Eternity Magazin
Mit „Black Crystal Sun“ veröffentlicht die älteste Death Metal Band Italiens ihr neustes Werk als MCD auf dem internationalen Markt. Nach der Gründung im Jahre 1989 wurden in der langen Bandgeschichte als erste italienische Band mit MALEVOLENT CREATION, VADER, KREATOR und Konsorten einige Gigs gespielt. Auch in Punkto Plattendeal in den USA waren MINDSNARE die ersten ihres Landes. Auf die Musik an sich haben die ganzen ersten Plätze natürlich keinerlei Auswirkungen. Auch der Sieg bei der WM 2006 wird MINDSNARE weniger helfen als den Korruptionsschergen von Juve und seinen Betrügerkollegen. Denn „Black Crystal Sun“ bietet allenfalls durchschnittlichen Old School Death Metal.

„Wardance“ oder „Scorn of the defeated“ sind recht nett anzuhören, offenbaren aber besonders bei letztgenanntem die nur durchschnittlichen Fähigkeiten der Italiener. Die Gitarrenparts sind offensichtlich nicht besonders sauber eingespielt und die Drums holpern trotz Trigger ganz schön unsicher durch die Songs.
Das Gaspedal wird zwar schön durchgetreten und Sänger Gigi Casini ist mit einer bös tiefen Stimme gesegnet. Allerdings können MINDSNARE hier leider nicht wirklich überzeugen.
Nicht so schlecht, aber vorhersehbar und vor allem im Durchschnitt versinkender Death Metal, den man schon sehr oft besser gehört hat.

Dass man mit „Gladiator“ einen Mitschnitt aus gleichnamigen Film anstatt eines weiteren neuen Songs auf die Platte packt und somit nur 4 neue Tracks zu finden sind, regt auch nicht zwingend zum Kauf an. Obwohl mit „I shall never fall“ der mit Abstand beste Song des Albums folgt, den man sich auch mal öfter antun kann.
Der Sound der Scheibe hätte definitiv besser sein können, die Gitarren klingen zwar recht fett, im Ganzen ist aber nicht genug Pfeffer drin. Da hätte man das Eisen etwas länger und gekonnter schmieden müssen.

Die letzten beiden Tracks entpuppen sich als Liveaufnahmen vom „Obscene Extreme“ Festival 2005 und sind mehr schlecht als recht zur Veröffentlichung geeignet, dafür ist die Performance einfach nicht gut genug. Lustig allerdings die Ansprache des „Moderators“ in einer unverständlichen, kauzigen, slawischen Sprache.

Eine Kaufempfehlung kann man für MINDSNARE’s „Black Crystal Sun“ leider nicht aussprechen, dafür bieten die Italiener auf ihrer neuen MCD einfach zu wenig. Vielleicht wird bei dem nächsten Full length album etwas mehr auf Sound und Songs geachtet, so dass die älteste Death Metal Band Italiens nach der Nationalelf auch noch zu ihren Lorbeeren kommt. (Bernie)


Bewertung: 5,5 / 10

Anzahl der Songs: 7
Spielzeit: 20:29 min
Label: Cxxtbxxcher Records
Veröffentlichungstermin: 14.07.2006
Submit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to Twitter
An dieser Diskussion teilnehmen.


Neckbreaker präsentiert

Einloggen

Neckbreaker durchsuchen

nb gallery 2014

nb recruiting 2014

nb forum 2014 new