hat es Mr. Plant ähnlich wie ich nicht so mit der Pünktlichkeit, und zweitens scheint die Truppe sehr authentisch zu sein. Das ist mit Coverbands immer so ein Kreuz, denn so sehr man sich auch in die Musik hinein versetzt, komplett kann man einen Künstler nie imitieren. Dennoch ist es nicht von der Hand zu weisen, dass bei nicht mehr existierenden Bands wie PINK FLOYD, GENESIS mit Peter Gabriel oder eben LED ZEPPELIN Angebot und Nachfrage mittlerweile sehr hoch sind. Da das Quartett nun in der Saarbrücker Saarlandhalle Station machte, ging NECKBREAKER der Sache auf den Grund, um sich von dessen Qualität selbst zu überzeugen.

20131112 vorbericht soilworkNachdem ich beim letzten Mal, als ich ein Konzert in der Essigfabrik besucht habe, Probleme hatte, noch einen Parkplatz zu bekommen, reiste ich dieses Mal extra früh an. Und war dann trotzdem erstaunt, daß ich die Riesenauswahl hatte. Gut, es war noch früh am Abend. Also erst mal rein in die Essigfabrik. Dort war es ähnlich leer wie auf dem Parkplatz. Was ich jetzt doch etwas erschreckend fand, ich dachte, SOILWORK ziehen mehr. Am Merch hing dann noch ein Zettel, daß SYBREED nicht spielen werden. Da stellt sich nur die Frage, warum ein solcher Zettel am Merch hängt und nicht an der Kasse. Wäre ich SYBREED-Fan, wäre ich jetzt doch etwas arg ungehalten gewesen. So machte es mir persönlich nicht allzu viel aus. Warum die Band nicht dabei ist, konnte mir auch niemand sagen. Ist wohl am ersten Tourtag nicht aufgetaucht und gerüchteweise aufgelöst (das offizielle Statement der Band findet ihr hier). Nun denn.

live 20131113 01Blauer Oktober an einem grauen Novembertag, passt das zusammen? Ja das tut es, wenn auch mit leichten Schwierigkeiten; aber alles der Reihe nach. Nachdem die aktuelle Albumveröffentlichung „Sway" der amerikanischen „Bi-Polar-Art-Rock" Band BLUE OCTOBER musikalisch in eine etwas andere Richtung tendiert (Radiorock anstelle von Alternative/Prog Rock), durfte man gespannt sein, wie die neuen Songs live ankommen würden. Für mich selber war es nicht nur die BLUE OCTOBER Livepremiere, sondern auch das erste Konzert in der noch recht jungen Mannheimer Alten Seilerei, einer umgebauten ehemaligen Seilfabrik.

orchid flyer webRetrorock scheint momentan das Ding der Stunde, ständig tauchen neue, talentierte Bands auf der Bildfläche auf. Nuclear Blast hat drei seiner viel versprechensten Acts auf eine gemeinsame Tour geschickt. ORCHID sind schon etwas länger dabei, ihr aktuelles Album "The Mouths Of Madness" war sehr erfolgreich. Die Kalifornier sind auch schon etwas betagter und haben die Ursprünge dieser Musik wohl noch miterlebt, konnten sich aber erst jetzt damit einen Namen machen. SCORPION CHILD dagegen sind junge Newcomer, die vor einem halben Jahr ihr selbstbetiteltes Debüt vorlegten. Noch jünger, im Schnitt gerade mal zwanzig sind die schwedischen BLUES PILLS, deren Debüt erst noch erscheint. Dieses Trio gastierte am 12. November im altehrwürdigen Trierer Ex-Haus, ein idealer Rahmen für urwüchsigen Rock.

Klassischer Zodiac TourposterRock ist tot? Mowl, Schwätzer! Diese Aussage wurde in den letzten Jahren immer wieder durch Top-Releases junger und frischer Bands vehement widerlegt. Von den Originalen der 60er und 70ern sichtlich inspiriert, aber immer noch eigenständig genug, um nicht als bloße Kopie zu gelten, fluten immer mehr Bands die Retro-Welle. Und auch im deutschen Raum tut sich diesbezüglich so einiges: Bestes Beispiel hierfür sind ZODIAC aus Münster, die nach einem geilen Einstand kürzlich das Nachfolgealbum "A Hiding Place" folgen ließen und mich restlos überzeugen konnten.
Überzeugen konnten wir (d.h. Pierre, Dave und meine Wenigkeit) auch den Veranstalter Kai von Rockstar e.V., die Band kurzfristig in den Kleinen Klub der Garage nach Saarbrücken zu buchen - der passende Support war mit den Lokalmatadoren JOHNBOY, die 2013 ebenso ein äußerst starkes Album (hier) abgeliefert haben, auch fix ins Boot genommen - da konnte einem geil-rockenden Abend ja nix mehr im Wege stehen, oder?!

Nun, fast nix. Der leider enttäuschende Zuschauerzuspruch (gerade mal knapp 50 zahlende Gäste fanden sich an diesem Abend im Kleinen Klub ein) sollte ein dicker Wermutstropfen bedeuten, was wohl dem ziemlich knappen Vorlauf geschuldet war. Dennoch war es, zumindest aus der Besuchersicht, ein lohnender Abend: a.) Niemand der Anwesenden wird sein Kommen bereut haben und b.) Bin ich mir ziemlich sicher, dass wir ZODIAC in naher Zukunft nicht mehr in solch lauschiger Atmosphäre wie an diesem Abend genießen werden können.

20131103 TheAnswer smallZum ersten Mal gastiert die irische Rockband THE ANSWER, welche in den letzten Jahren ein gutes Album nach dem nächsten abgeliefert hat, in Saarbrücken. An einem sehr grauen und verregneten Tag findet man sich im gemütlichen Jugendzentrum in der Försterstrasse ein und genießt gemeinsam, in einem recht kleinen Kreis, ein unvergessliches Konzert. Bevor die Iren loslegten, gab es noch von den Australiern TRACER auf die Ohren.

live 20131027 0001Als guterzogener, angepaßter deutscher Bürger macht man sonntags was? Richtig, man geht in die Kirche. Und obwohl ich weder gut erzogen noch angepasst bin, gehe ich diesen Sonntag – in die Kirche. Aber nicht morgens, sondern abends, wenn es schon dunkel ist (woohoo!). Aber auch nicht in Deutschland, sondern mich hat es in das niederländische Uden verschlagen, wo heute Abend Damian Wilson, seines Zeichens Frontmann von THRESHOLD, mit seinem DAMIAN WILSON ENSEMBLE aufschlagen wird. Und zwar in der Kruisherenkapel, die gar nicht so einfach zu finden ist.

bodom insomniumn flyer-213x300Sie werden wohl als die "meiste Vorgruppe der Welt" in die Rockgeschichte eingehen. Bereits dreimal spielten INSOMNIUM in Saarbrücken, jeweils als Support, nun gastierten sie zum vierten Mal in der Saarmetropole. Dieses Mal als Vorband von CHILDREN OF BODOM, die es mit weniger Alben, als INSOMNIUM bislang veröffentlicht haben, an die Spitze der Szene geschafft haben. Da stehen sie nach wie vor, auch wenn sie ihre besten Zeiten schon seit zehn Jahren hinter sich haben. Auch der jüngste Streich "Halo Of Blood" konnte die Fans und Kritiker wieder nicht versöhnen. Ob es auf der Bühne anders aussieht, davon konnte man sich an dem Abend ein Bild machen. Dritte im Bunde bei dem reinen Finnenpackage waren die Todesmetaller von MEDEIA.

fish tourflyerAuf der Tour zum neuen Album wagt sich der Mann, den alle FISH nennen wieder in elektrische Gefilde vor, nachdem er die letzten Jahre live nur in akustischer Form zu erleben war. Dies war zwar auch interessant, zumal Derek William Dick auf der Bühne immer unberechenbar ist. Doch "A Feast Of Consequences" verlangt nach einer klar rockigen Umsetzung, so dass sich der ehemalige MARILLION-Frontmann auf eine ausgedehnte Tour mit seiner vierköpfigen Backingband begab. Dabei machte er im pfälzischen Landstuhl Station, nicht gerade der Nabel der Progwelt, doch auch hierfür ist der Künstler bekannt, nicht immer die Standardlocations zu wählen. An dem Abend wurde er von den Niederländern VanderLinde begleitet, die einen Teil der "The Movable Feast Tour" mit FISH absolvierten.

wolfsnaechte-2013-plakatEs war eine der großen Metalsensationen im sich zum Ende neigenden Jahr. Mit ihrem fünften Album "Preachers Of The Night" erobern POWERWOLF die Pole Position der deutschen Albumcharts. Nach zehn Jahren Bandgeschichte und diversen Formationen zuvor gelang den Protagonisten endlich der ganz große Wurf. Dabei war der Erfolg abzusehen, konnte die Truppe doch mit jedem Album mehr Zulauf verbuchen, so dass man schon lange als heißes Eisen galt. Nun machten sie im Rahmen ihrer "Wolfsnächte"-Tour in ihrer saarländischen Heimat Station. In der Saarbrücker Garage wurden sie an dem Abend von dem etatmäßigen Support MAJESTY und dem lokalen Opener HERALDER begleitet.

God is an astronaut 2013Könnte eine Woche denn schöner starten als mit einem vielversprechenden Post-Rock Konzert? Die Rockhal in Luxemburg lud am 23.09 zu GOD IS AN ASTRONAUT ein. Unterstützt wurden die Iren von den Luxemburger Jungs von NO METAL IN THIS BATTLE. Beides großartige Bands, die auf einen perfekten Abend hoffen ließen. Dennoch hielt sich der Ansturm stark in Grenzen. Sehr schade, denn die Bands hätten es definitiv verdient gehabt und die Tickets lagen keinesfalls in einem hohen Preissegment. Wer sich dieses Spektakel entgehen ließ ist schlichtweg selbst schuld.

Der Weg Einer FreiheitWieder einmal bescherte die Saarbrücker Garage Freunden der härteren musikalischen Gangart einen perfekten Start in das Wochenende. Die deutsche Blackmetalhoffnung DER WEG EINER FREIHEIT wurde für den kleinen Club der saarländischen Veranstalter gebucht. Spätestens der fulminante Auftritt auf dem Summer Breeze einen Monat zuvor ließen diesen Club-Gig zu einem absoluten Pflichttermin werden, zumal dieser auch für den kleinen Geldbeutel gut zu realisieren war. Mit an Bord hatten die Würzburger die Label-Kollegen NEGATOR, welche die Saarbrücker erst einmal wachrütteln sollten.

20131001 vorbericht powerwolfNachdem schon die Wolfsnächte-Tour 2012 ein Erfolg war, setzen die Wölfe dies im Jahr 2013 mit neuen Bands fort. Mit wachsendem Erfolg und Platz 1 der deutschen Charts im Rücken läßt es sich auch leicht in größeren Hallen als im letzten Jahr spielen, und die sind dann auch öfter mal ausverkauft. So auch das LKA in Stuttgart, das ausverkauft oder kurz davor ist, so kuschelig, wie es darin zugeht. Ich bin eigentlich ganz froh, mal wieder ein Konzert im LKA zu besuchen, immerhin war ich schon seit 7 langen Jahren nicht mehr. Dafür ist die Hinfahrt dank Nebel, Regen, Baustellen und diversen Staus die reinste Tortur, aber dafür können ja die Wölfe nix.

kvelertak tourplakatMontag Abend, 19 Uhr. Es ist Herbst. Die langsam-kriechende Dunkelheit macht sich bemerkbar, die Laune an sich ist möglicherweise etwas getrübt. Bloß was kann man dagegen machen? Ganz klar, ein norwegischer Themenabend in der Saarbrücker Garage. Thema heute: „Norwegischer Volkstanz". Die musikalische Begleitung erfolgt durch vier norwegische Kapellen namens HONNINGBARNA, GERILJA, ÅRABROT und KVELERTAK. Dieser Abend sollte eigentlich vom Arzt deines Vertrauens verschrieben werden, denn du wirst so schnell nichts anderes finden, was so dermaßen schnell und effizient und auch noch ohne Nebenwirkungen deine Laune hebt.

20131011FatesWarningFlyerSie ließen ihre Fans lange warten, zumindest was ein neues Studioalbum angeht, denn zwischen „FWX" und „Darkness In A Different Light" liegen geschlagene neun Jahre. Live waren FATES WARNING öfter präsent, so liegt das letzte Gastspiel im fränkischen Prog-Wohnzimmer nur achtzehn Monate zurück. Dennoch war der Colos-Saal wieder gut gefüllt, denn es gab ja das kürzlich erfolgte, und von Kritikern hoch gelobte Release zu feiern. Begleitet wurden die US-Proggies auf dieser Tour von ihren Landsleuten THE OMEGA EXPERIMENT und den Norwegern DIVIDED MULTITUDE.

20130927 vorbericht finntroll.jpgEs ist ein schöner warmer Spätsommertag (ok, eigentlich ist schon Herbst, aber ich weigere mich, das anzuerkennen); was kann man da schöneres machen als nach Speyer zu fahren um sich etwas Pagan Metal zu gönnen? Die Halle 101 ist für Metalkonzerte eigentlich ideal gelegen: Im Industriegebiet, direkt neben dem Flugplatz, so daß man keinem auf die Nerven geht und auch noch direkt vor der Tür parken kann. Und direkt neben der Halle gibt es auch noch ein Burgerrestaurant, so daß man auch nicht verhungern muß. Wobei man ja in der Halle selbst auch nochmal eine Kleinigkeit essen kann.

20130924 vorbericht orphanedlandDer Colos-Saal Aschaffenburg goes Garage Saarbrücken. Um 19:00 Uhr beginnt der Einlass, wie auf der Karte und der Homepage angekündigt. Laut Karte und Homepage soll der Beginn des Konzerts um 20:00 Uhr sein. Tatsächlich müssen THE MARS CHRONICLES jedoch schon zwischen 19:15 und 19:30 auf die Bühne, was dazu führt, dass die Band gerade mal vor einer Handvoll Leute spielen muss. Auch nicht grade die feine Art. Es sollte ja jedem klar sein, dass man bei vier spielenden Bands am Abend vielleicht etwas früher anfangen muss. Das kann man dann aber auch vorher drauf schreiben. So haben Bands und Fans darunter zu leiden. (Anne)

Def LeppardAuch DEF LEPPARD springen auf den Zug auf, ihre Konzertveröffentlichung vorab als Premiere der breiten Öffentlichkeit im Kino zu präsentieren. Wie ich selbst bereits bei der letzten Vorstellung dieser Art (Judas Priest - Epitaph (Weltpremiere, UCI-Kinowelt)) erwähnt habe, finde ich diese Idee sehr gut. Denn auch wenn es kein richtiges Konzert ist, hat man zumindest annähernd eine Art Konzertfeeling. Doch wie ist diese bei DEF LEPPARD's „Viva Hysteria!"?

disco ensemble pressEin grauer Dienstag Abend im September, in Deutschland fängt es langsam aber sicher an zu "herbsten". Wie schön, wenn man der ungemütlichen Witterung in Form eines Live-Gigs entfliehen kann - die finnischen Indie-Alternative-Punker DISCO ENSEMBLE boten sich als ein absolut probates Mittel an. Der Kleine Klub der Garage bot den perfekten Rahmen für gut 100 Nasen an diesem Abend - und ganz besonders für das "Vorgrüppchen" JAAKKO & JAY, ebenfalls aus Finnland, welches auch pünktlich um 20 Uhr beginnen sollte.

The Winery DogsÜber die aktuelle WINERY DOGS Scheibe habe ich ja bereits berichtet, und wie ich es da bereits vermutet hatte, kommen die Songs live wesentlich besser rüber. Für ihre erste Deutschlandshow gastierten THE WINERY DOGS am Samstag dem 08.09.2013 in der gut gefüllten Garage in Saarbrücken und rockten, was das Zeug hielt. Als Vorband wurden THE SIXXIS verpflichtet, die ebenfalls einen gelungenen Auftritt hinlegten.


Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015