robertplant tourflyerGroß war die Hoffnung der Fangemeinde, als LED ZEPPELIN noch einmal für ein Konzert zusammen fanden, doch außer dem Mitschnitt "Celebration Day" gab es von dem Gig in der Londoner O2 World kein Nachbeben. Dabei wären John Paul Jones und Jimmy Page einer weiteren Tour nicht abgeneigt gewesen, doch ausgerechnet ROBERT PLANT machte dem Unterfangen einen Strich durch die Rechnung. Dabei ist der Frontmann derjenige, der seit der Trennung musikalisch am aktivsten war und auch heute noch viel unterwegs ist. So trommelte er die SENSATIONAL SPACE SHIFTERS wieder zusammen, die ihn bereits zu Beginn des Jahrtausends begleiteten und nahm mit ihnen im letzten Jahr "Lullaby... And The Ceaseless Roar" auf. Mit der Scheibe im Gepäck gastierte man nun schon zweiten Mal in Deutschland, wo man in der Frankfurter Jahrhunderthalle Station machte. So nutzte ich die Gelegenheit für NECKBREAKER eine der wenigen mir noch unbekannten Konzertlocations aufzusuchen. Auf Photos müssen die Leser allerdings aufgrund des Verbotes verzichten, so müssen hier nur die Worte sprechen.

20150803 RobZombie 00„Ausverkauft!" hieß es am 03.08.2015 in der Live Music Hall in Köln, insgesamt 1500 Gäste lockte ROB ZOMBIE für sein einziges Hallenkonzert in Deutschland an. Mit im Gepäck hatte er die Schweden AVATAR, die die Menge bei 35 °Celsius Außentemperatur bereits ordentlich aufheizten.

Crowbar Euro15Es war ziemlich genau vor einem Jahr, als die Sludgekönige den Kleinen Klub im Zuge ihrer dreizügigen (!) Europatour mit ihrer massiven Anwesenheit beehrten. Nun ist es endlich wieder soweit, mit im Gepäck haben sie dieses Mal keine lokale Vorband, sondern die Ausnahmeband EARTHSHIP aus Berlin, mit der sie bereits früher zusammen zockten. Dann sind wir mal gespannt, ob sich der Trend, die Saarbrücker Konzerte, die eher dem „Underground" zugeordnet werden können, kaum noch zu besuchen, fortsetzen wird. Aber genug geschachtelt, kommen wir zum Wesentlichen, nämlich der Musik.

20150702 BlackLabelSociety SBZwar war die Hitzewelle montags bereits ein wenig abgeklungen, dennoch schwitzte man beim Besuch von BLACK LABEL SOCIETY zusammen mit THE NEW BLACK bereits rein durchs Stehen. Die Garage in Saarbrücken konnte sich über den Tag bereits gut aufheizen, und beide Bands heizten dann noch dem Publikum ein. Schade, nur dass BLACK LABEL SOCIETY offensichtlich ein Problem damit haben Fotografen in den Fotograben zu lassen, eine solche Arroganz hätte ich vielleicht bei LADY GAGA erwartet, aber nicht bei ZAKK WYLDE.

EHG Spring2015Konzerte unter der Woche sind eine Sache, Konzerte im Kleinen Klub bei Außentemperaturen von über 30 Grad eine andere. Wenn da nicht gerade EYEHATEGOD mit den Kumpels von BITTERNESS EXHUMED aufspielen, vermeidet man es eigentlich überhaupt, das vielleicht kühlere Heim zu verlassen.
Aber dennoch haben sich einige Leute vor dem Club versammelt, Musiker wie Fans, vertieft in Gespräche und der Sonne einfach den Stinkfinger gezeigt. Viele bekannte Gesichter trifft man vor dem Club an, ähnlich wie bei einem Klassentreffen, denn EYEHATEGOD ist nunmal eine Band, die alle Stilrichtungen zusammenkommen lassen und immer gerne willkommen sind in Saarbrücken.

live 20150703 02Die Mitte der Siebziger Jahre beginnende Karriere von BILLY IDOL ist nicht nur von Höhen und Tiefen geprägt, eigentlich ist es ein kleines Wunder, dass William Broad (so der bürgerliche Name) auch mit fast 60 Lenzen auf dem Buckel noch aktiv die Bretter, die die Welt bedeuten, bearbeiten kann. Fast auf den Tag genau vor einem Jahr habe ich an gleicher Stelle ZZ TOP gesehen, nun gut musikalisch haben die texanischen Bluesrocker und der extrovertierte Ex-Punk nahezu nichts gemeinsam, aber es ist schon bemerkenswert, wie beide "Künstler" ihre optischen Markenzeiten über die Jahre transportiert haben, ohne augenscheinlich älter zu werden.

live judaspriest 01Der Beginn der alljährlichen Festivalsaison in Europa bedeutet immer auch, dass gerade die Bands aus Übersee die Zeit zwischen den einzelnen Festivals sinnvoll füllen müssen und was bietet sich da besseres als an einfach noch mehr Gigs zu spielen? Der Terminplan der Rockhal in Juni und Juli ist in Sachen Hard & Heavy jedenfalls proppenvoll, MOTÖRHEAD, GOJIRA, GODSMACK, SLASH, JUDAS PRIEST, da weiß man gar nicht so genau, für was man sich entscheiden soll, zwei Redakteure entschieden sich am 16.06. für JUDAS PRIEST und tags drauf auch für SLASH - aber das ist eine andere Story, die es an anderer Stelle zu lesen gibt.

20150619 helldozers mtc200pxWas könnte man an dem Wochenende, an dem eigentlich das Metalfest an der Loreley hätte stattfinden sollen als Ausgleich tun? Richtig, von Saarbrücken nach Köln fahren. Nein nicht zu AC/DC, die gleichzeitig auf der Jahnwiese spielen, sondern mitten rein in die Stadt ins MTC Cologne! Ein Underground-Konzert, so richtig schön im Kölner Untergrund und das sage ich deshalb, weil es erst mal tief die Treppe runter geht um zum Ort des Geschehens zu gelangen.

20150617 Slash RockhalBereits das dritte Mal sind SLASH FEAT. MYLES KENNEDY AND THE CONSPIRATORS am 17.06.2015 in der Rockhal in Luxemburg eingefallen. Und zum dritten Mal gab es eine volle Halle mit begeisterten Fans. Etwas, das unter anderem an der Spielzeit von über 120 Minuten liegen mag, zum anderen aber auch an der unglaublichen Spielfreude, die diese Band im nun fünften Jahr immer noch an den Tag legt. Somit kamen an diesem Abend alle Fans voll auf ihren Kosten, und die grandiose Stimmung ist nur schwer in Worte zu fassen.

20150513-DefLeppard 2Ganze zwölf Jahre ist es her, dass DEF LEPPARD zum letzten Mal deutsche Konzerthallen füllten. Entsprechend groß war der Andrang in der Offenbacher Stadthalle, als die aus Sheffield stammende Band zusammen mit den BLACK STAR RIDERS am 27.05.2015 nach Deutschland zurückkehrten. Ich selbst bin bis dahin leider noch nie in den Genuss gekommen, diese Band live zu erleben. Auf dem Graspop 2008 in Belgien hatte ich den Auftritt schlichtweg verpasst und seither immer nur über Konzerte der Band gelesen. Dabei waren von Meinungen wie „grandios", bis hin zu „unterirdisch" fast alle vertreten und irgendwie wusste ich daher nicht so recht, was mich erwarten würde. Des Öfteren wurde auch der Sound bemängelt, etwas, das gerade bei einer Band wie DEF LEPPARD ein sehr schwerwiegendes Argument ist. Allerdings kann ich keinen dieser Punkte für die Show in Offenbach anbringen, ich für meinen Teil kann das Konzert fast nicht in Worte packen, letzten Endes würde ich sie schlichtweg als „phänomenal" bezeichnen.

20150424 Aerosmith Rocks Donington Plakat newDa mir das Erlebnis AEROSMITH live zu sehen bisher verwehrt blieb, war die Freude umso größer als ich erfuhr, dass UCI-Events den neuen AEROSMITH Konzertfilm „Aerosmith Rocks Donington" in den UCI-Kinowelt Kinos zeigen würde. Also packte ich am 18.05. meine Siebensachen und machte mich auf den Weg nach Donington, bis mir auf halber Strecke einfiel, dass es doch nur nach Kaiserslautern geht.

agnosticfront tour2015Montag Abend 19 Uhr: Die Kollegen von Saarevent haben es mal wieder geschafft die Roots des New York Hardcore nach Saarbrücken zu ziehen. AGNOSTIC FRONT, die Band der viele von uns schon seit Jahrzehnten treu sind, laden zu einem heftigen Start in die Woche ein.

lynyrdskynyrd flyerSeit der frühere Drummer Bob Burns am 3. April bei einem Autounfall starb ist tatsächlich eine komplette Besetzung der Südstaatenlegende im Himmel zusammen. Keine Band hat es so schwer getroffen und dennoch sind sie immer wieder aufgestanden, denn der Kern um Urmitglied Gary Rossington blieb ebenso bestehen wie ihre Songs. Ihr Einfluss in der Szene ist heute noch enorm, und mit ihren beiden letzten Alben haben sie der Rockwelt zwei weitere starke Werke hinterlassen. Auch live sind sie in den Staaten immer noch sehr aktiv, nach Europa verschlägt es LYNYRD SYNYRD seltener. Nach drei Jahren gibt es lediglich ein Konzert in Deutschland, welches sich NECKBREAKER nicht entgehen lassen durfte. Wie steif wehte die Südstaatenfahne an diesem Abend in der Ludwigsburger MHP Arena?

doro live 01Die Queen ist zurück. Nein, nicht die von England, sondern "unsere" Metal-Queen DORO PESCH. Am Sonntag, den 19.04.2015, fand sich die First Lady des Heavy Metal und Hardrocks in der Garage in Saarbrücken ein, nach über drei Jahrzehnten auf der Bühne immer noch hungrig und spielfreudig. Und die Fans pilgerten zahlreich dort hin, um dabei zu sein. Unter ihnen natürlich auch ich, schließlich begleitet mich die Musik der obersympathischen Düsseldorferin und ihrer ebenfalls total sympathischen Bandkollegen nun schon seit Jahren. Also fand ich mich gegen 19:30 Uhr in der zu diesem Zeitpunkt schon fast komplett vollen Garage ein, um der Dame mal wieder meine Ehrerbietung zu erweisen. Nachdem ich mich noch kurz mit den Kollegen ausgetauscht hatte und zu der Feststellung kam, dass es keinen abgesperrten Fotograben gab, war gerade noch Zeit für ein Bier und dann gingen die Lichter auch schon aus.

live 20151704 0101 epitaphIm Gegensatz zu den englischen Prog-Kollegen ihrer Tage war den meisten Krautrockbands kein nachhaltiger Erfolg beschieden. Die meisten von ihnen existieren heute nicht mehr oder eher als Liebhaberthemen. Dabei war die Qualität von JANE oder AMON DÜÜL II unbestritten. In die Riege der Bands, die sich als Kult bis jetzt durchgebissen haben, zählen sicherlich EPITAPH, die es in ihren Glanzzeiten mit den Szeneführern aufnehmen konnten. Nach einem Neustart 2001 nahmen die Dortmunder auch zwei weitere starke Studioscheiben auf und überraschten im letzten Jahr mit einem tollen Akustikalbum. Dazu touren sie regelmäßig durch die Clubs der Republik, wo sie auf ihre kleine aber treue Fanbase vertrauen können. So gastierten sie schon öfter im Freudenburger Dussaal und kommen immer wieder gerne dorthin, so wie am letzten Freitag.

Hatefest2015Ich bin ja sehr gespannt auf das diesjährige HATEFEST und freue mich total, dass es in der Garage Saarbrücken endlich mal wieder etwas handfester zugeht. Jedoch befürchte ich, das Teile des Programms eher wie ein Sportfest (schneller, schneller) wirken und jede Berichterstattung darüber auch in der Sportschau gut ankäme. RTN hat ein fantastisches Bündel großartiger Hartwurst-Bands zusammengeschnürt, jedoch lässt die Abtrennung der Garage auf die Hälfte, böses Ahnen.

20150330 Rock Revelation TourNachdem es bereits 2014 eine Rock Revelation Tour, damals mit GRAND MAGUS, AUDREY HORNE, ZODIAC und THE VINTAGE CARAVAN gegeben hatte, konnte man eigentlich ohne einen großen Verlust befürchten zu müssen, Haus und Hof darauf verwetten, dass in diesem Jahr die BLUES PILLS, die Senkrechtstarter der letzten 18 Monate der Rock und Blues Szene, die Rock Revelation Tour headlinen werden. In der Karriereplanung macht es jedenfalls Sinn sich vor den Sommerfestivals im Frühjahr nochmals zu präsentieren, bevor auf die Band die Königsaufgabe wartet: dem großartigen Debütwerk einen adäquaten Nachfolger zur Seite zu stellen. Das ist Zukunftsmusik, mit den besagten BLUES PILLS als Headliner, den schweißtreibend rockenden TRUCKFIGHTERS, den psychedelisch-doomigen JEX THOTH und den Folk inspirierten THREE SEASONS hat RTN ein buntes Programm zusammengestellt, das unterstrich, dass bei einer solchen Tour nicht alle Bands haargenau gleich klingen müssen. (Maik)

moonspell flyerBislang war es mir noch nicht vergönnt eine komplette Show der Portugiesen zu sehen, bislang durfte ich sie nur auf Festivals oder kleinen Festivaltouren genießen. Dabei liegt mein erster Kontakt mit ihnen schon weit zurück, mit dem Erfolg ihres zweiten Albums "Irreligious" konnten sie auch mich auf ihre Seite ziehen. Diesem Erfolg liefen sie lange nach, gerade Ende der Neunziger mit den zu schnell ändernden Zeitgeistern verzettelten sich auch MOONSPELL ein wenig. Doch seit etwa zehn Jahren, in denen die Alben nicht mehr so schnell hintereinander, dafür durchdachter kamen, fanden sie ihre eigene Linie, die ihre treue Fanbase wahren konnte. Kurz nach der Veröffentlichung ihres zehnten Longplayers "Extinct" ging es damit auf Tour. An dem Abend in der Kulturfabrik im luxemburgischen Esch-Sur-Alzette gab es eine weitere Premiere für mich, denn bislang kannte ich das Venue nur von diversen Metalbörsen. Begleitet wurden die Südeuropäer von den Griechen SEPTICFLESH und den deutschen Gothicrockern LACRIMAS PROFUNDERE. (Rainer)

liv 20150324 05Der 24.03.2015 war für mich schon eine Besonderheit. SUBWAY TO SALLY gastierten nach längerer Zeit mal wieder in der Garage in Saarbrücken und für mich war dieses Konzert der 55. Gig der Band, bei dem ich anwesend war. Ich höre die Band schon seit 1994, seit dem Debütalbum, das so anders war als alles, was man zu dieser Zeit gehört hatte und ich war Zeuge großartiger Auftritte und in all der Zeit konnte die Band immer etwas von sich behaupten, was noch keine andere Band geschafft hat, die ich je live gesehen habe: sie waren niemals auch nur ansatzweise lustlos oder haben einen schlechten Gig geliefert. Nicht ein einziges Mal. Also kann man sich vorstellen, dass ich mit sehr hohen Erwartungen zu diesem Konzert gefahren bin, zumal ich die Band mittlerweile seit guten drei Jahren nicht mehr live gesehen hatte.

interview 20150304 entera02Am 07.03.2015 fand im Hobbitkeller ein denkwürdiges Ereignis statt. Gemeinsam mit UNE, ZEROGOD und SENSLES feierte das ehemalig saarpfälzische und jetzt fränkische Thrash Metal-Urgestein ENTERA sein 25jähriges Jubiläum. Dass ich es mir nicht nehmen lassen konnte, an diesem Abend dort zu sein und den Jungs zu huldigen, dürfte ja wohl klar sein. Also habe ich die Nackenmuskulatur vorher ordentlich geölt und die morschen Knochen fit gemacht für einen Gig, der ohne jeden Zweifel schweißtreibend werden würde.


Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015