blackblitz_borntorockBLACK BLITZ, mittlerweile dank einer äußerst dubiosen Folge von ProSiebens „Galileo“ bekannt aus Funk und Fernsehen, konnte ich dieses Jahr schon live bewundern. Und da sie mir da schon zugesagt haben, habe ich nicht lange gezögert, als ihr Debüt „Born To Rock“ zum Reviewen zu uns in die Redaktion flatterte. Also flugs Scheibe in den Player geschmissen und los geht’s.

Ganz unvorbereitet bin ich ja nicht, immerhin hat die Band auf dem diesjährigen Dong Open Air fast alles Songs von „Born To Rock“ live gespielt und da die Songs allesamt ganz leicht im Ohr bleiben, kann man schon beim ersten Hören fast mitsingen. Aber etwas überrascht bin ich schon, wie gut die Sache reingeht.

Als kleines Manko könnte man vielleicht anführen, daß die einzelnen Songs einander doch sehr ähneln und daß die Scheibe mit einer knappen halben Stunde etwas zu kurz geraten ist. Denn ansonsten haben die drei Münchner eigentlich so ziemlich alles richtig gemacht. Die kleinen Schönheitsfehler dürften jedoch vor allem daran liegen, daß dies das Debüt des Dreiers ist. Das sollte man einfach im Hinterkopf behalten.

Denn dafür ist „Born To Rock“ mehr als nur ordentlich geraten. Die Scheibe rockt und groovt so richtig schön und vertreibt jede miese Laune. Der ideale Stimmungsaufheller quasi. Auch einen Anspieltip zu geben fällt mir ziemlich schwer, denn kein Song sticht so wirklich heraus. Was aber alleine daran liegt, daß alle Songs auf einem ziemlich hohen Niveau liegen. Besonders gefällt mir auch die Rockröhre von Sänger Thomas Bauer. Genau so muß ein Rock-Sänger klingen.  

Alles in allem ist „Born To Rock“ ein wirklich gutes Debüt geworden, mit dem die Band eigentlich bald eine Plattenfirma finden sollte (sofern das nicht schon geschehen ist). Und dann bin ich schon wirklich auf die zweite Scheibe gespannt. Auf der Homepage der Jungs kann man sich übrigens das komplette Album in voller Länge anhören, was auch alle tun sollten, die denken, das hier könnte etwas für sie sein. (Anne)


Bewertung: 8,5 / 10

Anzahl der Songs: 9
Spielzeit: 34:53 min
Label: Eigenproduktion
Veröffentlichungstermin: 05.08.2011
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Letzte Galerien

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015