STORMWARRIOR wurden oft als die gerechtfertigten Nachfolger der alten HELLOWEEN gehandelt, zu deren Debüt Zeiten und Kai Hansen am Mikro, wohl gemerkt. Auf ihrer Tour mit GAMMA RAY durch japanische Gefilde zeichneten die Hamburger Jungs ihre Shows im Dezember 2005 mit und beehren uns nun nach nur zwei regulären Alben mit einer Japan Live-Scheibe namens „At foreign shores“. Man kann sich natürlich die Frage stellen, ob es denn wirklich notwendig ist, als noch recht „kleine“ Band, nach 2 Alben schon eine Live Platte raus zu hauen. Auf der anderen Seite kann man wohl verstehen, dass die Asia Reise für die Norddeutschen ein ganz besonderer Punkt in ihrer Karriere gewesen sein muss, den man irgendwie festhalten muss. Dann kann man auch ruhig ein Album draus machen.

Der Sound auf dieser Scheibe klingt so astrein und sauber gespielt, dass es schon unheimlich anmutet. Man könnte sich bei solch perfekten Aufnahmen entweder fragen, wie viele abertausende Stunden im Proberaum verbracht wurden um so tight zu spielen, oder wie viel abertausend Euros an Aufnahme Equipment benutzt wurde. Wie leider so oft üblich könnte natürlich auch ne Menge Overdubs der Grund für den perfekten Sound sein. Man weiß es bei Live Platten nie so genau. Auf jeden Fall hat GAMMA RAY Basser Cirk SCHlächter beim Mastern sehr gute Arbeit geleistet.
Fakt ist, dass diese Live Aufnahme von STORMWARRIOR absolut besser nicht sein könnte! Keine wirklichen Spielfehler sind raus zu hören und der Gesang ist auch sehr gut gelungen. Songs wie „The axewielder“, „Lindisfarne“ oder „Iron prayers“ knallen schön durch die Boxen und lassen einen noch mal die alten Power Metal Platten aus dem Regal ziehen.

Für einen STORMWARRIOR Fan ist „At foreign shores“ sicherlich ein Muss. Für Fans des treibenden Old School Power Metal mit viel „Blood and Steel“ könnte dies vielleicht ein Einstieg in die Band sein. Obwohl man in diesem Fall doch besser eins der Alben antesten sollte. STORMWARRIOR sind ohne Frage DIE Nachfolger der Band, die damals „Walls of Jericho“ aufgenommen hat und damit die Musikwelt für immer geprägt hat.
„At foreing shores“ ist zwar nicht zwingend notwendig aber trotz allem eine sehr gute Live Scheibe! (Bernie)

Bewertung: -- / --

Anzahl der Songs: 10
Spielzeit: 45:47 min
Label: Remedy Records
Veröffentlichungsdatum: 25.08.2006
Submit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to Twitter
An dieser Diskussion teilnehmen.


Neckbreaker präsentiert

Einloggen

Neckbreaker durchsuchen

nb gallery 2014

nb recruiting 2014

nb forum 2014 new

Partner