Eternity Magazin
BLUT AUS NORD legen mit „MoRT“ eine neue Scheibe vor, die so ganz und gar nicht nach dem Black Metal klingt, den man von ihnen vielleicht erwarten würde. Wo die Band eh schon nur für die ganz Harten geeignet war, wird diese Platte noch mehr spalten. Wenn man einmal den Blick gen Ende dieses Reviews wagt und die Bewertung vorgreift, dann wird man sich vielleicht wundern, warum dort keine vorzufinden ist.
Das liegt ganz einfach daran, dass „MoRT“ nicht wirklich Musik ist. Was uns die Franzosen BLUT AUS NORD hier anreichen, ist eine Geräuschkulisse, die man selbst mit sehr gutem Willen nicht ohne weiteres als Musik bezeichnen kann. Und ich gehöre bei Leibe nicht zu denjenigen Redakteuren, deren Alarmglocken bei gewissen Musikstilen schon zu bersten beginnen, bevor sie die CD gehört haben.

Ok, zugegeben, man hört tatsächlich Instrumente heraus und auch im Hintergrund eine gehauchte, verstörende Stimme. Aber wer die 8 Tracks ohne Namen als Songs bezeichnet, der kann nicht von dieser Welt sein.
„MoRT“ ist eine völlig verstörende, nervende, beängstigende, kaputte Geräuschkulisse, die den Hörer schier in den Wahnsinn treibt. Und das muss man BLUT AUS NORD zugestehen, so was hat man vorher definitiv noch nie gehört!

Für wen könnte jetzt „MoRT“ interessant ein? Definitiv nichts ist es für gestresste Menschen, die viel arbeiten, denn diese wird es in den Wahnsinn treiben. Gut geeignet ist diese Platte für Selbstmord gefährdete, so als letzter Schubs die Brücke runter.
Mit Sicherheit haben BLUT AUS NORD hier etwas Einzigartiges geschaffen, allerdings nicht etwas, woran sich vorher keiner heran getraut hat oder keinem eingefallen wäre, sondern etwas, was bisher jedem als absoluter Quatsch erschien. Als Quatsch muss man diese Platte nicht unbedingt bezeichnen, auch wenn 95% der Hörer es so sehen werden. Einige würden es sogar als Kunst bezeichnen. Wer daran Gefallen findet, dem wünsche ich viel Spaß, ich kann hier auf keinen Fall eine Wertung aussprechen. Völlig unmöglich. (Bernie)

Bewertung:-- / --

Anzahl der Songs: 8
Spielzeit: 47:15 min
Label: Candlelight Records
Veröffentlichungstermin: 02.10.2006
Submit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to Twitter
An dieser Diskussion teilnehmen.


Neckbreaker präsentiert

Einloggen

Neckbreaker durchsuchen

nb gallery

nb recruiting

nb Forum

Gewinnspiele

nb gewinnspiele

Partner